Abebe Mekonnen

Abebe Mekonnen (* 9. Januar 1964) ist ein ehemaliger äthiopischer Langstreckenläufer, der in den 80er und 90er Jahren große Erfolge auf der Marathonstrecke hatte.

Der Neffe des Olympiasiegers Abebe Bikila gewann 1986 den Rotterdam- und den Montreal-Marathon, 1987 den Paris-Marathon, 1988 den Peking-Marathon in 2:07:35 (gleichzeitig seine persönliche Bestzeit und immer noch gültiger Streckenrekord) und 1989 den Boston-Marathon. Außerdem gewann er dreimal den Tokyo International Men's Marathon (1988, 1991, 1993).

1986 wurde er Zweiter bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften. Ein Erfolg bei Olympischen Spielen blieb ihm allerdings versagt: Bei den Spielen 1992 in Barcelona musste er aufgeben, beim Marathon der Spiele 1996 in Atlanta kam er auf den 81. Platz.

Abebe Mekonnen ist weltweit der Läufer mit den meisten Sub-2:15-Marathons. 32 mal konnte er diese Marke in seiner Laufbahn unterbieten. [1]

Weblinks

Fußnoten

  1. Fastest n-th – Fastest Marathons auf arrs.net

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abebe Mekonnen — (born 16 October 1964) is an Ethiopian long distance runner.He was the winner of the 93rd Boston Marathon in 1989. Mekonnen also competed for Ethiopia in the 1992 Olympics and 1996 Olympics in the marathon. He did not finish in the 1992 games and …   Wikipedia

  • Abebe — ist ein zumeist äthiopischer Vorname und Nachname. Vorname: Abebe Aragai (1903–1960), äthiopischer Politiker Abebe Bikila (1932–1973), äthiopischer Marathonläufer Abebe Dinkesa (* 1984), äthiopischer Langstreckenläufer Abebe Mekonnen (* 1964),… …   Deutsch Wikipedia

  • Mekonnen — ist der Nachname von: Abebe Mekonnen (* 1964), äthiopischer Leichtathlet Deresse Mekonnen (* 1987), äthiopischer Leichtathlet Hailu Mekonnen (* 1980), äthiopischer Leichtathlet Diese Seite ist eine Beg …   Deutsch Wikipedia

  • Mekonnen Endelkachew —  Ne pas confondre avec Endalkachew Makonnen, fils de Mekonnen Endelkachew. መኮንን እንዳልካቸው Mekonnen Endelkachew Mandats 1er Premier ministre de l’ …   Wikipédia en Français

  • Berhanou Abebe — Pour les articles homonymes, voir Abebe. Dr. Berhanou Abebe (1932 2008) est historien, juriste, linguiste et professeur d université éthiopien. Biographie Berhanou Abebe est né le 14 octobre 1932 à Addis Abeba, capitale de l Empire… …   Wikipédia en Français

  • Tafari Mekonnen — Hailé Sélassié Ier Hailé Selassié Ier Negusse negest d Éthiopie …   Wikipédia en Français

  • Endalkachew Mekonnen —  Ne pas confondre avec Makonnen Endelkachew, père d Endelkachew Makonnen. እንዳልካቸው መኮንን Endelkachew Makonnen 200px Mandats 4e …   Wikipédia en Français

  • Beijing International Marathon — Der Peking Marathon (engl. Bezeichnung Beijing International Marathon; chin. 北京国际马拉松赛, Běijīng Guójì Mǎlāsōngsài; auch ANA Beijing International Marathon nach dem Hauptsponsor ANA) ist ein Marathon, der seit 1981 in Peking stattfindet (zunächst… …   Deutsch Wikipedia

  • Tokyo International Men's Marathon — Der Tokyo International Men s Marathon ist ein Marathon in Tokio für die männliche Laufelite, der von 1981 bis 2006 ausgetragen wurde. Seit 1990 fand er stets im Februar statt. 2007 wurde die Veranstaltung durch den Tokio Marathon ersetzt, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Njenga — Njenga in 2008 Tokyo Marathon Daniel Njenga (born 7 May 1976) is a Kenyan long distance runner, who specializes in the marathon. He had his first successes in 1995 as he won the steeplechase gold medal at the 1995 Summer Universiade and also the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”