Akseli Lajunen
Akseli Lajunen Skispringen
Nation FinnlandFinnland Finnland
Geburtstag 1. Februar 1982
Geburtsort Lieksa
Karriere
Disziplin Skispringen
Nordische Kombination
Verein Jyväskylän Hiihtoseura
Nationalkader seit 1998
Debüt im Weltcup 4. März 1999
Status zurückgetreten
Karriereende 2003
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
FIS Skisprung-Juniorenweltmeisterschaften
Bronze 2000 Štrbské Pleso Team
Platzierungen
 Gesamtweltcup 101. (1998/99)
 Sprung-Weltcup 99. (1998/99)
 

Akseli Lajunen (* 1. Februar 1982 in Lieksa) ist ein ehemaliger finnischer Skispringer und Nordischer Kombinierer.

Lajunen, der für den Verein Jyväskylän Hiihtoseura in seiner Heimatstadt Lieksa startete, begann 1997 mit dem Profi-Skispringen im Continentalcup (COC). Am 4. März 1999 wurde er im Rahmen der nationalen Gruppe erstmals für das Weltcup-Springen in Kuopio nominiert und konnte dort mit dem 30. Platz seinen ersten Weltcup-Punkt gewinnen. Es sollte jedoch sein einziger Punktgewinn bei einem Weltcup bleiben. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2000 in Štrbské Pleso gewann er mit dem Team die Bronzemedaille. Im Continentalcup konnte er seine Leistungen bestätig steigern und konnte so in der Saison 200/01 am Ende die Gesamtwertung mit 929 Punkten gewinnen. Die Folgesaison verlief jedoch nicht mehr erfolgreich, so dass er nach nur 51 gewonnenen Punkten und Platz 150 in der Gesamtwertung seine Karriere als Skispringer beendete und zu den Nordischen Kombinierern wechselte.

Bei den Kombinierern startete Lajunen ab Januar 2003 für insgesamt 5 Rennen im B-Weltcup. Jedoch blieb er auch hier erfolglos und beendete deshalb nach dem Saisonende auch diese Laufbahn frühzeitig.

Erfolge

Weltcupplatzierungen

Saison Platz Punkte
1998/99 101 1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akseli Lajunen — (né le 1er février 1982) est un sauteur à ski finlandais. Palmarès Coupe du Monde Meilleur classement final: 101e en 1999. Meilleur résultat: 30e. Coupe Continentale Vainqueur en 2001 …   Wikipédia en Français

  • Lajunen — ist der Name folgender Personen: Akseli Lajunen (* 1982), finnischer Skispringer und Nordischer Kombinierer Jani Lajunen (* 1990), finnischer Eishockeyspieler Samppa Lajunen (* 1979), finnischer Nordischer Kombinierer Ville Lajunen (* 1988),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lai–Lam — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Grillhösl — Christoph Grillhösl Nation  Deutschland Geburtstag 16. November 1978 …   Deutsch Wikipedia

  • Inselsbergschanze — Inselbergschanze Inselbergschanze zum Continentalcup 2009 Standort Stadt Brotterode Land …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1998/1999 — Weltcup 1998/1999 Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Juniorenweltmeister im Skispringen — Coline Mattel, Elena Runggaldier und Sarah Hendrickson auf dem Podium der Juniorenweltmeisterschaft 2010 Die Liste der Juniorenweltmeister im Skispringen listet alle Juniorenweltmeister sowie die Zweit und Drittplatzierten in Einzel und… …   Deutsch Wikipedia

  • Štrbské Pleso-Schanzen — (MS 1970 A) Štrbské Pleso Schanzen 1997 …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Februar — Der 1. Februar (im Süden des deutschsprachigen Raumes auch: 1. Feber) ist der 32. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 333 Tage (in Schaltjahren 334 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 …   Deutsch Wikipedia

  • 1982 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er   ◄◄ | ◄ | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”