Adam Schaff
Adam Schaff

Adam Schaff (* 10. März 1913 in Lemberg; † 12. November 2006 in Warschau) war ein polnischer marxistischer Philosoph.

Adam Schaff entstammte einer Familie polnischer Advokaten. Er absolvierte sein Studium an der juristischen Fakultät der Universität Lemberg und an der École des Sciences Politiques et Économiques in Paris, promovierte 1945 in Philosophie an der Moskauer Lomonossow-Universität. Nach dem Krieg hatte er in Lódz den Lehrstuhl für Philosophie inne. Ab 1948 war er außerordentlicher, dann ordentlicher Professor in Warschau. Anfangs war Schaff linientreuer Anhänger eines orthodoxen Marxismus, ab Mitte der 1960er Jahre trug er wesentlich zur Entwicklung eines demokratischen Sozialismus bei.

Seine politische und wissenschaftliche Karriere war wechselhaft. Seit 1948 lehrte er Marxistische Philosophie an der Warschauer Universität. Ab 1951 war er Mitglied der polnischen Akademie der Wissenschaften, ab 1957 war er Direktor des Instituts für Philosophie und Soziologie an der Akademie der Wissenschaften. Von 1955 bis 1969 war er Mitglied im Zentralkomitee der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, als dessen Chefideologe er galt. 1981 wurde er aus der Partei ausgeschlossen. Seit 1969 war er Mitglied des Club of Rome. In den 1970er Jahren lehrte er als Gastprofessor an der Universität Wien Sozialphilosophie. Auch nachdem sich 1989 der Ostblock aufgelöst hatte, setzte Adam Schaff seine Hoffnungen auf einen humanistischen Sozialismus.

Werke

  • Zu einigen Fragen der marxistischen Theorie der Wahrheit, 1954, Berlin : Dietz.
  • Marx oder Sartre?, 1964, Wien ; Köln ; Stuttgart ; Zürich : Europa Verl.
  • Sprache und Erkenntnis, 1965, Wien ; Frankfurt ; Zürich : Europa Verl..
  • Marxismus und das menschliche Individuum., 1965 Wien ; Frankfurt ; Zürich : Europa Verl..
  • Einführung in die Semantik, 1966, Berlin : Deutscher Verl. d. Wiss. VEB.
  • Essays über die Philosophie der Sprache, 1968, Frankfurt : Europäische Verlagsanst..
  • Geschichte und Wahrheit, 1970, Wien ; Frankfurt ; Zürich : Europa-Verl..
  • Theorie der Wahrheit, 1971, Wien : Europa Verl..
  • Der Mensch, Subjekt und Objekt, 1973, Wien : Europaverlag. ISBN 3-203-50472-3.
  • Strukturalismus und Marxismus, 1974, Wien : Europaverlag. ISBN 3-203-50519-3.
  • Humanismus, Sprachphilosophie, Erkenntnistheorie des Marxismus, 1975, Wien : Europaverlag. ISBN 3-203-50541-X.
  • Soziolinguistik, 1976, Wien : Europaverlag. ISBN 3-203-50591-6.
  • Entfremdung als soziales Phämomen, 1977, Wien : Europaverlag. ISBN 3-203-50630-0.
  • Stereotypen und das menschliche Handeln, 1980, Wien, München, Zürich : Europaverlag. ISBN 3-203-50750-1.
  • Die kommunistische Bewegung am Scheideweg, 1982, Wien ; München ; Zürich : Europaverlag. ISBN 3-203-50794-3.
  • Inmitten einer neuen technologischen Revolution, 1983, Wien : Gpa.
  • Polen heute, 1984, Wien ; München ; Zürich : Europaverlag. ISBN 3-203-50861-3.
  • Einführung in die Erkenntnistheorie, 1984, Wien ; München ; Zürich : Europaverlag. ISBN 3-203-50878-8.
  • Wohin führt der Weg?, 1985, Wien ; München ; Zürich : Europaverlag. ISBN 3-203-50909-1.
  • Perspektiven des modernen Sozialismus, 1988, Wien ; Zürich : Europaverl.. ISBN 3-203-50960-1.
  • Oekumenischer Humanismus, c1992, Salzburg : Müller. ISBN 3-7013-0828-4.
  • Mein Jahrhundert, 1997, Berlin : Dietz. ISBN 3-320-01928-7.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam Schaff — (March 10, 1913, Lwów ndash; November 12 2006) was a Polish Marxist philosopher.LifeSchaff studied law and economics at the Ecole des Sciences Politiques et Economiques in Paris, and philosophy in Poland, specializing in epistemology. In 1945 he… …   Wikipedia

  • Adam Schaff — (né le 10 mars 1913 à Lwów (Lemberg), mort le 12 novembre 2006 à Varsovie) – philosophe marxiste polonais, travaillant également sur les questions relatives à la théorie de la connaissance ; idéologue officiel du Parti ouvrier unifié …   Wikipédia en Français

  • Adam Schaff — Adam Schaff, (10 de marzo de 1913 en Leópolis †12 de noviembre de 2006 en Varsovia) fue un filósofo marxista polaco. Estudió Derecho y Economía en la École des Sciences Politiques et Économiques de París y Filosofía en Polonia, y se especializó… …   Wikipedia Español

  • Adam Schaff — (nacido en 1913 en Lvov) es un filósofo marxista polaco. Estudió Derecho y Economía en la École des Sciences Politiques et Économiques de París y Filosofía en Polonia, y se especializó en epistemología. Fue el único marxista polaco en el período… …   Enciclopedia Universal

  • SCHAFF (A.) — SCHAFF ADAM (1913 ) L’une des personnalités les plus marquantes du socialisme polonais, Adam Schaff, qui fut directeur de l’Institut de philosophie et de sociologie de l’université de Varsovie, s’est consacré principalement à la théorie de la… …   Encyclopédie Universelle

  • Schaff (Begriffsklärung) — Schaff steht für Schaff, (regional) Behälter Schaff ist der Familienname von Adam Schaff (1913–2006), polnischer Marxist Frank Schaff (* 1965 ), deutscher Synchronsprecher und regisseur Philip Schaff (1819–1893), Schweizer Historiker und… …   Deutsch Wikipedia

  • Schaff — is a surname and may refer to:* Adam Schaff, Polish Marxist philosopher * Philip Schaff, church historian * William Schaff, artist and musicianAlso see Schaff Herzog Encyclopedia of Religious Knowledge …   Wikipedia

  • Adam Michnik — (born October 17, 1946, Warsaw, Poland) is the editor in chief of Gazeta Wyborcza, where he sometimes writes under the pen names of Andrzej Zagozda or Andrzej Jagodziński. In 1968 1989 he was one of the leading organizers of the illegal,… …   Wikipedia

  • Adam Michnik — Adam Michnik. Adam Michnik (nació el 17 de octubre de 1946, en Varsovia, Polonia, nombre real hebreo: Aaron Szechter) es el editor en jefe del importante periódico polaco Gazeta Wyborcza, donde a veces escribe bajo los seudónimos Andrzej Zagozda… …   Wikipedia Español

  • SCHAFF, ADAM — (1913– ), Polish philosopher of Jewish origin; the dominant figure in Marxist philosophy in Poland from the assumption of power by the Communist government in 1945. Born in Lvov, he studied in the Soviet Union. He returned to become professor of… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”