Ad nauseam

Ad nauseam ist ein lateinischer Ausdruck für eine Diskussion, die bis zum Punkt „des Erbrechens“[1] geführt wurde, also bis zu einem Punkt, in dem die Diskussion so weitreichend war, dass jeder Beteiligte davon genug hat.[2] Es ist verwandt, jedoch nicht gleich zum argumentum ad infinitum.

Inhaltsverzeichnis

Argumentationsfehler „ad nauseam“

Ausweichen von Argumenten

Die Berufung auf ad nauseam birgt das Risiko eines Argumentationsfehlers, im Speziellen den Versuch, sich eines unangenehmen Themas oder Argumenten, die man nicht entkräften kann, dadurch entziehen zu wollen, indem man diese als bereits zu oft diskutiert und damit weitere Diskussion für überflüssig erklärt.[2]

Beweis durch Wiederholung

Als ad nauseam bezeichnet man auch den Argumentationsfehler, nachdem eine Behauptung solange – auch von verschiedenen Leuten – wiederholt wird, bis sie als wahr akzeptiert wird, ohne dass jedoch ein Beweis geführt wurde, der die Behauptung bestätigen würde.[3] So sagte z.B. Lenin: „Eine Lüge, die oft genug erzählt wird, wird irgendwann zur Wahrheit.“[4]

Weblinks

Quellen

  1. ad nauseam - Definition auf Dictionary.com
  2. a b Schleichert, Hubert: "Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren", 5. Auflage 2005, S. 48.
  3. Kuran, Timur: Leben in Lüge: Präferenzverfälschungen und ihre gesellschaftlichen Folgen, 1997, S. 200
  4. Vladimir Lenin Zitate auf thinkexist.com

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ad nauseam — is a Latin term used to describe an argument that has been continuing [to the point of] nausea. [ [http://dictionary.reference.com/browse/ad%20nauseam ad nauseam Definitions from Dictionary.com ] ] For example, the phrase, This topic has been… …   Wikipedia

  • Ad nauseam — ad náuseam. (Loc. lat.; literalmente, hasta la náusea ). loc. adv. En exceso, hasta resultar molesto. * * * Ad nauseam es una locución latina que se utiliza para describir algo que continúa hasta llegar al punto de producir náuseas. Por ejemplo:… …   Enciclopedia Universal

  • ad nauseam — ad nau|se|am [ˌæd ˈno:ziəm, iæm US ˈno: ] adv [Date: 1600 1700; : Latin; Origin: to sickness ] if you say or do something ad nauseam, you say or do it so often that it becomes annoying for other people ▪ Look, we ve been over this ad nauseam. I… …   Dictionary of contemporary English

  • ad náuseam — Loc. lat. que significa literalmente ‘hasta la náusea’, esto es, ‘en exceso, hasta resultar molesto’: «“Contra el ciclón [...] no hay más que tres elementos: clavos, velas y agua”, lema que repitió ad náuseam» (CInfante Habana [Cuba 1986]) …   Diccionario panhispánico de dudas

  • ad nauseam — [ad nô′zē əm, ädnô′zē əm; ad nô′sēəm] adv. [L, to nausea] to the point of disgust; to a sickening extreme …   English World dictionary

  • ad nauseam — ad nau|se|am [ ,æd nɔziəm ] adverb if you do or say something ad nauseam, you repeat it so many times that it annoys other people …   Usage of the words and phrases in modern English

  • ad nauseam — Situación o enfermedad que provoca náuseas y vómitos. Diccionario Mosby Medicina, Enfermería y Ciencias de la Salud, Ediciones Hancourt, S.A. 1999 …   Diccionario médico

  • ad nauseam — to a sickening extent, Latin, lit. to sickness (see NAUSEA (Cf. nausea)) …   Etymology dictionary

  • ad náuseam — (Loc. lat.); literalmente, hasta la náusea ). loc. adv. En exceso, hasta resultar molesto …   Diccionario de la lengua española

  • ad nauseam — ► ADVERB ▪ to a tiresomely excessive degree. ORIGIN Latin, to sickness …   English terms dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”