Atolle der Malediven

Die Malediven bestehen aus insgesamt 26 Atollen, die in 20 Verwaltungsatolle aufgeteilt sind. Die Hauptstadt Malé (mit der gleichnamigen Insel und drei weiteren Inseln) gehört, obwohl geographisch Teil des Nord-Malé-Atolls, seit 1987 keinem Verwaltungsatoll an, sondern wird von der Regierung direkt verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Verwaltungsatolle - Übersicht

Die Atoll (atholhu) genannten Verwaltungseinheiten haben neben ihrem eigentlichen Namen noch einen Thaana-Buchstaben als Code, mitunter ergänzt durch Alifu (އ) für „nördlich“ (uthuruburi) oder Dhaalu (ދ) für „südlich“ (dhekunuburi)[1]. Wegen der ungewohnten Buchstabennamen verwechseln Touristen diese Codebezeichnung oft mit dem eigentlichen Namen.

Seit 2008 werden die Verwaltungsatolle zu sieben Provinzen zusammengefasst, im Zuge von Dezentralisierungsbestrebungen der Regierung.


Verwaltungsatolle der Malediven
Geographische Atolle


Offizieller Name Latein Thaana Buch-
stabe
Code
Abk.
Hauptort Fläche
km²
Bev.
25. März 2006
Provinz
Thiladhunmathi Uthuruburi Haa Alif ހއ A HA Dhidhdhoo 13495 Mathi-Uthuru (Upper North)
Thiladhunmathi Dhekunuburi Haa Dhaalu ހދ B Hdh Kulhudhuffushi 16237 Mathi-Uthuru (Upper North)
Miladhunmadulu Uthuruburi Shaviyani ށ C Sh Funadhoo 11940 Mathi-Uthuru (Upper North)
Miladhunmadulu Dhekunuburi Noonu ނ D N Manadhoo 10015 Uthuru (North)
Maalhosmadulu Uthuruburi Raa ރ E R Un'goofaaru 14756 Uthuru (North)
Maalhosmadulu Dhekunuburi Baa ބ F B Eydhafushi 9578 Uthuru (North)
Faadhippolhu Lhaviyani ޅ G Lh Naifaru 9190 Uthuru (North)
Malé Malé މާލެ T - Henveiru 5,798 103693 Malé
Malé Atoll Kaafu ކ H K Thulusdhoo 15441 Medhu-Uthuru (North Central)
Ari Atoll Uthuruburi Alif Alif އއ I AA Rasdhoo 5776 Medhu-Uthuru (North Central)
Ari Atoll Dhekunuburi Alif Dhaal އދ U Adh Mahibadhoo 8379 Medhu-Uthuru (North Central)
Felidhu Atoll Vaavu ވ J V Fulidhoo 1606 Medhu-Uthuru (North Central)
Mulak Atoll Meemu މ K M Muli 4710 Medhu (Central)
Nilandhe Atholhu Uthuruburi Faafu ފ L F Nilandhoo 3765 Medhu (Central)
Nilandhe Atholhu Dhekunuburi Dhaalu ދ M Dh Kudahuvadhoo 4967 Medhu (Central)
Kolhumadulu Thaa ތ N Th Veymandoo 8493 Mathi-Dhekunu (Upper South)
Haddhunmathi Laamu ލ O L Fonadhoo 11990 Mathi-Dhekunu (Upper South)
Huvadhu Atholhu Uthuruburi Gaafu Alif ގއ P GA Viligili 8262 Medhu-Dhekunu (South Central)
Huvadhu Atholhu Dhekunuburi Gaafu Dhaalu ގދ Q GDh Thinadhoo 11013 Medhu-Dhekunu (South Central)
Fuvammulah Nyaviyani ޏ R Gn Fuvahmulah 7636 Dhekunu (South)
Addu Atoll Seenu ސ S S Hithadhoo 18026 Dhekunu (South)
Malediven Malé 298 298968

Provinzen - Übersicht

Die sieben Provinzen wurden 2008 als übergeordnete Verwaltungsebene eingeführt. Die Hauptstadt Malé gehört zu keiner der sieben Provinzen.

