Borgarvirki
Borgarvirki

Beim Borgarvirki handelt es sich um eine der wenigen bisher entdeckten Festungsanlagen in Island.

Sie befindet sich im Westen des Bezirks Vestur-Húnavatnssýsla und unweit der Lagune Hóp im Norden des Landes.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau der Festung

Die Festung ruht in 177 m Höhe auf einem natürlichen Bollwerk aus Basaltsäulen zwischen dem See Vesturhóp und dem Víðidalur. Die 10–15 m hohen Basaltsäulen bilden in sich schon einen festungsartigen Aufbau mit einer 5–6 m tiefen Senke in der Mitte und einer Öffnung nach Osten. Auf die Basaltsäulen hat man weitere Gesteinslagen von 1 bis 2 m Höhe und bis zu 30 m Länge aufgeschichtet.

In der Mitte erkennt man Reste von ein bis zwei Hütten aus der Wikingerzeit. Die größere misst 9 x 4 m, die kleinere 8 x 4 m. Auch die Reste eines Brunnens hat man entdeckt.[1]

Zweck und Ursprung

Die Festung stammt vermutlich aus dem 10. oder 11. Jahrhundert.[2]

Verschiedene Theorien existieren bzgl. Ursprung und Zweck dieser Festung.

Die Heiðarvíga-Saga berichtet z.B. von Barður Guðmundarsson und seinem Streit mit den Borgfirdingern. Ihm wird die Errichtung des Borgarvirki zugeschrieben.

Eine andere Quelle verweist auf Finnbogur rammi, der auf Stóra-Borg lebte und mit den Vatnsdælingern im Streit lag.[3]

Eine dritte Geschichte erzählt, der erste Siedler der Gegend Ingimundur Gamli hätte das Borgarvirki als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme während der Winterzeit errichten lassen. Dies ist durchaus vorstellbar, obwohl sicher auch Ingimundur mehr an den Schutz seines Besitzes dabei gedacht haben würde. Er hatte jedenfalls lt. Vatnsdæla-Saga seine erste Niederlassung zu Füßen des Borgarvirki, bevor er sich endgültig im Vatnsdalur installierte.[4]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Íslandshandbókin. 1. bindi. 1989, S. 323 f.
  2. J. Willardt, Chr. Sadler: Island. Erlangen 2003, S.505
  3. Íslandshandbókin. 1. bindi. 1989, S. 324
  4. Ferðafélag Íslands. Árbók 2007. Reykjavík 2007, S. 6
65.47548-20.5966

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borgarvirki — lies between Vesturhóp and Víðidalur in the north of Iceland, and at 177m above sea level it dominates the surrounding region. Made out of basalt strata, it has been used as a fortress for centuries. [ [http://www.5stars of… …   Wikipedia

  • Hotel Borgarvirki — (Thorfinnsstadir,Исландия) Категория отеля: Адрес: Thorfinnsstadir, Vesturhópi, 5 …   Каталог отелей

  • Vatnsdalsfjall — vom Borgarvirki aus gesehen Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Volcanic plug — A volcanic plug, also called a volcanic neck or lava neck, is a volcanic landform created when lava hardens within a vent on an active volcano. When forming, a plug can cause an extreme build up of pressure if volatile charged magma is trapped… …   Wikipedia

  • Vatnsnes — is a peninsula in Iceland. At Vatnsnesi is one of the largest seal colonies in Iceland.Fact|date=June 2007 Examples of such places are in Hindisvík and Ósar. Seals have been protected for many years in Hindisvík.Fact|date=June 2007 A stone hut… …   Wikipedia

  • List of Iceland-related articles — For a topical list, see List of basic Iceland topics Articles (arranged alphabetically) related to Iceland include: NOTOC 1 9 1. deild karla 101 Reykjavík 12 Tónar 1924 28 Nordic Football Championship 1929 32 Nordic Football Championship 1933 36… …   Wikipedia

  • Military history of Iceland — This is a brief overview of historical warfare and recent developments in what today constitutes the Republic of Iceland. Contents 1 The Settlement and the Civil War 2 In Union with Norway 3 The coming of Lutheranism …   Wikipedia

  • Hóp (Island) — Hóp Þingeyrarkirkja …   Deutsch Wikipedia

  • Outline of Iceland — T …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”