Achenbach (Siegen)

Achenbach ist ein Gebiet im Stadtteil Alt-Siegen der Stadt Siegen im Kreis Siegen-Wittgenstein, Nordrhein-Westfalen. Es liegt im Bezirk V (West) und etwa 5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Ort Achenbach wurde erstmals am 26. Februar 1307[1] urkundlich genannt. Auf jenen Tag datiert eine amtlich erwähnte Zeugenaussage des ein Gut im alten Ortskern besitzenden Ritters Gyso von Achinbach.[2][3]

1931 hatte die Gemeinde Achenbach eine Gesamtfläche von 478,66 ha und zählte 553 Einwohner, davon waren 417 evangelisch, 12 katholisch und 124 gehörten zu anderen Konfessionen. Neben einer Feuerwehr bestand eine Wasserversorgung. Ein Volksschule war eingerichtet. Die Gemeindevertretung zählte sieben Sitze, von denen einer zur SPD und zwei zur DNV gehörten, vier waren parteilos.[4]

Die Gemeinde Achenbach gehörte dem Amt Weidenau an. 1934 wurde ein Teil von Achenbach mit 21 Einwohnern nach Siegen eingemeindet. Der Rest mit 531 Einwohnern folgte am 1. April 1937.[5] Heute hat Achenbach etwa 3.000 Einwohner.

Einwohnerzahlen

Einwohnerzahlen des Ortes:

Jahr 1885[6] 1910[7] 1925[8] 1931[4] 1937
Einwohner 301 424 555 553 531

Gliederung

Achenbach besteht aus den näher zu Siegen liegenden Ortsteilen Heidenberg (mit Gewerbepark ab 2002) und Witschert sowie den alten Siedlungskernen Achenbach Ort und Achenbacher Furt.

Sonstiges

Einzelnachweise

  1. "Zurückgeblättert...", Siegener Zeitung vom 5. März 2011
  2. "Mit dem Ritter Gyse fing alles an", auf Der Westen vom 14. Juni 2007
  3. Siegener Urkundenbuch Band I, Siegen, 1887, S. 67, Nr. 108.
  4. a b Genalogy.net: Amt Weidenau
  5. Stephanie Reekers: Die Gebietsentwicklung der Kreise und Gemeinden Westfalens 1817 – 1967. Aschendorff, Münster (Westfalen) 1977, ISBN 3-402-05875-8.
  6. Westfälisches Gemeindelexikon 1887, S. 112 / 113
  7. gemeindeverzeichnis.de - Landkreis Siegen
  8. verwaltungsgeschichte.de: Stadt und Landkreis Siegen

Literatur

  • Dieter Solms: Achenbach – Geschichte und Geschichten, Verlag Vorländer, Siegen 2007; ISBN 978-3-923483-57-0
50.8665237.995708

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achenbach — ist der Name folgender Ortschaften: Achenbach (Siegen), ein Stadtviertel von Siegen in Nordrhein Westfalen (Deutschland) Achenbach (Breidenbach), ein Ortsteil von Breidenbach Achenbach Buschhütten, Hidden Champion als Hersteller von Walzwerken… …   Deutsch Wikipedia

  • Siegen — Siegen, Kreisstadt im preuß. Regbez. Arnsberg, an der Sieg, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Hagen Betzdorf und der Eisenbahn S. Eisern, 234 m ü. M., hat 2 evangelische und 2 kath. Kirchen, Synagoge, Denkmäler des Kaisers Wilhelm I., Bismarcks und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Siegen — Infobox German Location Art = Stadt Wappen = Wappen von Siegen.png lat deg = 50 | lat min = 52 | lat sec = 32 lon deg = 8 | lon min = 1 Lageplan = Siegen in Siegen Wittgenstein.png Lageplanbeschreibung = Siegen within the district Siegen… …   Wikipedia

  • Siegen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Siegen — Para otros usos de este término, véase Siegen (desambiguación). Siegen Bandera …   Wikipedia Español

  • Altkreis Siegen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Siegen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Nahverkehr in Siegen — Der Siegener Nahverkehr wird durch die VWS Siegen AG betrieben und umfasst ein komplexes Liniennetz, welches den Ballungsraum Siegen abdeckt. Das Liniennetz gliedert sich in das CityBus Netz Siegen, das Regionalnetz sowie das Schienennetz, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Wappen der Stadt Siegen — Siegen Nordrhein Westfalen Blasonierung „In Weiß (Silber) eine rote Zinnenmauer mit offenem, vo …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Achenbach (Bergrechtler) — Heinrich von Achenbach Heinrich Karl Julius Achenbach, seit 1888 von Achenbach, (* 23. November 1829 in Saarbrücken, Rheinprovinz; † 19. Juli 1899 in Potsdam, Provinz Brandenburg) war ein deutscher Bergrechtler und preußis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”