Provinz
Lokaler Name
Englischer Name besteht aus
Verwaltungsatollen
Hauptstadt Lage der
Hauptstadt
Fläche
km²
Bevölkerung
Mathi-Uthuru Upper North Haa Alif, Haa Dhaalu, Shaviyani Kulhudhuffushi Hauptstadt des Haa-Dhaalu-Atolls 41672
Uthuru North Noonu, Raa, Baa, Lhaviyani Felivaru Lhaviyani Atoll 43539
Malé Malé Malé Malé Malé 103693
Medhu-Uthuru North Central Kaafu, Alifu Alifu, Alifu Dhaalu, Vaavu Maafushi Kaafu-Atoll 31202
Medhu- Central- Meemu-, Faafu-, Dhaalu-Atoll Kudahuvadhoo Hauptstadt des Dhaalu-Atoll- 13442
Mathi-Dhekunu Upper South Thaa, Laamu Gan Laamu Atoll 20483
Medhu-Dhekunu South Central Gaafu Alifu, Gaafu Dhaalu Thinadhoo Hauptstadt des Gaafu-Dhaalu-Atolls 19275
Dhekunu South Gnaviyani, Seenu Hithadhoo Hauptstadt des Seenu-Atolls 25662
Malediven Malé Hauptstadtbezirk 298 298968

Die sieben Provinzen lehnen sich eng an sieben historische Inselregionen an:

  1. Uthuru Boduthiladhunmathi
  2. Dhekunu Boduthiladhunmathi
  3. Uthuru Medhu-Raajje
  4. Medhu-Raajje
  5. Dhekunu Medhu-Raajje
  6. Huvadhu (oder Uthuru Suvadinmathi)
  7. Addumulakatholhu (oder Dhekunu Suvadinmathi).

Verwaltungsatolle mit zugehörigen geographischen Atollen

In der nachstehenden Tabelle sind die 20 Verwaltungsatolle und der Hauptstadtbezirk Malé mit den jeweils zugehörigen geographischen Atollen aufgelistet. In genau acht Fällen entspricht ein Verwaltungsatoll genau einem geographischen Atoll. Diese Fälle sind mit hellgrüner Hintergrundfarbe gekennzeichnet. In den anderen Fällen sind kleinere geographische Atolle Verwaltungsatollen zugehörig, und größere geographische Atolle sind in zwei Verwaltungsatolle unterteilt. Nur das größte natürliche Atoll der Malediven, Tihiladhunmathi-Miladhunmadulu (zwei Namen, aber tatsächlich ein Atoll), gehört zu vier verschiedenen Verwaltungsatollen.

Verwaltungsatoll zugehörige geografische Atolle
Haa Alif Tihiladhunmathi 1) (nördl. Teil), Ihavandippholu
Haa Dhaalu Tihiladhunmathi 1) (südl. Teil), Maamakunudhu
Shaviyani Miladhunmadulu 1) (nördl. Teil)
Noonu Miladhunmadulu 1) (südl. Teil)
Raa North Maalhosmadulu, Alifushi
Baa South Maalhosmadulu, Middle Maalhosmadulu, Goifulhafehendhu
Lhaviyani Faadhippolhu
Malé (Hauptstadt) North Malé (Südostecke)
Kaafu North Malé (außer Hauptstadt Malé), South Malé, Gaafaru, Kaashidhu
Alif Alif Ari (nördl. Teil), Rasdhu, Toddu
Alif Dhaal Ari (südl. Teil)
Vaavu Felidhu, Vattaru
Meemu Mulak
Faafu North Nilandhe
Dhaalu South Nilandhe
Thaa Kolhumadulu
Laamu Haddhunmathi
Gaafu Alif Huvadhu (nördl. Teil), (Medhuthila)
Gaafu Dhaalu Huvadhu (südl. Teil)
Nyaviyani Fuvammulah
Seenu Addu Atoll

1) Die Namen Tihiladhunmathi und Miladhunmadulu bezeichnen den Nord- bzw. Südteil eines einzigen Atolls, des größten Atolls der Malediven. Das Gesamtatoll ist auch unter den Namen Tiladummati und Boduthiladhunmathi bekannt.

Geographische Atolle mit Zugehörigkeit zu Verwaltungsatollen

Die 26 geographischen Atolle der Malediven werden nach drei Atollgruppen geordnet, die durch unterschiedlich breite, in Ost-West-Richtung verlaufende Kanäle voneinander getrennt sind:

  • Minicoy (nördlich der Malediven)
    • Eight Degree Channel
  • Boduthilamathi (nördliche Gruppe)
    • Kardiva Channel
  • Medhuraajjé (zentrale Gruppe)
    • One and Half Degree Channel
  • Suvadinmathi (südliche Gruppe)
    •  
  • Chagos-Archipel (südlich der Malediven)

Unabhängig davon bilden die Atolle zwei annähernd parallele, von Norden nach Süden verlaufende Ketten.

Die nachstehenden Tabelle listet die 26 geographischen Atolle auf und gibt für jedes davon die Zugehörigkeit zu Verwaltungsatoll(en) an (die untermeerische Bank 'Medhuthila' ist der Vollständigkeit halber mit aufgeführt. Die acht Fälle einer genauen Entsprechung von geographischem Atoll und Verwaltungsatoll sind mit hellgrüner Hintergrundfarbe gekennzeichnet.

