Adrian Knup



Adrian Knup
Spielerinformationen
Geburtstag 2. Juli 1968
Geburtsort Liestal, Schweiz
Größe 185 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1986-1988
1988-1989
1989-1992
1992-1994
1994-1996
1996
1996-1998
FC Basel
FC Aarau
FC Luzern
VfB Stuttgart
Karlsruher SC
Galatasaray Istanbul
FC Basel
Total
40 (11)
33 (13)
74 (20)
53 (20)
39 (11)
05 0(2)
29 0(8)
273 (85)
Nationalmannschaft
1989-1996 Schweiz 49 (26)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Adrian Knup (* 2. Juli 1968 in Liestal) ist ein ehemaliger Schweizer Fussballspieler. Er ist Vater eines Sohnes aus erster Ehe und zweier Mädchens aus seiner jetzigen Partnerschaft. Er ist Begründer und Inhaber seiner Firma "Adrian Knup Consulting", welche dienstleistungen im Sport- und Eventbereich erbringt.[1] Knup ist im Verwaltungsrat des FC Basel zuständig für den Spielbetrieb und ist Mitglied der Technischen Kommission.[2]

Der Stürmer, der oft die Nummer 9 trug, zeichnete sich vor allem durch seine Kopfballstärke aus. Er absolvierte für die Schweizer Fussballnationalmannschaft 49 Spiele und erzielte dabei 26 Tore. Dabei bleiben vor allem seine Tore an der WM-Endrunde in den USA 1994 in Erinnerung, als er beim 4:1 der Schweiz gegen Rumänien in der Vorrunde zweimal traf.

Seine Karriere begann er beim FC Basel. Den Durchbruch schaffte er beim FC Luzern, den er kurz vor seinem Wechsel nach Stuttgart mit zwei Toren im Finale zum Cupsieg schoss. Jedoch verschoss er im entscheidenden Auf-Abstiegsrundenspiel einen Elfmeter, Luzern stieg darauf in die NLB ab.

1991 wurde er, in Diensten des FC Luzern stehend, von der Zeitung Sport zum Schweizer Fussballer des Jahres gewählt.

Adrian Knup spielte von 1992 bis 1994 beim VfB Stuttgart und erzielte in dieser Zeit 20 Tore. Danach wechselte er zum Karlsruher SC und erzielte dort in zwei Jahren noch einmal 11 Tore. 1996 verlor er mit dem Karlsruher SC das Finale des DFB-Pokals gegen Kaiserslautern mit 0:1.

Nach einem Abstecher bei Galatasaray Istanbul beendete er seine Karriere in der Schweiz beim FC Basel. Danach arbeitete er in der Privatwirtschaft und wirkte als Co-Kommentator bei Übertragungen von Spielen der Schweizer Meisterschaft.

Am 25. Mai 2007 wurde er vom Schweizerischen Fussballverband zum neuen Teammanager der Schweizer Fussballnationalmannschaft ernannt. Nach der Fussball-Europameisterschaft 2008 lief sein Mandat aus und wurde nicht verlängert.

Einzelnachweise

  1. Remo Meister: rotblau / FC Basel 1893 – Das Magazin. FC Basel Marketing AG 2011
  2. (si): Adrian Knup ist neuer FCB-Verwaltungsrat. Basler Zeitung 2009 (Zugriff am 23. Juni 2009)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adrian Knup — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel retraité …   Wikipédia en Français

  • Adrian Knup — Nacimiento 2 de julio de 1968 (43 años) Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Adrian Knup — Football player infobox| playername= Adrian Knup fullname = Adrian Knup nickname = dateofbirth = birth date and age|1968|7|2 cityofbirth = flagicon|Switzerland Liestal countryofbirth = Switzerland height = height|meters=1.85 currentclub =… …   Wikipedia

  • Knup — Adrian Knup (* 2. Juli 1968 in Liestal) ist ein ehemaliger Schweizer Fussballspieler. Der Stürmer, der oft die Nummer 9 trug, zeichnete sich vor allem durch seine Kopfballstärke aus. Er absolvierte für die Schweizer Fussballnationalmannschaft 49… …   Deutsch Wikipedia

  • Adrian — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fussball-Nationalspieler der Schweiz — Die Liste der Schweizer Nationalspieler im Fussball gibt einen Überblick über alle Spieler, die zumindest ein Match für die Schweizer Fussballnationalmannschaft seit ihrer Gründung absolviert haben. Es werden die Anzahl ihrer Spiele und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Чемпионат Европы по футболу 1992 (отборочные игры) — В этой статье приведены результаты отборочного турнира чемпионата Европы по футболу 1992 года. В отборочном турнире чемпионата Европы по футболу 1992 года участвовали команды 34 стран; Швеция получила путёвку автоматически, как хозяйка турнира.… …   Википедия

  • Schweizer Fussball-Nationalmannschaft — Schweiz Spitzname(n) «Nati» Verband Schweizerischer Fussballverband Konföderation UEFA Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Fußball-Nationalmannschaft — Schweiz Spitzname(n) «Nati» Verband Schweizerischer Fussballverband Konföderation UEFA Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Fußballnationalmannschaft — Schweiz Spitzname(n) «Nati» Verband Schweizerischer Fussballverband Konföderation UEFA Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”