Abǎrim

p1f1p5

Abǎrim
Höchster Gipfel Nebo (817 m)
Lage Jordanien
Abǎrim (Jordanien)
Abǎrim
Koordinaten 31° 46′ N, 35° 44′ O31.76777777777835.725555555556817Koordinaten: 31° 46′ N, 35° 44′ O

Abǎrim ist der Name eines Gebirges im heutigen Jordanien, welches im Alten Testament genannt wird.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Es zieht sich in Nord-Süd-Richtung östlich des Toten Meeres entlang, vom Nebo im Norden bis zur Arabischen Wüste.

Erwähnung in der Bibel

In der Darstellung der Bibel gehörte das Gebirge zu Moab (Palästina).[1][2] In der Vulgata wird im 5. Buch Mose 32,49 die etymologische Bedeutung des Namens als "Durchgang" angegeben. Der nördliche Teil wurde auch Pisgah oder Phasga genannt (4. Buch Mose 23,14; 27,12; 21,20; 32,47; 5. Buch Mose 3,27; 34,1; 32,49).

Vom höchsten Gipfel des Pisgah, also vom Berg Nebo, überschaute Moses vor seinem Tode das Gelobte Land (5. Buch Mose 3,27; 32,49) und starb dort (Dtn. 34,1,5). Als Balaam Israel zum zweiten Mal segnete, tat er es vom Phasga aus (4. Buch Mose 23,14). Jeremia versteckte hier auch die Arche (2. Buch der Makkabäer 2, 4-5). Die Israeliten schlugen im Abǎrim ein Lager auf (4. Buch Mose 33,47-48).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Karl von Raumer: Palästina. F. A. Brockhaus, Leipzig 1838, S. 71 (Volltext in der Google Buchsuche).
  2. Abarim. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon. 6. Auflage. Bd. 1, Bibliographisches Institut, Leipzig 1902–1909, ‎ S. 12.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abarim — (Hebrew: הָרֵי הָעֲבָרִים, Har Ha Abarim, Harei Ha Abarim ; Septuagint to oros to Abarim, en to peran tou Iordanou , mountain Abarim, mountains of Abarim) is a mountain range across Jordan, to the east and south east of the Dead Sea, extending… …   Wikipedia

  • Abarim — • A mountain range across Jordan Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Abarim     Abarim     † C …   Catholic encyclopedia

  • Abarim — (en hebreo: הָרֵי הָעֲבָרִים, Har Ha Ha Abarim) es una cadena montañosa que atraviesa Jordania, al oeste del Jordán y del Mar Muerto y al suroeste de Ammán, que se extiende desde el Monte Nebo[1] (802 m) al norte hasta el desierto de Arabia al… …   Wikipedia Español

  • ABARIM — Latine transitus, pluralis numeri, sive transeuntes, aut furores, ve proegnantes: aut Syriace frumenta: Mons altissimus, et ascensu difficillimus, Amonitidem, et Moabitarum regionem a Chananaeâ terrâ disterminans, ubi Moses Israelitarum dux… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Abarim — Abarim, Kette niedriger Gebirge östlich am Todten Meere hinziehend, dessen nördl. Spitze der Nebo (jetzt Attarus) war, auf welchem Moses starb …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abarim — Abarim, im Altertum Name des Gebirges von Moab (Palästina), östlich vom Toten Meer. Von einem Gipfel des Pisga genannten nördlichen Teiles desselben (Nebo) überschaute Moses das Gelobte Land …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abarim — Abarim, Gebirgszug östl. vom todten Meere, an der Gränze von Moab und Ammon; der Nebo ist ein Gipfel desselben …   Herders Conversations-Lexikon

  • Abarim — 31° 45′ 14″ N 35° 42′ 55″ E / 31.7539, 35.7152 …   Wikipédia en Français

  • Abarim —    Regions beyond; i.e., on the east of Jordan, a mountain, or rather a mountain chain, over against Jericho, to the east and south east of the Dead Sea, in the land of Moab. From the top of Pisgah , i.e., Mount Nebo (q.v.), one of its summits,… …   Easton's Bible Dictionary

  • ABARIM —    a mountain chain in Palestine, NE. of the Dead Sea, the highest point being Mount Nebo …   The Nuttall Encyclopaedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”