Bleichröderpark
Bleichröderpark im Winter
Grenzsoldat mit Kind (1971) von Gerhard Rommel, Bronze

Der Bleichröderpark im Berliner Bezirk Pankow ist eine etwa 1,1 Hektar große Grünanlage. Der Park wurde in den Jahren 2002/2003 neu angelegt und erhielt seinen Namen offiziell am 25. April 2003.[1]

Inhaltsverzeichnis

Namensgebung und Geschichte

Der Bleichröderpark liegt im Ortsteil Berlin-Pankow, zwischen dem Grundstücken Breite Straße 34 und Schulstraße 9-11. Ein wesentlicher Teil des Parkes entstand auf den ehemaligen Grundstücken der jüdischen Familie Bleichröder, die hier bis zu ihrer Enteignung durch die Nationalsozialisten gewohnt hat. Nach 1945 und insbesondere zu DDR-Zeiten wurde der frühere Garten als Park genutzt. Vor seiner Neugestaltung nach der Wende war er zu großen Teilen versiegelt.

Der Senat von Berlin würdigt mit der Benennung des Parks das besondere soziale Engagement der Familie des Bankiers Julius Bleichröder sowie dessen Sohn Fritz Bleichröder.[1]

Aufbau

Die Parkfläche gliedert sich in drei Bereiche, eine Fläche mit Spielplatz, eine Spiel- und Liegewiese und einen Waldgarten.[2]

Kunst im Park

Im Park finden sich zwei Plastiken; zum einen das Objekt Grenzsoldat mit Kind von Gerhard Rommel in Bronze aus dem Jahr 1971 und zum anderen eine Brunnensäule mit Katzen und Vögeln von Manfred Salow (Beton und Bronze) aus dem Jahr 1978.[3] Der Bildhauer Salow erlangte im Jahr 2008 kurzfristig Berühmtheit, als nämlich zahlreiche Medien veröffentlichten, dass er unter dem Decknamen IM Salman für das Ministerium für Staatssicherheit in der DDR den mit ihm befreundeten Schauspieler Manfred Krug jahrelang bespitzelte.[4]

Einzelnachweise

  1. a b Eröffnung und Namensgebung des Bleichröderparks am 25. April 2003. Pressemitteilung des BA Pankow vom 15. April 2003
  2. Information des Senats zur Anlage des Bleichröderparks
  3. Kunst im öffentlichen Raum
  4. Der Maler, der Manfred Krug jahrelang für die Stasi bespitzelte, spricht in der B.Z., 19. September 2008. (online, abgerufen am 9. Oktober 2010)


52.5691913.40638

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fritz Bleichröder — (* 12. Januar 1875 in Berlin; † 8. November 1938 in Berlin) war ein deutscher Arzt jüdischer Herkunft. Bekannt wurde er in der Medizin durch seine Publikationen in der Fachzeitschrift Berliner Klinische Wochenschrift zum Einsatz des Katheters und …   Deutsch Wikipedia

  • Julius Bleichröder — Julius Bleichröder, um 1900 Julius (Israel Levy) Bleichröder (* 27. April 1828 in Berlin; † 17. Februar 1907 in Berlin) war ein deutscher Bankier jüdischer Herkunft. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Rommel — „Eiserner Gustav“ in Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sehenswürdigkeiten im Bezirk Pankow — Diese Liste beinhaltet die Artikel zu Sehenswürdigkeiten des Berliner Bezirks Pankow. Dabei gelten die Grenzen seit der Gebietsreform 2001 mit den Altbezirken Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee. Inhaltsverzeichnis 1 Grünanlagen und Gewässer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”