Big Black Wet Asses
Filmdaten
Deutscher Titel Big Black Wet Asses
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr seit 2004
Stab
Regie Thomas Zupko/L.T.

Big Black Wet Asses ist eine US-amerikanische Pornofilmreihe des Labels Elegant Angel. Die Reihe wurde im Jahr 2010 mit dem XRCO Award in der Kategorie Best Ethnic Series ausgezeichnet.

Seit 2004 wurden elf Folgen der Reihe gedreht. Die Reihe zeigt vorwiegend afro-amerikanische und lateinamerikanische Darstellerinnen. Die bekanntesten Stars der Serie sind Jada Fire, Vanessa Blue und Sinnamon Love.

Darstellerinnen

  • Big Black Wet Asses 1 (2004): Jada Fire, Lanay, Desiree, Sydnee Capri, Vanessa Blue
  • Big Black Wet Asses 2 (2005): Ayana Angel, Chloe Black, Lady Armani, Marie Luv, Mya Mason, Sasha Rea
  • Big Black Wet Asses 3 (2005): Jada Fire, Kandi Kream, Kapri Styles, Marie Luv, Taya Silvers, Alayah Sashu
  • Big Black Wet Asses 4 (2006): America, Chyanne Jacobs, Jazmine Cashmere, Love, Olivia Winters
  • Big Black Wet Asses 5 (2006): Alana Moore, Cherokee D'Ass, Kara Kane, Nautica, Skyy Black, Unique La Sage
  • Big Black Wet Asses 6 (2007): Beauty Dior, Chrisyy Blaque, Delotta Brown, Kitten, Sinnamon Love, Sydnee Capri, Olivia Winters, Vanessa Blue
  • Big Black Wet Asses 7 (2007): Aymee Austynn, Cinna Bunz, Kira, Mone Divine, Adina Jewel, Sensious, Vanity Cruz
  • Big Black Wet Asses 8 (2008): Brown Sugar, Carmen Hayes, Cherokee D'Ass, Chyanne Jacobs, Pleasure Bunny, Vida Valentine
  • Big Black Wet Asses 9 (2008): Donna Red, Janet Jacme, Millian Blu, Misty Mason, Ms. Juicy, Tia Cherry
  • Big Black Wet Asses 10 (2009): Alexandria, Obsession, Pursuajon, Samone Taylor, Sinnamon Love, Skyy Jolie
  • Big Black Wet Asses 11 (2010): Angel Black, GizelleXXX, Melody Nakai, Mya G., Taylor Layne

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Big Wet Asses — ist eine US amerikanische Pornofilmreihe des Labels Elegant Angel. Die Reihe wurde mehrfach mit dem AVN Award und dem XRCO Award ausgezeichnet. Seit 2003 wurden 18 Folgen der Reihe gedreht. Die Reihe zeigt Analsex und Darstellerinnen mit großem… …   Deutsch Wikipedia

  • Elegant Angel — Création 1990 Fondateurs Patrick Collins John Stagliano Forme juridique Private …   Wikipédia en Français

  • XRCO Awards — Description Récompense pour le cinéma pornographique Organisateur X Rated Critics Organization Pays  États Unis Date de création …   Wikipédia en Français

  • XRCO Award — Preisverleihung 2009 Der XRCO Award ist ein seit 1985 jährlich vergebener Filmpreis der US amerikanischen Pornobranche. Die Abkürzung XRCO steht für X Rated Critics Organization, eine US amerikanische Organisation von Kritikern pornographischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Premios XRCO — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Vanessa Blue — Surnom Domina X Naissance 27 mai 1974 (1974 05 27) …   Wikipédia en Français

  • AVN Awards — Cérémonie des AVN Awards 2007 Prix remis AVN Award Description Récompense l excellence dans le cinéma pornographique …   Wikipédia en Français

  • AVN Award — Publikum bei den AVN Awards 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • AVN-Award — AVN Awards 2007 Der AVN Award ist ein Filmpreis der US Erotikbranche, der jährlich im Januar in Las Vegas, USA, vergeben wird. Die Abkürzung AVN steht für Adult Video News. AVN ist ein Medienunternehmen mit Sitz in Chatsworth, Kalifornien. Zu AVN …   Deutsch Wikipedia

  • AVN Awards — 2007 Der AVN Award ist ein Filmpreis der US Erotikbranche, der jährlich im Januar in Las Vegas, USA, vergeben wird. Die Abkürzung AVN steht für Adult Video News. AVN ist ein Medienunternehmen mit Sitz in Chatsworth, Kalifornien. Zu AVN gehören… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”