Adelheid von Löwenstein-Wertheim-Rosenberg
Prinzessin Adelheid
Prinzessin Adelheid mit ihrem Gatten und den beiden ältesten Kindern

Adelheid Prinzessin von Löwenstein-Wertheim-Rosenberg (* 3. April 1831; † 16. Dezember 1909) war eine Tochter des Erbprinzen Konstantin zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg und Prinzessin Marie Agnes von Hohenlohe-Langenburg.

Leben

Adelheid von Löwenstein-Wertheim-Rosenberg heiratete König Michael I. von Portugal, Sohn von Johann VI. de Bragança, König von Portugal und Brasilien und seiner Ehefrau Charlotte Johanna von Spanien, im Jahre 1851. Da Michael zum Zeitpunkt der Heirat bereits den portugiesischen Thron verloren hatte (vgl. Miguelistenkrieg) und im Exil lebte, bestieg Adelheid nie den portugiesischen Thron. Für die portugiesischen Legitimisten (d. h. die Anhänger Michaels I.) war sie aber die rechtmäßige Königin des Landes.

Als Witwe wurde Prinzessin Adelheid Benediktinerin im Kloster St. Cäcile, auf der englischen Insel Wight. In ihrem Todesjahr 1909 kam dorthin ihre Enkeltochter, die spätere Kaiserin Zita von Österreich, um von der Großmutter den letzten Schliff der Erziehung zu erhalten. Besonderen Wert wurde hierbei auf Latein, Philosophie, Geschichte und Musik gelegt. Diese pädagogische Tätigkeit war die letzte von Prinzessin Adelheid, die zu dieser Zeit als Priorin den Konvent leitete. Kurz vor ihrem Tode reiste Prinzessin Zita von dort ab.[1]

Prinzessin Adelheid starb im Dezember 1909; ihren und ihres Mannes Leichnam überführte man 1967 nach Lissabon, wo sie im Kloster São Vicente de Fora beigesetzt wurden.

Nachkommen

Einzelnachweise

  1. Quelle zum Aufenthalt von Kaiserin Zita bei der Großmutter im Kloster

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konstantin zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg — Konstantin Josef Erbprinz zu Löwenstein Wertheim Rosenberg Konstantin Josef Erbprinz zu Löwenstein Wertheim Rosenberg (* 28. September 1802 in Kleinheubach; † 27. Dezember 1838 ebenda) war ein deutscher Aristokrat und Publizist.… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Heinrich zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg — Fürst Karl zu Löwenstein Wertheim Rosenberg, um 1900 Fürst Karl Heinrich Ernst Franz zu Löwenstein Wertheim Rosenberg (* 21. Mai 1834 in Haid, heute: Bor u Tachova, Tschechien; † 8. November 1921 in Köln) war Reichstagsabgeordneter und lan …   Deutsch Wikipedia

  • Karl VI. zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg — Todesanzeige aus der Zeitschrift Stadt Gottes , Seite 152, 45. Jahrgang, Februar 1922 Karl VI. Fürst zu Löwenstein Wertheim Rosenberg (* 21. Mai 1834 in Haid, heute: Bor u Tachova, Tschechien; † 8. November 1921 in Köln) war Präsident des …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Thomas zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg — Fürst Karl Thomas Albrecht Ludwig Konstantin zu Löwenstein Wertheim Rosenberg (* 18. Juli 1783 in Bartenstein; † 3. November 1849 in Heidelberg) war ein österreichischer Offizier während der Koalitionskriege und seit 1814 Standesherr.… …   Deutsch Wikipedia

  • Löwenstein-Wertheim — Wappen derer von Löwenstein Wertheim …   Deutsch Wikipedia

  • Löwenstein — Löwenstein, 1) Stadt mit Schloß im Oberamte Weinsberg des württembergischen Neckarkreises; Gerichts u. Patrimonialherr ist der Fürst von Löwenstein Wertheim Freudenberg; 1065 Ew.; Vitriolbergwerk. Dabei die Ruinen des Stammschlosses der Grafen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alexandra von Luxemburg — Großherzog Henri bei der Hochzeit seines Sohnes Prinz Louis (2006) Henri von Luxemburg (* 16. April 1955 in Betzdorf) ist der Großherzog von Luxemburg (und wird im deutschen Sprachraum auch als Heinrich I. bezeichnet). Er ist der sechste… …   Deutsch Wikipedia

  • Henri von Luxemburg — Großherzog Henri bei der Hochzeit seines Sohnes Prinz Louis (2006) Henri von Luxemburg (* 16. April 1955 in Betzdorf) ist der Großherzog von Luxemburg (und wird im deutschen Sprachraum auch als Heinrich I. bezeichnet). Er ist der sechste… …   Deutsch Wikipedia

  • Sébastien von Luxemburg — Großherzog Henri bei der Hochzeit seines Sohnes Prinz Louis (2006) Henri von Luxemburg (* 16. April 1955 in Betzdorf) ist der Großherzog von Luxemburg (und wird im deutschen Sprachraum auch als Heinrich I. bezeichnet). Er ist der sechste… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Xavier von Bourbon-Parma — Prinz Franz Xavier von Bourbon Parma (voller Name: Franz Xavier Karl Maria Anna Ludwig de Bourbon Parma y Braganza) (* 25. Mai 1889 in der Villa Pianore, Lucca; † 7. Mai 1977 in Chur, Schweiz) war ab 1959 Titularherzog von Parma, Piacenza und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”