Aktueller Rentenwert

Der aktuelle Rentenwert ist gemäß § 68 Sechstes Buch Sozialgesetzbuch seit dem 1. Januar 1992 der Betrag, der in der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung einer monatlichen Rente wegen Alters (Altersrente) entspricht, wenn für ein Kalenderjahr Beiträge in Höhe des Durchschnittsverdienstes aller Versicherten (Jan. 2010: 32.003 €) gezahlt worden sind.

Für Rentenbezieher in dem Teil Deutschlands, in dem am 2. Oktober 1990 das Grundgesetz nicht galt („Beitrittsgebiet“), legt § 255 a SGB VI einen – geringeren – aktuellen Rentenwert (Ost) fest. Er wird mit Hilfe der Rentenanpassungsformel bestimmt.

Inhaltsverzeichnis

Vorläufer

Bis 1. Januar 1992 galten RVO, AVG, ArVNG und AnVNG. Eine persönliche Werteinheit aus diesen Berechnung entspricht heute 0,01 Entgeltpunkten. Entsprechend ergibt sich für damalige Zeiten der aktuelle Rentenwert als 1,25‰ der allgemeinen Bemessungsgrundlage.

Allgemeine Bemessungsgrundlage

allgemeinen Bemessungsgrundlage
Zeitraum
01.01.1957–31.12.1957 04.281 DM
01.01.1958–31.12.1958 04.542 DM
01.01.1959–31.12.1959 04.812 DM
01.01.1960–31.12.1960 05.072 DM
01.01.1961–31.12.1961 05.325 DM
01.01.1962–31.12.1962 05.678 DM
01.01.1963–31.12.1963 06.142 DM
01.01.1964–31.12.1964 06.717 DM
01.01.1965–31.12.1965 07.275 DM
01.01.1966–31.12.1966 07.857 DM
01.01.1967–31.12.1967 08.490 DM
01.01.1968–31.12.1968 09.196 DM
01.01.1969–31.12.1969 09.780 DM
01.01.1970–31.12.1970 10.318 DM
01.01.1971–31.12.1971 10.967 DM
01.01.1972–31.12.1972 12.008 DM
01.01.1973–31.12.1973 13.371 DM
01.01.1974–31.12.1974 14.870 DM
01.01.1975–31.12.1975 16.520 DM
01.01.1976–31.12.1976 18.337 DM
01.01.1977–31.12.1977 20.161 DM
01.01.1978–31.12.1978 21.608 DM
01.01.1979–31.12.1980 21.068 DM
01.01.1981–31.12.1981 21.911 DM
01.01.1982–31.12.1982 22.787 DM
01.01.1982–30.06.1983 24.099 DM
01.07.1983–30.06.1984 25.445 DM
01.07.1984–30.06.1985 26.310 DM
01.07.1985–30.06.1986 27.099 DM
01.07.1986–30.06.1987 27.885 DM
01.07.1987–30.06.1988 28.945 DM
01.07.1988–30.06.1989 29.814 DM
01.07.1989–30.06.1990 30.709 DM
01.07.1990–30.06.1991 31.661 DM
01.07.1991–31.12.1991 33.149 DM

Entwicklung

Vom 1. Juli 1992 bis zum 30. Juni 2000 stellte der aktuelle Rentenwert einen am jeweils zeitnahen Nettolohnniveau orientierten Rentenbetrag sicher. Zum 1. Juli 2000 ist der aktuelle Rentenwert ausnahmsweise abweichend vom § 69 SGB VI durch den per Haushaltssanierungsgesetz (HSanG) vom 22. Dezember 1999 eingefügten § 255 c SGB VI („Inflationsausgleich“) bestimmt worden.

Mit dem zum 1. Januar 2001 rückwirkend in Kraft getretenen, im deutschen Bundesrat nicht zustimmungspflichtigen Altersvermögensergänzungsgesetz (AVmEG) kehrte man zu einer „modifizierten“ Bruttoanpassung zurück.

Zum 1. Juli 2001 wurde der aktuelle Rentenwert nunmehr nur noch unter Berücksichtigung der beiden Faktoren „Veränderung der Bruttolohn- und -gehaltssumme je durchschnittlich beschäftigten Arbeitnehmer des vergangenen Kalenderjahres im Verhältnis zum vorvergangenen Kalenderjahr“ und "Veränderung des Beitragssatzes zur Arbeiter- bzw. Angestelltenrentenversicherung des vergangenen Kalenderjahres zum vorvergangenen Kalenderjahr" bestimmt.

Der aktuelle Rentenwert (Ost) wird dabei gem. § 255 a SGB VI abweichend vom § 68 SGB VI nicht schwächer steigen als der aktuelle Rentenwert, womit für den Bereich Ostdeutschlands der Grundsatz der Angleichung der Renten abhängig von der Angleichung der Erwerbseinkommen erfolgen soll.

