Absolutiv

Absolutiv ist die Bezeichnung für einen Kasus, der in Ergativsprachen neben den Ergativ tritt. Der Absolutiv ist in der Regel endunglos, d. h. unmarkiert, und ähnelt so dem Nominativ in Nominativ/Akkusativ-Sprachen. Er wird in intransitiven Sätzen, also solchen, die nur einen Handlungsteilnehmer besitzen, für diesen einzigen Handlungsteilnehmer verwendet und markiert damit sozusagen das „Subjekt“ dieser Sätze. So weit ist er mit dem deutschen Nominativ gleich. Bei transitiven Sätzen wird der Absolutiv jedoch verwendet, um das „Objekt“ zu markieren, während das „Subjekt“ im Ergativ steht.

Der Absolutiv wird gelegentlich als Nominativ bezeichnet, da er, wie der Nominativ auch, zumeist endungslos ist.

Ein Beispiel aus dem Sumerischen:

lugal-Ø muĝen
König-Absolutiv kam
„Der König kam.“ (intransitiv)
lugal-e bàd-Ø insìg
König-Ergativ Mauer-Absolutiv riss nieder
„Der König riss die Mauer nieder.“ (transitiv)

Bekannte Ergativsprachen sind neben Sumerisch:

Literatur

  • Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. Stuttgart: Kröner-Verlag, 2002; ISBN 3-520-45203-0
  • Edzard Dietz-Otto: A Sumerian Grammar. Leiden: Brill-Verlag, 2003

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absolutiv — Ạbsolutiv   der, s/ e, Sprachwissenschaft: 1) Kasus im Grönländischen und in typologisch ähnlichen Sprachen, in dem das Subjekt bei intransitiver und das Objekt bei transitiver Satzkonstruktion erscheint (Ergativ); 2) Kasus des Subjekts und des… …   Universal-Lexikon

  • Absolutiv — Ab|so|lu|tiv der; s, e <aus gleichbed. nlat. (casus) absolutivus; vgl. ↑...iv>: 1. Kasus im Grönländischen u. in typologisch ähnlichen Sprachen, in dem das ↑Subjekt bei intransitiver u. das ↑Objekt bei transitiver Satzkonstruktion erscheint …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ergativ-Absolutiv-Sprachen — Ergativsprachen sind danach charakterisiert, wie in ihnen die Argumente des Verbs (Subjekt und Objekt) gekennzeichnet sind. Sie unterscheiden sich darin von Akkusativsprachen und den Aktivsprachen. Inhaltsverzeichnis 1 Morphologische Ergativität… …   Deutsch Wikipedia

  • Hurritische Sprache — Hurritisch (Ḫurwoḫḫe/Ḫurroḫḫe) Gesprochen in vormals in Ostanatolien, Nordsyrien und Nordmesopotamien Sprecher ausgestorben Linguistische Klassifikation Hurro Urartäische Sprachgruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Urartäische Sprache — Urartäisch Gesprochen in vormals in Urartu Sprecher ausgestorben Linguistische Klassifikation Hurro Urartäische Sprachgruppe Urartäische Sprache …   Deutsch Wikipedia

  • Euskara — Die baskische Sprache – Eigenbezeichnung Euskara (dialektal auch: euskera, eskuara, üskara) – ist nach dem überwiegenden Urteil der einschlägigen Forschung mit keiner anderen bekannten Sprache genetisch v …   Deutsch Wikipedia

  • Euskera — Die baskische Sprache – Eigenbezeichnung Euskara (dialektal auch: euskera, eskuara, üskara) – ist nach dem überwiegenden Urteil der einschlägigen Forschung mit keiner anderen bekannten Sprache genetisch v …   Deutsch Wikipedia

  • Baskische Sprache — Dialekte des Baskischen.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Ergativität — Ergativsprachen sind danach charakterisiert, wie in ihnen die Argumente des Verbs (Subjekt und Objekt) gekennzeichnet sind. Sie unterscheiden sich darin von Akkusativsprachen und den Aktivsprachen. Inhaltsverzeichnis 1 Morphologische Ergativität… …   Deutsch Wikipedia

  • Ergativsprache — Ergativsprachen sind ein Typ von Sprachen, deren Kasussystem anders organisiert ist als in Sprachen, die Nominativ und Akkusativkasus unterscheiden (und auch anders als in Aktivsprachen). In einem Nominativ Akkusativ System trägt das einzige… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”