Quifd
Quifd
Quifd-Logo
Zweck: Qualitätsmanagement
Vorsitz: Wolf-Dieter Tuchel
Gründungsdatum: 2003
Sitz: Berlin
Website: www.quifd.de

Quifd (Qualität in Freiwilligendiensten) ist eine gemeinnützige Agentur, die deutschlandweit die Qualität von Freiwilligendiensten prüft. In Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Praxis hat Quifd Standards entwickelt, auf deren Basis sich Einsatzstellen und Träger von einem unabhängigen Gutachter prüfen lassen können. Für die nachgewiesene Einhaltung der Qualitätsstandards vergibt die Agentur das Quifd-Qualitätssiegel.
Die Agentur wurde 2003 auf Initiative der Robert Bosch Stiftung gemeinsam mit dem Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Struktur

Die Struktur von Quifd entspricht nicht dem Aufbau einer Agentur im eigentlichen Sinne. Das Hauptbüro in Berlin ist lediglich ausführendes und koordinierendes Organ. Alle wichtigen Entscheidungen werden in Gremien getroffen.

Das Quifd-Forum ist das zentrale Gremium der Agentur. Es setzt sich aus allen mit dem Quifd-Siegel zertifizierten Einrichtungen zusammen und befindet sich in rechtlicher Trägerschaft des Fördervereins für Jugend und Sozialarbeit e.V. In einer jährlich stattfindenden Versammlung entscheiden die Mitglieder über die Richtlinien von Quifd, Änderungen der Qualitätsstandards, das Zertifizierungsverfahren und wählen die Quifd-Kommission.

Die Kommission wird von den Mitgliedern des Quifd-Forums gewählt und besteht aus Vertretern der Zertifizierten und unabhängigen Experten. Sie trifft Entscheidungen zu strategischen Fragen, zu Verfahrensänderungen und wirkt bei der Weiterentwicklung und Formulierung von Qualitätsstandards mit.

Qualitätsmanagement

Quifd unterstützt das Qualitätsmanagement von Freiwilligendienstanbietern indem sie Qualitätsstandards bereitstellt, Einrichtungen zertifiziert, Fortbildungen anbietet und den Austausch über Qaulität in Freiwilligendiensten fördert.

Quif hat Qualitätsstandards für Freiwilligendienste im In- und Ausland entwickelt. Diese Standards stehen allen Anbietern von Freiwilligendiensten kostenfrei zur Verfügung, um sie in ihrer Qualitätsentwicklung zu unterstützen.

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Träger von Freiwilligendiensten können bei Quifd an Fortbildungen, Workshops und Fachtagungen zu qualitätsbezogenen Themen teilnehmen und sich dort mit Referenten und Kollegen austauschen.

Im Rahmen von Praxisworkshops, Arbeitsgruppen und Tagungen fördert Quifd den Austausch über Qualität in Freiwilligendiensten unter den Trägern sowie zwischen Einsatzstellen und Trägern im In- und Ausland.

Zahlen und Fakten

  • Über 350 versendete Qualitätshandbücher
  • 15 zertifizierte Trägerorganisationen und 3 zertifizierte Einsatzstellen (Inlandsdienste)
  • 18 zertifzierte Entsendeorganisationen (Auslandsdienste)
  • über 100 Audits vor Ort

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ADiA — Der Anderer Dienst im Ausland (ADiA) ist ein sozialer Dienst im Ausland. Er ist in Deutschland als Wehrersatzdienst anerkannt. Der ADiA wird anstatt eines regulären Zivildienstes abgeleistet und gilt als vollwertiger Ersatz. Fälschlicherweise… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktion Sühnezeichen — Das ASF Symbol Die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) (oder nur Aktion Sühnezeichen), besonders im englischsprachigen Ausland auch unter Action Reconciliation/Service For Peace (ARSP) bekannt, ist eine deutsche Organisation der… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktion Sühnezeichen Friedensdienste — ASF Logo Die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) (oder nur Aktion Sühnezeichen), besonders im englischsprachigen Ausland auch unter Action Reconciliation/Service For Peace (ARSP) bekannt, ist eine deutsche Organisation der Friedensbewegung …   Deutsch Wikipedia

  • Anderer Dienst im Ausland — Der Andere Dienst im Ausland (ADiA) ist ein sozialer Dienst im Ausland. Er ist in Deutschland als Wehrersatzdienst anerkannt. Der ADiA wird anstatt eines regulären Zivildienstes abgeleistet und gilt als vollwertiger Ersatz. Das österreichische… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsch-Tansanische Partnerschaft — Zweck: Hilfsorganisation Vorsitz: Heinz Wagner Gründungsdatum: 1998 Sitz: Hamburg Website: http://www.dtpev.de Die Deutsch Tansanische Part …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”