Agii Theodori
Stadtgemeinde Agii Theodori
(1994–2010)

Δήμος Αγίων Θεοδώρων (Άγιοι Θεοδώροι)
Agii Theodori (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Verwaltungsregion: Peloponnes
Präfektur: Korinthia
Geographische Koordinaten: 37° 55′ N, 23° 5′ O37.91666666666723.083333333333Koordinaten: 37° 55′ N, 23° 5′ O
Höhe ü. d. M.: 10 m
Agii Theodori
Fläche: 25,490 km²
Einwohner: 5.960 (2001[1])
Bevölkerungsdichte: 233,8 Ew./km²
Sitz: Agii Theodori
LAU-1-Code-Nr.: 151200
Gemeindegliederung: 1 Gemeindebezirk
Lage in der ehem. Präfektur Korinthia
Bild:Dimos Agion Theodoron.png

f9f10

Agii Theodori (griechisch Άγιοι Θεοδώροι (m. pl.)) ist eine Stadt mit knapp 6.000 Einwohnern in der griechischen Region Peloponnes. Sie befindet sich nordöstlich des Kanals von Korinth an der Küste des Saronischen Golfs ca. 20 km östlich der Stadt Korinth und ca. 60 km südwestlich der griechischen Hauptstadt Athen.

Agii Theodori war bis 2010 eine eigenständige Gemeinde in der Präfektur Korinthia – ab 1994 als Stadtgemeinde (dimos) – und wurde zum 1. Januar 2011 mit der westlichen Nachbarstadt Loutraki zur Gemeinde Loutraki-Agii Theodori fusioniert, wo sie seither einen Gemeindebezirk bildet.

Agii Theodori besitzt einen Bahnhof an der Eisenbahnstrecke Athen-Korinth sowie eine Autobahnanschlussstelle an die Autobahn 8 (Athen-Korinth).

Geologie

In der Umgebung von Agii Theodorii befindet sich das Vulkangebiet Sousaki mit zahlreichen, hydrothermal veränderten Gesteinen und mit aktiven Gasaustritten Mofetten.

Einzelnachweise

  1. Angaben des griechischen Innenministeriums (http://www.ypes.gr/topiki.htm (Link nicht abrufbar))

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agii Theodori (Samos) — Agii Theodori Άγιοι Θεόδωροι …   Deutsch Wikipedia

  • Agii Theodori (Begriffsklärung) — Der Ortsname Agii Theodori (griechisch Άγιοι Θεοδώροι, die Heiligen Theodors oder die Heiligen Gottgegebenen) bezeichnet folgende Orte, Stadtteile, Inseln und Gemeinden in Griechenland: Agii Theodori, eine Gemeinde der Präfektur Korinthia… …   Deutsch Wikipedia

  • Agii Theodori (Insel) — Theodorou Theodorou Gewässer Mittelmeer Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Agioi Theodoroi — Der Ortsname Agii Theodori (griechisch Άγιοι Θεοδώροι, „die Heiligen Theodors“ oder „Die Heiligen Gottgegebenen“) bezeichnet folgende Orte, Stadtteile, Inseln und Gemeinden in Griechenland: eine Gemeinde der Präfektur Korinthia, siehe Agii… …   Deutsch Wikipedia

  • Karlovassi — Gemeinde Karlovasi Δήμος Καρλοβασίων DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Griechenlands (1997–2010) — Die folgende Tabelle umfasst alle griechischen Gemeinden, die im Zuge des Kapodistrias Programms von 1997 aus knapp 6.000 kleineren kommunalen Einheiten geschaffen wurden und im Zuge des Kallikratis Gesetzes von 2010 zum 1. Januar 2011… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Griechenlands — Griechenland gliedert sich seit dem 1. Januar 2011 in 13 Regionen und 325 Gemeinden. Durch das Kallikratis Gesetz wurden 240 Gemeinden durch Zusammenschluss zuvor bestehender kleinerer Gemeinden neu gebildet. Außer Kreta und Euböa sind die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des communes de Grèce — Avertissement : les traductions du nom des différentes nouvelles entités administratives sont à prendre avec précaution, les dénominations n étant selon toute vraisemblance pas officiellement fixées en français. Voir l avertissement en tête… …   Wikipédia en Français

  • Liste kretischer Inseln —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Griechische Inseln — Zu Griechenland gehören mehr als 3.000 Inseln, von denen jedoch nur 78 mehr als 100 Einwohner haben. Die wichtigsten Inseln sind: Inhaltsverzeichnis 1 Inseln im Ionischen Meer 1.1 Ionische Inseln 1.1.1 Diapontische Inseln (Διαπόντια νησιά) 1.1.2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”