Geographisches Atoll
Namensvarianten
Gruppe Ost
West
gehört zu Verwaltungsatoll(en):
Ihavandippholu Boduthilamathi Ost Haa Alif
Tihiladhunmathi-Miladhunmaddulu (Tiladummati, Boduthiladhunmathi) Boduthilamathi Ost Haa Alif, Haa Dhaalu, Shaviyani, Noonu
Maamakunudhu (Makunudhoo) Boduthilamathi West Haa Dhaalu
Alifushi (Powell Islands) Boduthilamathi West Raa
North Maalhosmadulu Boduthilamathi West Raa
Middle Maalhosmadulu (Fasdhūtherē) Boduthilamathi West Baa
South Maalhosmadulu Boduthilamathi West Baa
Faadippolhu Boduthilamathi Ost Lhaviyani
Goifulhafehendhu (Goidu, Horsburgh) Boduthilamathi West Baa
Kaashidhu Medhuraajjé Ost Kaafu
Gaafaru (Gahaafaru) Medhuraajjé Ost Kaafu
North Malé Medhuraajjé Ost Kaafu, Malé (Hauptstadt)
South Malé Medhuraajjé Ost Kaafu
Toddu Medhuraajjé West Alif Alif
Rasdhu (Rasdhukuramathi, Ross) Medhuraajjé West Alif Alif
Ari Medhuraajjé West Alif Alif, Alif Dhaal
Felidhu Medhuraajjé Ost Vaavu
Vattaru (Vattaru Faru) Medhuraajjé Ost Vaavu
Mulaku Medhuraajjé Ost Meemu
North Nilandhe Medhuraajjé West Faafu
South Nilandhe Medhuraajjé West Dhaalu
Kolumadulhu Medhuraajjé West Thaa
Haddunmathi Medhuraajjé West Laamu
(Medhuthila) (Medutila, Derahaa) Suvadinmathi West Gaafu Alif
Huvadhu (Huvadhoo, Suvadiva) Suvadinmathi West Gaafu Alif, Gaafu Dhaalu
Fuvammulah (Fua Mulaku) Suvadinmathi West Nyaviyani
Addu Suvadinmathi West Seenu

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Thomas Weber: Etymologie der Atoll-Namen Abgerufen am 31. Juli 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Malediven — ދިވެހިރާއްޖޭގެ ޖުމުހޫރިއްޔާ Raajjeyge Jumhooriyyaa Republik Malediven …   Deutsch Wikipedia

  • Malediven — Ma|le|di|ven <Pl.>: Inselstaat im Indischen Ozean. * * * Malediven,     Kurzinformation:   Fläche: 298 km2   Einwohner: (2000) 301 000   Hauptstadt: Male   Am …   Universal-Lexikon

  • Malediven — (Malaya Dwipa), Archipelagus in Südasien, südwestlich von der Südspitze von Vorder indien, sich vom 1° südlicher Breite bis 6°50 nördlicher Breite erstreckend, wenigstens 12,000 Inseln u. Klippen umfassend, meist nicht über 20 Fuß hoch, zum Theil …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Republik Malediven — ދިވެހިރާއްޖޭގެ ޖުމުހޫރިއްޔާ Raajjeyge Jumhooriyyaa Republik Malediven …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Referenztabellen/Geographie — Die hier aufgeführten geographischen Listen umfassen sowohl Listen zur Physischen Geographie (Gewässer, Gebirge, Landschaften etc.) als auch solche zur Humangeographie einschließlich der politischen Geographie (Staaten, Provinzen, Orte etc.).… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte auf den Malediven — Karte Malediven Die Liste der Orte auf den Malediven bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Orte des südasiatischen Staates Malediven. Der mit Abstand größte Ort auf den Malediven ist Malé mit einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Insellisten (nach Staat) — Dies ist eine Aufstellung bestehender Listen von Inseln, Inselgruppen und Atollen, geordnet nach Staaten sowie solcher Regionen, die entweder anerkannte subnationale Entität eines Staates sind oder völkerrechtlich keinem Staat zugeordnet werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Suvadiva — Republik der Vereinigten Suvadiva Inseln Flagge Karte der Republik Suvadiva; l …   Deutsch Wikipedia

  • Ross-Atoll — Rasdhoo Atoll Atolle der Malediven Gewässer Indischer Ozean Archipel Anzahl der Ins …   Deutsch Wikipedia

  • Kaashidhoo (Kaafu) — Kaashidhoo Kaashidhoo (im äußersten Norden), südlich davon Gaafaru , Nord Malé und Süd Malé Atoll Gewässer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”