Adventus

Der Begriff Adventus (v. lat. advenire ankommen, siehe Advent) bezeichnet

  • die unableitbare Zukunft, d.h. im Gegensatz zu "futurum" eine nicht planbare Zukunft.
  • die Ankunft eines Herrschers und die damit verbundene Zeremonie. Die Entwicklung des letzteren Begriffes Adventus wird anhand von Beispielen spätantiker bis hochmittelalterlicher Quellen für Herrschereinzüge überliefert.

Die antike Form des Einzuges mit der gottgleichen Darstellung des Imperators stand Pate für die mittelalterliche mediale Symbolik. Das Zeremoniell wurde zur politischen und sakralen Überhöhung des Regenten auf den Herrscherkult übertragen. Es verlief unter strenger Beachtung fester Bräuche und liturgischer Formen. Daneben wurde auch der Publikumsaspekt und die dazugehörigen Feierlichkeiten betont. Schenk schreibt dabei von einer „besonders starken Gewichtung des festlichen und feierlichen Charakters der Herrschereinzüge“ , wie sie beispielsweise in Frankreich praktiziert wurden.

Der mythische Ursprung liegt im Triumph des Gottes Dionysos in Griechenland, der in der Antike jeweils im Frühjahr gefeiert wurde. Im Laufe der Zeit trat die dionysische Komponente zu Gunsten der militärischen zurück, welche sich mit den Triumphen der römischen Imperatoren in einem Staatsritual verfestigte. Waren die Herrscher zu Beginn noch darauf bedacht, dass niemandem anders diese Ehre zuteil wurde, so schwand im ausgehenden Mittelalter der Vorrang des Königs.

Als im Verlauf des 4. Jahrhunderts der Triumph - vielleicht unter anderem wegen seines nichtchristlichen Charakters - aus der Mode kam, wuchs die Bedeutung des Adventus, der auch für Christen akzeptabel war, immens. In der Spätantike stand er auch den Stellvertretern des Kaisers zu, und die Kirche übernahm ihn für Bischöfe und Päpste. Der religiöse Sinngehalt des mittelalterlichen Herrscheradventus und seine liturgische Ausgestaltung unter kirchlichem Einfluss basieren auf altchristlichen, durch die römische Antike beeinflussten Vorstellungen. Beim feierlichen Einzug des (per definitionem siegreichen) spätrömischen Kaisers (z.B. Justinian I. 559) wiederholte sich, ins Christliche transponiert, die Adventus-Symbolik der römischen Kaiserzeit. In leicht abgewandelter Form übernahmen ihn auch die Herrscher (und Päpste) des europäischen Mittelalters. Beim adventus regis konnte der Herrscher eine Amnestie für Verbrecher oder Schutz für Verfolgte gewähren.

siehe auch: Advent

Literatur

  • Joachim Lehnen: Adventus principis. Untersuchungen zu Sinngehalt und Zeremoniell der Kaiserankunft in den Städten des Imperium Romanum. Lang, Frankfurt am Main 1997, ISBN 3-631-31592-9.
  • Gerrit Jasper Schenk: Zeremoniell und Politik. Herrschereinzüge im spätmittelalterlichen Reich. Böhlau, Köln 2003, ISBN 3-412-09002-6.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adventus — is the Latin word for , and may mean *The Latin word for the Christian season of Advent *A Roman cognomen, held by **Quintus Antistius Adventus, governor of Britain **Marcus Oclatinus Adventus, head of the frumentarii *Adventus Saxonum, the… …   Wikipedia

  • adventus — index appearance (emergence), immigration Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • ADVENTUS — I. ADVENTUS Augusti, in numismatibus Romanis, est ἐπιδημία Numinis Maiestatisque eius, atque sic scribitur, ADVENTUS AUG. Nempe praesentiam saepe Divi suam declarare; saepe visae formae Deorum, ut Cicer. ait de Nat. Deor l. 2. creditae sunt: unde …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Adventus — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Économie Adventus Interactive est une entreprise canadienne dans les technologies de l information. Histoire Marcus Oclatinius Adventus était un préfet de …   Wikipédia en Français

  • Adventus — El adventus era una ceremonia de la antigua Roma en la que se le daba la bienvenida a un emperador a su llegada a la ciudad, normalmente (aunque no siempre) Roma. El término también se utiliza para hacer referencia a representaciones artísticas… …   Wikipedia Español

  • Adventus —    Latin for arrival, referring to the ceremony required when an emperor, bishop (qq.v.), high officials, relics (q.v.) of a saint, or an imperial fiancée, was welcomed into a city. For example, in the case of an emperor returning to… …   Historical dictionary of Byzantium

  • adventus — (лат.) приход …   Словарь ботанических терминов

  • Adventus — premier évêque de Chartes, vers 343 …   Dictionnaire des saints

  • Adventus Interactive — Adventus Incorporated is a Canadian IT company founded in 1996 specializing in educational software. Based in Halifax, Nova Scotia, Adventus is a recognized leader in music learning software. In 1996, Adventus began designing piano software that… …   Wikipedia

  • Adventus, SS. — SS. Adventus et Soc. MM. (15. Febr.) A. d. Lat. = der gekommen ist. – Die hhl. Adventus, Xystus, Pomponius, Gemella, Victor, Generosus, Victor, Gemellianus, Cuturnus und Castula erlitten in Syrien den Tod um des Glaubens willen …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”