Addu-Atoll

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Addu-Atoll
Gewässer Indischer Ozean
Archipel Malediven
Geographische Lage 0° 38′ S, 73° 9′ O-0.6333333333333373.15Koordinaten: 0° 38′ S, 73° 9′ O
Addu-Atoll (Malediven)
Addu-Atoll
Anzahl der Inseln 23
Hauptinsel Hithadhoo
Landfläche 9,41 km²
Lagunenfläche 76,71 km²
Gesamtfläche 131,89 km²
Einwohner 28000
Karte von Addu
Karte von Addu

Das Addu-Atoll (Dhivehi: އައްޑުއަތޮޅު, administrativ: Seenu-Atoll, ސ) ist ein Atoll im Indischen Ozean. Es ist das südlichste Atoll der Malediven und liegt nur ein wenig südlich des Äquators. Die Gesamtfläche des Atolls beträgt 131,89 km². Davon entfallen 76,71 km² auf die Lagune, 9,41 km² auf die 23 Inseln, und der Rest auf die Riffplattform. Die Lagune ist bis zu 78,6 Meter tief. Eine Besonderheit des Addu-Atolls ist die Möglichkeit, sich auf dem Landweg über Dämme zwischen einigen Inseln des Atolls zu bewegen.

Die größten Inseln sind:

  • Hithadhoo 3,6112 km²
  • Gan 2,2561 km²
  • Meedhoo 2,0495 km²

Das Atoll war seit 1941 zuerst Stützpunkt der Royal Navy, ab 1957 Stützpunkt der Royal Air Force. Die Marinebasis wurde auch von der Australian Imperial Force genutzt, während der Flughafen auf Gan Island vor allem als Zwischenstopp für Flugzeuge auf dem Weg nach Singapur diente. Von Gan Island wurden auch zahlreiche Raketen des Typs Kookaburra gestartet. 1971 wurde der Stützpunkt aufgegeben, Teile der Einrichtungen wurden in Quartiere für Touristen umgewandelt. Addu gilt als beliebtes Revier für Taucher.

Von 1959 bis 1963 bildete das Atoll, gemeinsam mit dem Huvadu-Atoll (damals Suvadiva genannt) und der Insel Fuvammulah im Süden der Malediven die international jedoch nicht anerkannte Vereinigte Republik Suvadiva.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Addu Atoll — MaldiveAtoll ImageExists=Yes atoll admin name=Seenu Atoll atoll name=Addu Atoll location=0° 36 S and 0° 44 S letter=S abbreviation=S (ސ) capital=Hithadhoo population=28707 noofislands=23 inhabited islands=6 atoll chief = Saud Abdulla… …   Wikipedia

  • Villingili (Addu-Atoll) — Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt Villingili (Addu Atoll) Gewässer Indischer Ozean Inselgruppe Addu Atoll …   Deutsch Wikipedia

  • Addu Kandu — Addu Kandu, Dv. for Addu Channel , is the traditional name of the broad channel between Huvadhu Atoll and Addu Atoll in the south of Maldives. In the British Admiralty charts it is called Equatorial Channel because the Equator passes through its… …   Wikipedia

  • Atoll Nilandhe Nord — ނިލަންދެއަތޮޅު އުތުރުބުރި (dv) Carte de l atoll Nilandhe Nord. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Atoll Faadhippolhu — ފާދިއްޕޮޅު (dv) Carte de l atoll Faadhippolhu. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Atoll Hadhdhunmathi — ހައްދުންމަތި (dv) Carte de l atoll Hadhdhunmathi. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Atoll Kolhumadulu — ކޮޅުމަޑުލު (dv) Carte de l atoll Kolhumadulu. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Atoll Mulaku — މުލަކަތޮޅު (dv) Carte de l atoll Mulaku. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Atoll Nilandhe Sud — ނިލަންދެއަތޮޅު ދެކުނުބުރި (dv) Carte de l atoll Nilandhe Sud. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Atoll Ari — Image satellite de l atoll Ari avec l atoll Rasdu en haut à droite. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”