Dreifaches Vertreten

Die wichtigen Ideen des Dreifachen Vertretens (chinesisch 三个代表 sān gè dàibiǎo), entwickelt vom ehemaligen chinesischen Staatsmann Jiang Zemin, gelten als politische Leitlinie der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) neben dem Marxismus-Leninismus, dem Maoismus und den Theorien von Deng Xiaoping.

Inhaltsverzeichnis

Übersetzungen

In offiziellen Übersetzungen wird für den Begriff sān gè dàibiǎo auf Deutsch meist „das Dreifache Vertreten“ und auf Englischthe Three Represents“ gebraucht (nicht „die Drei Vertretungen“ bzw. „the Three Representations“), obwohl diese Übersetzungen für Muttersprachler seltsam klingen. Die offizielle spanische Übersetzung triple representatividad ist etwas glücklicher gewählt.

Geschichte und Status

Die „wichtigen Ideen des Dreifachen Vertretens“ wurden auf dem 16. Parteitag der KPCh am 8. November 2002 in das Parteistatut und im Jahr 2004 in die Verfassung der V.R.China aufgenommen.

Inhalt

Mit dem „Dreifachen Vertreten“ ist gemeint, dass die Kommunistische Partei Chinas

  • die Erfordernisse der Entwicklung fortschrittlicher Produktivkräfte Chinas,
  • die Richtung des Vorwärtsschreitens fortschrittlicher Kultur Chinas und
  • die grundlegenden Interessen der überwältigenden Mehrheit des chinesischen Volkes

vertreten soll.

Bedeutung

Nach offiziellen Aussagen der KPCh soll mit den „wichtigen Ideen des Dreifachen Vertretens“ der Parteiaufbau der KPCh verstärkt und die Entwicklung des Sozialismus in China gefördert werden. Das Dreifache Vertreten sei die Übernahme und Entwicklung des Marxismus-Leninismus, der Mao-Zedong-Ideen und der Deng-Xiaoping-Theorien und spiegelten die neuen Forderungen der Entwicklung und Veränderung der heutigen Welt und Chinas an die Arbeit der Partei und des Staates wider. Das „Dreifache Vertreten“ sei ein „vollständiges und inhaltsreiches ideologisches System“.

Dass die Partei die „Erfordernisse der Entwicklung fortschrittlicher Produktivkräfte“ vertreten soll, bedeutet u.a., dass nun auch Privatunternehmer offiziell Mitglieder der Kommunistischen Partei Chinas werden können.

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kommunistische Parteien heute — Hammer und Sichel auf rotem Grund – Symbol Kommunistischer Parteien Eine Kommunistische Partei (KP) ist eine politische Partei, die den Kommunismus (die klassenlose Gesellschaft) als Gesellschaftsordnung anstrebt. Die erste kommunistische Partei… …   Deutsch Wikipedia

  • Chinesische Kommunistische Partei — Fahne Generalsekretär des Zentralkomitees (ZK) …   Deutsch Wikipedia

  • Gongchandang — Fahne Generalsekretär des Zentralkomitees (ZK) …   Deutsch Wikipedia

  • KPCh — Fahne Generalsekretär des Zentralkomitees (ZK) …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunistische Partei Chinas — 中國共產黨 Kommunistische Partei Chinas …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunistische Partei der Volksrepublik China — Fahne Generalsekretär des Zentralkomitees (ZK) …   Deutsch Wikipedia

  • Zhōngguó Gòngchǎndǎng — Fahne Generalsekretär des Zentralkomitees (ZK) …   Deutsch Wikipedia

  • Algernon Sidney — (1622–1683). Portrait von Justus van Egmont, Brüssel 1663 Algernon Sidney (* 14. Januar/15. Januar 1623 in Baynard’s Castle, London; † 7. Dezember 1683 in London) war ein englischer Politiker, ein politischer Philosoph und ein Gegner Karls II.… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreich [2] — Österreich, Kaiserstaat in Europa; grenzt im Norden an Baiern, Sachsen, Preußisch Schlesien u. Rußland (Polen), im Osten an Rußland u. die Türkei (Moldau), im Süden an die Türkei (Walachei, Serbien u. Ejalet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Preußen [3] — Preußen (Preußischer Staat, hierzu Karte »Preußen«), der wichtigste Staat im Deutschen Reich, besteht seit 1866 im wesentlichen aus einem zusammenhängenden Gebiet, das freilich eine Anzahl von kleinern Staaten (beide Mecklenburg, die Freien… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”