Ahmet Güler

Ahmet Güler (* 1957 in Trabzon, Türkei) ist ein deutscher Unternehmer.

Leben und Karriere

Güler kam nach seinem wirtschaftswissenschaftlichen Studium an der Universität Hacettepe in Ankara 1980 nach Deutschland, um seine Promotion in Göttingen abzuschließen. Sein soziales Engagement begann in Deutschland Ende der achtziger Jahre mit der Gründung des Türkisch-Deutschen Unternehmerverbandes TDU und fand seine Fortsetzung in der Gründung des Dachverbandes türkischer Unternehmer TIDAF im Jahre 1993, für den er sieben Jahre lang als stellvertretender Vorsitzender tätig war. Seit August 2000 ist er Vorsitzender im Bund türkisch-europäischer Unternehmer BTEU.

Er gehörte mit zu den ersten, die in den 1980er-Jahren als aus dem Ausland kommende Unternehmer Ausbildungsplätze in Deutschland angeboten haben. Auch hier sieht er ein noch erhebliches Informationsdefizit sowohl auf deutscher als auch auf türkischer Seite. So könnte die Zahl der Ausbildungsplätze bei derzeit 65.000 türkischstämmigen Unternehmern, von denen 20% ausbilden, durch eine zielgerichtete Beratung um mindestens 10.000 Ausbildungsplätze gesteigert werden. Der Verband BTEU sieht in der Akquise von Ausbildungsplätzen ein wichtiges Aufgabenfeld entsprechende Projekte anzuschieben. Weitere Bemühungen gingen in die Richtung eine offizielle Türkisch – Deutsche Industrie- und Handelskammer zu gründen. Seit 2004 gibt es diese offizielle TD-IHK mit einem Vorsitzenden aus seinem Team. Auch eine Schnittstelle zur Koordinierung der Unternehmensnachfolge und die Stärkung von Migrantenbetrieben im Rahmen eines Eu Projektes stehen auf dem Programm. Mit der europäischen Plattform – einem Internetforum mit über tausend Vereinen und Mitgliedern - konnte der BTEU dank Gülers Engagement und Initiative seinen Wirkungskreis auf die europäischen Ebene ausdehnen.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Güler — ist ein türkischer weiblicher Vorname[1] mit der Bedeutung die Glückliche, die Lachende [2], der auch als Familienname auftritt. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmet — ist ein türkischer männlicher Vorname als Variante des arabischen Namens Ahmad. Bekannte Namensträger Vorname Ahmet Ak (* 1966), türkischer Ringer Ahmet Akyalçın (* 1949), türkischer Jurist Ahmet Alkış (* 1949), türkischer Brigadegeneral Ahmet… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmet Davutoğlu — Minister of Foreign Affairs Incumbent Assumed office 1 May 2009 President Abdullah Gül …   Wikipedia

  • Ahmet Hamdi Tanpinar — (* 23. Juni 1901 in Istanbul; † 24. Januar 1962 ebenda) war ein türkischer Schriftsteller und Hochschullehrer. Bekannt wurde er vor allem durch sein Werk Huzur (deutsch: Wohlbefinden). Inhaltsverzeichnis 1 Einflüsse 2 Beruf 2.1 Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmet Hamdi Tanpınar — (* 23. Juni 1901 in Istanbul; † 24. Januar 1962 ebenda) war ein türkischer Schriftsteller und Hochschullehrer. Bekannt wurde er vor allem durch sein Werk Huzur (deutsch: Seelenfrieden , erschienen 2008). Inhaltsverzeichnis 1 Einflüsse 2 Laufbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Hilmi Güler — at the World Economic Forum on Europe and Central Asia in Istanbul Republic of Turkey …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • BTEU — Bund Türkisch Europäischer Unternehmer, kurz BTEU, ist ein Dachverband türkischer Arbeitgebervereiningungen in Deutschland und Europa. Er war Ende der 1980er Jahre der erste Bundesverband für türkischstämmige Unternehmervereinigungen, der sich in …   Deutsch Wikipedia

  • Apis mellifera remipes — Saltar a navegación, búsqueda ? Abeja Georgia Clasificación científica Reino: Animalia Filo …   Wikipedia Español

  • Bund Türkisch-Europäischer Unternehmer — Bund Türkisch Europäischer Unternehmer, kurz BTEU, ist ein Dachverband türkischer Arbeitgebervereinigungen in Deutschland und Europa. Er war Ende der 1980er Jahre der erste Bundesverband für türkischstämmige Unternehmervereinigungen, der sich in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”