Das RV-Nachhaltigkeitsgesetz vom 21. Juli 2004 ergänzt den § 68 SGB VI im § 255e SGB VI um eine Übergangsvorschrift für den Zeitraum 1. Juli 2005 bis 1. Juli 2011.

Zum 1. Juli 2004 und zum 1. Juli 2005 wurde die Anpassung der Renten per Gesetz („Gesetz über die Aussetzung der Anpassung der Rente zum 1. Juli 2004“ bzw. „~ 2005“) ausgesetzt.

Tabelle der Rentenwerte

Gültigkeit
jeweils
ab 1. Juli
Ost West
Rentenwert Veränderung
zum Vorjahr
Rentenwert Veränderung
zum Vorjahr
Brutto-
Standard-
Rentenniveau
1960 06,34 DM 56,1 %
1970 12,90 DM 52,2 %
1980 27,39 DM 50,2 %
1990 15,95 DM 39,58 DM 51,0 %
1999 21,61 € 24,84 € 49,0 %
2000 21,74 € 0,6% 24,99 € 0,6% 48,6 %
2001 22,06 € 1,5% 25,31 € 1,3% 48,4 %
2002 22,70 € 2,9% 25,86 € 2,2% 48,7%
2003 22,97 € 1,2% 26,13 € 1,0% 48,7 %
2004 0,0% 0,0% 48,6 %
2005 0,0% 0,0% 48,3 %
2006 0,0% 0,0% 47,8 %
2007 23,09 € 0,5% 26,27 € 0,5% 47,4 %
2008 23,34 € 1,1% 26,56 € 1,1% 46,8 %
2009 24,13 € 3,38% 27,20 € 2,41% 47,6 %
2010 0,0% 0,0%
2011[1] 24,37 € 0,99% 27,47 € 0,99%
  1. Rentenwertbestimmungsverordnung 2011 vom 6. Juni 2011, BGBl. I, S. 1039

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aktueller Rentenwert — Bestandteil der ⇡ Rentenformel. Seit 1.1.1992 ist der a.R. der Betrag, der in der gesetzlichen Rentenversicherung einer Rente wegen Alters entspricht, wenn Beiträge für ein Kalenderjahr aufgrund des Durchschnittsverdienstes gezahlt worden sind;… …   Lexikon der Economics

  • Rentenwert — Der aktuelle Rentenwert ist gemäß § 68 Sechstes Buch Sozialgesetzbuch seit dem 1. Januar 1992 der Betrag, der in der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung einer monatlichen Rente wegen Alters (Altersrente) entspricht, wenn für ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Rentenformel — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Die Rentenformel nach deutschem Recht dient zur Berechnung der Höhe der individuellen monatlichen gesetzlichen Rente. Sie …   Deutsch Wikipedia

  • Entgeltpunkte — Die (persönlichen) Entgeltpunkte sind nach § 66Vorlage:§/Wartung/buzer SGB VI (Sozialgesetzbuch VI) im deutschem Sozialrecht ein Ergebnis der Erwerbsbiographie einer jeden Person zur Berechnung der Höhe der Rente aus der gesetzlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Frührente — Die gesetzliche Rentenversicherung (GRV) in Deutschland ist Bestandteil (Versicherungszweig) des gegliederten Sozialversicherungssystems zur Alterssicherung der abhängig Beschäftigten, die im Wesentlichen durch deren per Gesetz vorgeschriebene… …   Deutsch Wikipedia

  • Frühverrentung — Die gesetzliche Rentenversicherung (GRV) in Deutschland ist Bestandteil (Versicherungszweig) des gegliederten Sozialversicherungssystems zur Alterssicherung der abhängig Beschäftigten, die im Wesentlichen durch deren per Gesetz vorgeschriebene… …   Deutsch Wikipedia

  • Rentenpunkt — Die Entgeltpunkte sind nach deutschem Sozialrecht ein (neben anderen) zu berücksichtigender Faktor in der Rentenformel. Sie sind also mit maßgeblich für die Höhe der Rente der gesetzlichen Rentenversicherung. Eine Anleitung zur Berechnung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Rentenversicherung — Ren|ten|ver|si|che|rung [ rɛntn̩fɛɐ̯zɪçərʊŋ], die; , en: Versicherung, die für die Rente aufkommt: die Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung werden automatisch vom Gehalt abgezogen. * * * Rẹn|ten|ver|si|che|rung 〈f. 20〉 Versicherung,… …   Universal-Lexikon

  • Durchschnittsentgelt — Das Durchschnittsentgelt ist eine veränderliche Rechengröße im deutschen System der gesetzlichen Sozialversicherung. Inhaltsverzeichnis 1 Festsetzung und Definition 2 Zweck 3 Umrechungsfaktor 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Regelsatz — Basisdaten Titel: Verordnung zur Durchführung des § 28 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch Kurztitel: Regelsatzverordnung Abkürzung: RSV Art: Verordnung nach Bundesr …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”