Accu Holding
Accu Holding AG
Logo Oerlikonbatterien.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0001366332
Gründung 1896
Sitz Zürich, Schweiz
Leitung Patrick Michel Riesen
(CEO)
Jörg P. Hotz
(VR-Präsident)
Mitarbeiter 163 (31. Dezember 2007)
Umsatz 57,4 Mio. CHF (2007)
Branche Elektrotechnik
Produkte Traktionsbatterien, stationäre Batterieanlagen und Notstromsysteme
Website www.accuholding.ch

Die Accu Holding AG mit Sitz in Zürich ist ein Schweizer Hersteller von Traktionsbatterien, stationäre Batterieanlagen und Notstromsysteme. Die an der Schweizer Börse SWX Swiss Exchange kotierte Unternehmensgruppe beschäftigt 163 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2007 einen Umsatz von 57 Millionen Schweizer Franken.

Tätigkeitsgebiet

Die Accu Holding umfasst die beiden Geschäftsbereiche Traktionsbatterien sowie Stationäre Batterieanlagen und Notstromsysteme.

Die Traktionsbatterien-Sparte ist in der Tochtergesellschaft OEB Traktionsbatterien AG zusammengefasst. Diese entwickelt, produziert und vertreibt Traktionsbatterien, die als Energiespeicher für elektrische Flurförderfahrzeuge wie Gabelstapler, Gepäcktransporter oder Elektrolokomotiven Verwendung finden, sowie Ladegeräte und entsprechendes Zubehör.

Das Tochterunternehmen Oerlikon Stationär-Batterien AG, in dem der zweite Geschäftsbereich zusammengefasst ist, entwickelt, produziert und vertreibt Stationäre Batterieanlagen und Notstromsysteme sowie Gesamtsysteme. Diese finden Anwendung in verschiedensten Bereichen, so in der Telekommunikation, im Informatikbereich, in der Energieversorgung, im Zugverkehr, in Spitälern, bei Polizei und Feuerwehr sowie im Militärbereich.

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1896 als Accumulatoren-Fabrik Oerlikon gegründet und spezialisierte sich von Beginn weg auf die Entwicklung und Herstellung von Akkumulatoren und Batterien. Ab 1917 wurde in der eigenen Anlage Blei durch Recycling von Abfällen und ausgedienten Batterien zurückgewonnen.

Die beiden ersten Übernahmen erfolgten 1970 mit dem Kauf der 1935 gegründeten Plus AG sowie 1992, als die Accumulatoren-Fabrik Oerlikon die in Boudry ansässige und ebenfalls 1935 gegründete Electrona SA erwarb. Ab 1995 trat die Unternehmensgruppe unter dem gemeinsamen Firmenlogo Accu Oerlikon auf. 1997 folgte die Namensänderung der Firma zunächst in Accu Oerlikon AG und 1998 in Accu Holding AG. 1999 übernahm die Accu Holding die Deta Batterien AG und integrierte diese in die Gruppe.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der börsennotierten Schweizer Unternehmen — Diese Liste enthält alle an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotierten Unternehmen mit Haupt Firmensitz in der Schweiz. Unternehmen, die durch Delisting, Fusion etc. von der Börse genommen wurden, sind nicht mehr aufgeführt. Unternehmen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Swiss Performance Index — Stammdaten Staat Schweiz Börse SIX Swiss Exchange ISIN Code CH0009987501 Valorennummer 998750 Symbol SXGE RIC …   Deutsch Wikipedia

  • Oerlikon (Begriffsklärung) — Oerlikon bezeichnet den Stadtteil von Zürich: Oerlikon den Bahnhof Zürich Oerlikon die ehemalige Strassenbahn Zürich Oerlikon Seebach (ZOS), auch Oerlikertram genannt, heute VBZ das Unternehmen OC Oerlikon (siehe auch unten) In Oerlikon ansässige …   Deutsch Wikipedia

  • Hoffmann-La Roche — Roche Holding AG Type Aktiengesellschaft Traded as SIX: ROG …   Wikipedia

  • Hoffmann-La Roche — F. Hoffmann La Roche AG Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN CH0012032113 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • United Self-Defense Forces of Colombia — Infobox Military Unit unit name= United Self Defense Forces of Colombia caption= United Self Defense Forces of Colombia logo. dates= April 1997 2006 country= Colombia allegiance= branch= type= role= Counterinsurgency, Guerrilla warfare,… …   Wikipedia

  • Cue stick — A pool cue and its major parts.[1]:71–72[2] A cue stick (or simply cue, more specifically pool cue, snooker cue, or billiards cue), is an item of …   Wikipedia

  • Korean dance — A new traditional dance titled Grand Drum Ensemble Dance in Korea began with shamanistic early rituals five thousand years ago and now ranges from folk dance to newly created and adapted contemporary dance. Contents …   Wikipedia

  • History of the Islamic Republic of Iran — One of the most dramatic changes in government in Iran s history was seen with the 1979 Iranian Revolution where Shah (king) Mohammad Reza Pahlavi was overthrown and replaced by Ayatollah Ruhollah Khomeini. Autocratic monarchy was replaced by an… …   Wikipedia

  • Deepwater Horizon — This article is about the drilling rig. For the explosion and oil spill, see Deepwater Horizon (disambiguation). Deepwater Horizon semi submersible drilling rig. Career …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”