Ōoka Shōhei

Ōoka Shōhei (jap. 大岡 昇平; * 6. März 1909 in Ushigome, Stadt Tokio (heute: Shinjuku, Tokio); † 25. Dezember 1988 in Tokio) war ein japanischer Schriftsteller.

Leben

Ōoka erlernte in der Seijō-Oberschule die französische Sprache und hatte schon früh Kontakt zur japanischen Literaturszene, so zu den Kritikern Kobayashi Hideo und Kawakami Tetsutarō und dem Lyriker Nakahara Chūya.

Nach dem Literaturstudium an der Kaiserliche Universität Kyoto war er ein Jahr Mitarbeiter der Zeitung Kokumin Shimbun. 1938 wurde er Übersetzer bei der Französisch-japanischen Gesellschaft in Kobe. Daneben widmete er sich der Übersetzung der Werke Stendhals ins Japanische.

1944 wurde er in die kaiserliche Armee eingezogen und nach Mindoro (Philippinen) an die Front geschickt. Dort kam er Anfang 1945 in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Auf Anregung von Kobayashi Hideo verarbeitete er seine Erfahrungen in der Kriegsgefangenschaft in dem Roman Furyoki (俘虜記), für den er mit dem Yokomitsu-Riichi-Preis ausgezeichnet wurde.

Ōoka veröffentlichte weitere Romane, darunter Musashino Fujin (武蔵野夫人), Hakanage (花影) und am bekanntesten: Nobi (野火), außerdem Biografien der Schriftsteller Nakahara Chūya und Tominaga Tarō und eine Darstellung der Schlacht um Leyte (1967-69).

Nobi wurde auf Deutsch als Feuer im Grasland (Goverts, Stuttgart 1959, und Insel-Verlag, Frankfurt/Main 1994, ISBN 3-458-16603-3) veröffentlicht.

Ōoka wurde 1975 für seinen Beitrag zur Nachkriegsliteratur und für die Fertigstellung der Gesamtausgabe seiner Werke mit dem Asahi-Preis ausgezeichnet.

Quellen

Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Ōoka der Familienname, Shōhei der Vorname.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • OOKA SHOHEI — (1909–1988)    Ooka Shohei was born in Tokyo, studied French at Kyoto University, and was a literary student of Kobayashi Hideo. He translated Stendhal into Japanese and, as World War II progressed, was drafted into the army, where he was posted… …   Japanese literature and theater

  • Ōoka Shōhei — ▪ Japanese author born March 6, 1909, Tokyo, Japan died Dec. 25, 1988, Tokyo       Japanese novelist famous for his depiction of the fate of Japanese soldiers during World War II.       Ōoka studied French literature at Kyoto University and was… …   Universalium

  • Shōhei Ōoka — Ōoka Shōhei Born March 6, 1909(1909 03 06) Tokyo, Japan Died December 25, 1988(1988 12 25 …   Wikipedia

  • Shōhei Ōoka — Activités écrivain Naissance 6 mars 1909 Tōkyō,  Japon Décès 25 décembre&# …   Wikipédia en Français

  • Ooka — (or Ōoka) may refer to: Location Ōoka River Ooka, Nagano Persons Ooka Tadasuke (1677 1752), Japanese judge, known in English juvenile literature as Ooka the Wise or Solomon in Kimono Ooka Shohei (1909 1988), an author Ooka Makoto (b. 1931), a… …   Wikipedia

  • Ōoka — Ōoka,   Shōhei, japanischer Schriftsteller, * Tokio 6. 3. 1909, ✝ ebenda 25. 12. 1988; Grundthema seiner von der objektivierenden, psychologisch differenzierten Gestaltungskunst Stendhals beeinflussten Werke ist seine Erfahrung als… …   Universal-Lexikon

  • Shōhei Ōka — (大冈升平, Ōka Shōhei?, 6 de marzo de 1909 25 de diciembre de 1988) fue un novelista japonés, crítico literario y traductor de literatura francesa, que desarrolló su actividad durante la Era Shōwa. Ōoka pertenece al grupo de escritores de posguerra… …   Wikipedia Español

  • Großer Preis für japanische Literatur — Der große Preis für japanische Literatur (jap. 日本文学大賞, Nihon Bungaku Taishō) war ein Literaturpreis für japanische Literatur, der von 1969 bis 1988 alljährlich von der Gesellschaft des Shinchō Verlages zur Förderung der Literatur vergeben wurde.… …   Deutsch Wikipedia

  • Yomiuri-Literaturpreis — Der Yomiuri Literaturpreis (jap. 読売文学賞, Yomiuri bungaku shō) ist ein japanischer Literaturpreis, der seit 1949 von der Yomiuri Zeitung vergeben wird. Der Preis war gedacht, um nach der Niederlage im Zweiten Weltkriege einen erneuten Aufschwung… …   Deutsch Wikipedia

  • Yomiuri-Preis — Der Yomiuri Literaturpreis (jap. 読売文学賞, Yomiuri bungaku shō) ist ein japanischer Literaturpreis, der seit 1949 von der Yomiuri Zeitung vergeben wird. Der Preis war gedacht, um nach der Niederlage im Zweiten Weltkriege einen erneuten Aufschwung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”