Adolph Wilhelm von Gohren

Adolph Wilhelm von Gohren (auch: Johann Adolf Wilhelm von Goehren; * 13. Mai 1685 in Kopenhagen; † 24. Juli 1734 in Hamburg) war ein dänischer evangelischer Theologe.

Leben

Gohren wuchs in Lübeck auf, studierte ab Ostern 1702 an der Universität Kiel, danach an der Universität Jena, wo er auch als Privatdozent dozierte. Es folgten Anstellungen als Konsistorialrat am Hof des Herzogs von Sachsen-Eisenach, als erster Pastor in Glaucha, als Superintendent und als Konsistorialrat des Reichsgrafen von Schönburg. 1731 wurde er Hauptpastor der St. Michaeliskirche in Hamburg, starb aber schon nach zwei Jahren, über den Ärger den ihm ein Schulmeister bereitete.

Literatur

  • Wilhelm Jensen: Die Hamburgische Kirche und ihre Geistlichen seit der Reformation; Hamburg: J. J. Augustin, 1958; S. 159
  • Johann Heinrich Höck: Bilder aus der Geschichte der Hamburgischen Kirche seit der Reformation; 1900; S. 158

Weblinks

Gemeindeseiten des Hamburger Michel


Vorgänger Amt Nachfolger
Peter Theodor Seelmann Hauptpastor an St. Michaelis
17311734
Friedrich Wagner

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gohren — ist der Name folgender Personen: Adolph Wilhelm von Gohren (1685–1734), dänischer evangelischer Theologe Karl Theodor von Gohren (1836–1923), deutsch österreichischer Agrikulturchemiker Lothar von Gohren, deutscher Fregattenkapitän Gohren ist der …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Kopenhagen — Die folgende Liste enthält Personen, die in Kopenhagen geboren wurden sowie solche, die dort zeitweise gelebt haben, jeweils chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Literaturmuseen — Diese Liste gibt einen Überblick zu den Literaturmuseen und literarischen Gedenkstätten in aller Welt, geordnet nach Ländern und Regionen. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Literaturmuseen und literarische… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Jena — Wappen der Stadt Jena Diese Liste enthält in Jena geborene Persönlichkeiten sowie solche, die in Jena ihren Wirkungskreis hatten, ohne dort geboren zu sein. Beide Abschnitte sind jeweils chronologisch nach dem Geburtsjahr sortiert. Die Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Goh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hamburger Hauptpastoren — In Hamburg gibt es fünf Hauptkirchen mit Hauptpastoren: St. Petri, St. Nikolai, St. Katharinen, St. Jacobi, St. Michaelis. Neben den Hauptpastoren gab und gibt es an jeder der Kirchen mehrere andere Geistliche. Sie hießen früher Diakone, nur der… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Theodor Seelmann — Peter Theodor Seelmann, Kupferstich von 1702 Peter Theodor Seelmann (* 21. August 1656 in Oedenburg; † 2. September 1730 in Hamburg) war ein ungarischer lutherischer Theologe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Wagner (Theologe) — Friedrich Wagner (* 21. Januar 1693 in Karow, Herzogtum Magdeburg; † 6. Juli 1760 in Hamburg) war ein deutscher Theologe. Leben Er wurde als Sohn des Pfarrers Christoph Wagner (1653–1709) und seiner Ehefrau Anna Dorothea geb. Tiefenbach in Karow… …   Deutsch Wikipedia

  • Plau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Admirale — Die Liste soll alle deutschen Offiziere der Dienstgradgruppe der Admirale (Flaggoffiziere) enthalten, die aktiven Admirale sind am Ende der Liste in Tabellenform aufgeführt. Die Daten beziehen sich auf die Ernennung zum Admiral.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”