Achlorhydrie
Klassifikation nach ICD-10
K31.8 Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Magens und des Duodenums
Achlorhydrie
ICD-10 online (WHO-Version 2011)

Als Achlorhydrie wird ein Fehlen der Magensäure im Magensaft bezeichnet.

Bei der absoluten Achlorhydrie kann eine Säureproduktion auch nicht durch die Verabreichung von Pentagastrin (=pentagastrinrefraktäre Anazididät) provoziert werden, bei der relativen oder chemischen Achlorhydrie fehlt diese nur scheinbar, z. B. bei einer Pylorusinsuffizienz mit ihrem Rückfluss alkalischen Dünndarminhalts.

Eine absolute Achlorhydrie kann bei der Typ-A-Gastritis (Korpusgastritis, Autoimmungastritis) auftreten, da diese zu einem Schwund der Belegzellen der Magenschleimhaut führt. Auch eine Entfernung des Magens oder Vagotomie führt zur Achlorhydrie. Weiters ist sie ein Frühsymptom der perniziösen Anämie und neben wässrigen Durchfällen und einer Hypokaliämie auch eines der Symptome des WDHA-Syndroms. Auch bei fraktionierter Untersuchung des Mageninhalts wird dabei ein konstanter Mangel an Salzsäure nachgewiesen.

Da Magensäure die Resorption von Eisen fördert, führt eine Achlorhydrie zur Malabsorption und damit zu einem Eisenmangel (vgl. Eisen-Stoffwechsel).

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Achlorhydrie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achlorhydrie —   [zu griechisch a..., Chlor und griechisch hýdōr »Wasser«] die, , das Fehlen der Salzsäure im Magensaft …   Universal-Lexikon

  • Achlorhydrie — L’achlorhydrie et l’hypochlorhydrie se rapportent à des états où le niveau d’acide chlorhydrique dans le liquide gastrique (essentiel pour la digestion) est bas (hypochlorhydrie), voire inexistant (achlorhydrie). Sommaire 1 Causes 2 Diagnostic 3… …   Wikipédia en Français

  • Achlorhydrie — A|chlor|hy|drie auch: A|chlor|hyd|rie 〈[ klo:r ] f.; Gen.: ; Pl.: unz.; Med.〉 Mangel an Magensaft [Etym.: <A…1 + grch. chloros »hellgrün, gelb« + hydor »Wasser«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Achlorhydrie — Achlor|hy|dri̲e̲ [zu a...,1 ↑Chlor u. gr. ὑδωρ = Wasser] w; : [vollständiges] Fehlen der Salzsäure im Magensaft …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Achlorhydrie — Achlor|hy|drie* [aklo:ɐ̯...] die; <zu gr. a »nicht, un «, ↑Chlor u. ↑...hydrie> [vollständiges] Fehlen von Salzsäure im Magensaft (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Achlorydie — Achlorhydrie L’achlorhydrie et l’hypochlorhydrie se rapportent à des états où le niveau d’acide chlorhydrique dans le liquide gastrique (essentiel pour la digestion) est bas (hypochlorhydrie), voire inexistant (achlorhydrie). Sommaire 1 Causes 2… …   Wikipédia en Français

  • Hypochlorhydrie — Achlorhydrie L’achlorhydrie et l’hypochlorhydrie se rapportent à des états où le niveau d’acide chlorhydrique dans le liquide gastrique (essentiel pour la digestion) est bas (hypochlorhydrie), voire inexistant (achlorhydrie). Sommaire 1 Causes 2… …   Wikipédia en Français

  • WDHA — Klassifikation nach ICD 10 C25.4 Bösartige Neubildung des Pankreas (Endokriner Anteil) E16.8 Erhöhte Sekretion von VIP …   Deutsch Wikipedia

  • WDHA-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 C25.4 Bösartige Neubildung des Pankreas (Endokriner Anteil) E16.8 Erhöhte Sekretion von VIP …   Deutsch Wikipedia

  • Vasointestinales Peptid — Vasoaktives intestinales Peptid Größe 28 Aminosäuren Precursor (170 aa) Isoformen 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”