Eisenbahn-Revue International
Eisenbahn-Revue International
Beschreibung Schweizerische Eisenbahn-Fachzeitschrift
Fachgebiet Eisenbahnwesen
Sprache Deutsch
Verlag Minirex AG Luzern (Schweiz)
Erstausgabe 1994
Erscheinungsweise monatlich, elf Ausgaben pro Jahr
Chefredakteur Walter von Andrian
Herausgeber Walter von Andrian
Weblink Minirex-Verlag
ISSN 1421-2811
ZDB 1341661-3

Die Eisenbahn-Revue International (kurz ERI) ist eine in der Schweiz seit 1994 erscheinende Eisenbahnfachzeitschrift. Sie wird herausgegeben vom Verlag Minirex AG in Luzern und beschäftigt sich kritisch-engagiert vor allem mit der europäischen Eisenbahnwelt. Jährlich erscheinen 11 Ausgaben (Auflage 5.200).

Im gleichen Verlag erscheint seit 1978[1] die Schweizer Eisenbahn-Revue (SER) (Auflage 10.100), seit 1995 Eisenbahn Österreich (EBÖ) (Auflage 5.400), seit 2006 Railway Update und seit 2010 Schienenverkehr aktuell. Die Inhalte der Publikationen sind teilweise identisch (mit länderspezifischen Schwerpunkten).

Die Eisenbahn Österreich war in einem anderen Verlag bereits seit etwa 1959 erschienen.[1]

Die Eisenbahn-Revue International erschien erstmals im Januar 1994, mit zunächst sechs Ausgaben pro Jahr.[2]

1995 und 1996 erschien die Zeitschrift mit je neun Heften,[3][4] 1997 schließlich mit zehn[5].

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Sonderfahrt „Opatija-Express“ zum Zeitschriften-Jubiläum. In: Eisenbahn-Revue International, Heft 8–9/2004, ISSN 1421-2811, S. 350–356.
  2. Eisenbahn-Revue International, Heft 1–2/2004, ISSN 1421-2811, S. 2.
  3. Eisenbahn-Revue International, Heft 1–2/1995, ISSN 1421-2811, S. 2.
  4. Eisenbahn-Revue International, Heft 3–4/1996, ISSN 1421-2811, S. 58.
  5. Eisenbahn-Revue International, Heft 12/1996, ISSN 1421-2811, S. 506.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schweizer Eisenbahn-Revue — Cover of the 1/2009 issue. Editor Walter von Andrian Categories Rail transport Frequency Monthly Circulation …   Wikipedia

  • Schweizer Eisenbahn-Revue — Die Schweizer Eisenbahn Revue (SER) ist eine Eisenbahn Fachzeitschrift, die seit 1978 im Luzerner Minirex Verlag erscheint. Anfänglich erschien die Zeitschrift vierteljährlich, die Ausgabenanzahl wurde 1981 auf 5 Ausgaben pro Jahr und 1984 auf 6… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahn-Bundesamt — EBA Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Bundesoberbehörde Aufsichtsbehörde(n) …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahn in Saudi-Arabien — Damman–Riad Streckennummer: 1 Streckenlänge: 449 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahn Österreich — Die Eisenbahn Österreich (EÖ) ist eine Eisenbahn Fachzeitschrift. Sie erscheint seit 1995 im Luzerner Minirex Verlag und beschäftigt sich laut Eigenaussage kritisch engagiert mit dem Geschehen in der Eisenbahnwelt. Vor 1995 war die EÖ während… …   Deutsch Wikipedia

  • ICE International — Liniennetz des ICE International Der ICE International ist eine Bezeichnung für den grenzüberschreitenden Intercity Express Verkehr zwischen Deutschland und Belgien sowie den Niederlanden. Das Joint Venture ICE International wurde 1999 von… …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Eisenbahn-Alpentransversale — Dieser Artikel beschreibt das Eisenbahnprojekt Neue Eisenbahn Alpentransversale (NEAT). Weitere Bedeutungen von NEAT werden unter NEAT (Begriffsklärung) aufgeführt …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Eisenbahn-Alpentransversalen — Die neuen Basistunnel der NEAT im europäischen Schienenverbund Die Neue Eisenbahn Alpentransversale (NEAT) ist ein Grossprojekt der Schweiz, das zur Verbesserung des Eisenbahn Transitverkehrs in Nord Süd Richtung dient, um eine Verlagerung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Schweizer Eisenbahn — Plakat zur Gründung der SBB Die Geschichte der Eisenbahn in der Schweiz war bis zur Eröffnung der ersten Strecke (von Straßburg) nach Basel 1844 erst einmal eine Geschichte der Planungen: Seit den 1820er Jahren arbeiteten die damals noch… …   Deutsch Wikipedia

  • Prignitzer Eisenbahn — GmbH (PEG) Basisinformationen Unternehmenssitz Putlitz Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”