Agnes von Oppeln

Agnes von Oppeln (* 1360; † 1. April 1413) war die zweite Frau des Markgrafen Jobst von Mähren aus dem Haus der Luxemburger, Markgraf von Mähren und Brandenburg und (1410) gewählter deutscher König.

Ihre Eltern waren der Oppelner Herzog Bolko II. und Elisabeth, Tochter des Herzogs Bernhard von Schweidnitz. Nachdem Elisabeth von Oppeln, Nichte von Agnes und erste Frau des Markgrafen Jobst, nach nur zweijähriger Ehe im Alter von 14 Jahren verstorben war, heiratete Jobst 1374 Agnes von Oppeln. Da auch diese Ehe kinderlos blieb, war Jobst der letzte Luxemburger, der über die Markgrafschaft Mähren herrschte. Jobst wurde 1410 zum König des Heiligen Römischen Reichs gewählt, starb jedoch wenige Monate danach am 18. Januar 1411. Agnes starb zwei Jahre später.

Literatur

  • Brigitte Sokop: Stammtafeln europäischer Herrscherhäuser. 3. Aufl. Wien 1993.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elisabeth von Oppeln — (* 1360; † 1374) war die erste Frau des Markgrafen Jobst von Mähren. Elisabeth wurde als Tochter des Oppelner Herzogs Wladislaus II. und seiner ersten Frau Elisabeth von Siebenbürgen geboren. 1372 wurde die damals Zwölfjährige mit Jobst von… …   Deutsch Wikipedia

  • Oppeln (Begriffsklärung) — Oppeln bezeichnet Orte: die Stadt Opole, Woiwodschaft Oppeln, Polen, siehe Oppeln einen Ortsteil von Löbau im Landkreis Görlitz, Sachsen, siehe Oppeln (Löbau) einen Ortsteil der Wingst, Landkreis Cuxhaven, Niedersachsen, siehe Oppeln (Wingst) den …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Grabstätten europäischer Monarchen — Diese Liste enthält eine Übersicht über die Grabstätten europäischer Kaiser, Könige und Regenten und deren Gemahlinnen sowie bedeutender Thronfolger seit dem Mittelalter. Die einzelnen Tabellen beginnen entweder mit der Ausrufung zum Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Jost von Mähren — Jobst von Mähren Jobst von Mähren (auch Jodok(us) Markgraf von Mähren, tschechisch Jošt Moravský; * 1351; † 18. Januar 1411 in Brünn) war mährischer Markgraf aus der Dynastie der Luxemburger. Er wurde im Jahr 1410 zum römisch deutschen König… …   Deutsch Wikipedia

  • Jobst von Mähren — im Codex Gelnhausen, 15. Jh. Jobst von Mähren (auch Jost, Jodok(us) Markgraf von Mähren, tschechisch Jošt Moravský; * 1351; † 18. Januar 1411 in Brünn) war Markgraf von Mähren aus der Dynastie der Luxemburger. Er wurde im Jahr 1410 z …   Deutsch Wikipedia

  • Cécil von Renthe-Fink (Diplomat) — Cécil Karl August Timon Ernst Anton von Renthe Fink, eigentlich von Renthe genannt Fink (* 27. Januar 1885 in Breslau, Niederschlesien; † 22. August 1964 in München) war ein deutscher Diplomat. Vom 9. April 1940 bis November 1942 war er… …   Deutsch Wikipedia

  • Cécil von Renthe-Fink (General) — Cécil August Viktor Franz von Renthe Fink, eigentlich von Renthe genannt Fink (* 19. September 1845 in Berlin; † 29. November 1909 in Jena) war ein königlich preußischer Generalleutnant. Leben Renthe Fink entstammte einer Familie aus Anhalt, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Schlesien — Die Liste der Herzöge von Schlesien ist aufgrund der vielfachen Teilungen und Wiedervereinigungen nicht als Aufeinanderfolge von Herrschern darzustellen. In der Folge wird daher eine Übersicht über die Teilungen angegeben, anschließend eine Liste …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Herzöge von Schlesien — Die Liste der Herzöge von Schlesien ist aufgrund der vielfachen Teilungen und Wiedervereinigungen nicht als Aufeinanderfolge von Herrschern darzustellen. In der Folge wird daher eine Übersicht über die Teilungen angegeben, anschließend eine Liste …   Deutsch Wikipedia

  • Bolko III. (Oppeln) — Bolko III. von Oppeln, auch Boleslaus III. von Oppeln, Boleslaw III. von Oppeln, polnisch Bolko III Opolski, tschechisch Boleslav III. Opolský, (* um 1330; † 21. Oktober 1382) war 1356–1382 Herzog von Oppeln, das seit 1327 ein Lehen der Krone… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”