Deutsches Musikarchiv
Das Musik-Archiv residierte bis 2010 in der Siemens-Villa in Berlin-Lichterfelde

Das Deutsche Musikarchiv (DMA) in Leipzig sammelt alle in Deutschland erschienenen Tonträger und Noten. Es setzt seit 1970 die Tätigkeiten der Deutschen Musikphonothek (1961–1969) fort, zunächst als Abteilung der Deutschen Bibliothek, jetzt als Bestandteil der Deutschen Nationalbibliothek.

Bis 2010 befand sich das Deutsche Musikarchiv in einer der Villen der Familie Siemens im Berliner Stadtteil Lichterfelde. Mit Fertigstellung des vierten Erweiterungsbaus der Deutschen Bücherei zog es 2010 an den Leipziger Standort der Deutschen Nationalbibliothek am Deutschen Platz.

Auf Grundlage der Pflichtstückverordnung von 1973 sind Musikverleger und Tonträgerhersteller verpflichtet, zwei Pflichtexemplare jeder ihrer Veröffentlichungen abzugeben. Ein Exemplar verbleibt im Deutschen Musikarchiv, das zweite wird zur Archivierung und Benutzung an die Musikalien- und Tonträger-Sammlung der Deutschen Bücherei Leipzig weitergegeben (seit 2010 an die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt / Main).

Seit dem Juli 2000 ist das Deutsche Musikarchiv der Sammlungsort der GEMA-Noten. Musikverleger müssen seitdem ihr Druckexemplar im Zuge der Werkanmeldung nun nur noch im Deutschen Musikarchiv und nicht mehr bei der GEMA einreichen. Alle bis zum Jahr 2000 gesammelten GEMA-Noten (210.000 Stück) werden jetzt im Deutschen Musikarchiv aufbewahrt.

Das Deutschen Musikarchiv betreibt die Einheitssachtitel-Datei des Deutschen Musikarchivs welche ab 2012 in der Gemeinsamen Normdatei aufgehen soll.

Weblinks

52.43866813.328414

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deutsches Musikarchiv — Bibliothèque nationale allemande La Bibliothèque nationale allemande à Francfort …   Wikipédia en Français

  • Deutsches Institut für Normung e.V. — Sitz in Berlin Tiergarten Das DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (kurz DIN) ist die nationale Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Institut für Normung e. V. — Sitz in Berlin Tiergarten Das DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (kurz DIN) ist die nationale Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Volksliedarchiv — Das Volksliedarchiv in Freiburg Das Deutsche Volksliedarchiv – Institut für internationale Popularliedforschung ist ein selbstständiges wissenschaftliches Forschungsinstitut des Landes Baden Württemberg in Freiburg im Breisgau. Es widmet sich der …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Rechtsbüro — Jürgen Rieger Jürgen Rieger (Jürgen Hans Paul Rieger; * 11. Mai 1946 in Blexen bei Nordenham) ist ein deutscher Rechtsanwalt und Politiker der NPD. Neben seiner Tätigkeit als Strafverteidiger zahlreicher Rechtsextremer ist er als Multifunktionär… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm II. (Deutsches Kaiserreich) — Wilhelm II., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen (* 27. Januar 1859 in Berlin; † 4. Juni 1941 in Doorn, Niederlande), Sohn Kaiser Friedrichs III., entstammte der Dynastie der Hohenzollern und war von 1888 bis 1918 letzter …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich (Deutsches Reich) — Offizielles Portrait Friedrichs III. Friedrich III., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen (* 18. Oktober 1831 im Neuen Palais in Potsdam; † 15. Juni 1888 im Neuen Palais in Potsdam), war 99 Tage Deutscher Kaiser und König… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich III. (Deutsches Kaiserreich) — Offizielles Portrait Friedrichs III. Friedrich III., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen (* 18. Oktober 1831 im Neuen Palais in Potsdam; † 15. Juni 1888 im Neuen Palais in Potsdam), war 99 Tage Deutscher Kaiser und König… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm I. (Deutsches Kaiserreich) — Wilhelm I. Wilhelm I. (* 22. März 1797 als Wilhelm Friedrich Ludwig in Berlin; † 9. März 1888 in Berlin) war seit 1858 Regent und seit 1861 König von Preußen sowie ab 1871 Deutscher Kaiser. Der Befürworter einer konservativ preußischen Politik… …   Deutsch Wikipedia

  • DIN Deutsches Institut für Normung e. V. — Sitz in Berlin Tiergarten Das DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (kurz DIN) ist die nationale Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”