Albanische Mafia

Die albanische Mafia ist ein transnationales kriminelles Netzwerk und wird der Organisierten Kriminalität zugerechnet.

Inhaltsverzeichnis

Akteure

Die albanische Mafia rekrutiert ihre Mitglieder unabhängig von der Staatsangehörigkeit. Die Zugehörigen sind Albaner, Kosovo-Albaner, albanische Minderheiten aus den Ländern Mazedonien und Montenegro, sowie in die EU-Staaten und die USA emigrierte Albaner.

Entstehung

Bis 1985 waren Albaner vielfach als Handlanger für die La Cosa Nostra tätig. Nach dem Zusammenbruch der Pizza Connection wurde die entstandene „Marktlücke“ zum Teil von diesen Albanern besetzt. Etwa ab 1990 spricht man von der Albanischen Mafia als eigenständiger Organisation. Zu diesem Zeitpunkt begann sie kriminelle Strukturen in Europa z.B. durch Verrat an die Polizei zu beseitigen und die Tätigkeitsfelder zu übernehmen. Vorangetrieben wurde die Entwicklung durch den Zusammenbruch des Sozialismus in Albanien 1992, bei dem das Land im Chaos versank und viele Staatsangehörige die Chance zur Auswanderung nutzten. Als 1991 der Krieg in Jugoslawien ausbrach, verlagerte sich die Balkanroute [1] nach Albanien. Das Handelsembargo gegen Serbien förderte den Schmuggel von Treibstoff und anderen Waren, der dann ebenfalls über Albanien lief. Dadurch festigten sich die entstandenen kriminellen Strukturen.

Organisation

Die unterste, ausführende Ebene sind die Basiszellen, die Mitglieder stammen meist aus der gleichen Familie. Die Führungsposition hat der sogenannte Kryetar inne. Die mittlere Ebene ist die Clanebene, die aus bis zu 100 Personen besteht, die Führungsposition hat hier der Krye inne. Dann folgt die höchste Ebene, der Führungsrat, an dessen Spitze eine Art Pate steht.

Geschäftsfelder

Siehe auch

Organisation Rudaj (Organisation der Albanischen Mafia in den USA)

Einzelnachweise

  1. Der Weg des Rauschgifts

Literatur

  • Nina Florack: Transnationale kriminelle und terroristische Netzwerke, ISBN 978-3895747403
  • Roberto Saviano, Rita Seuß, und Friederike Hausmann: Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra, ISBN 978-3423345293

Quellen

Links


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mafia — (auch: Maffia) war ursprünglich die Bezeichnung für einen streng hierarchischen Geheimbund, der seine Macht durch Erpressung, Gewalt und politische Einflussnahme zu festigen und auszubauen versucht und seine Wurzeln im Sizilien des 19.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrenwerte Gesellschaft — Mafia (auch: Maffia) war ursprünglich die Bezeichnung für einen streng hierarchischen Geheimbund, der seine Macht durch Erpressung, Gewalt und politische Einflussnahme zu festigen und auszubauen versucht und seine Wurzeln im Sizilien des 19.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mafioso — Mafia (auch: Maffia) war ursprünglich die Bezeichnung für einen streng hierarchischen Geheimbund, der seine Macht durch Erpressung, Gewalt und politische Einflussnahme zu festigen und auszubauen versucht und seine Wurzeln im Sizilien des 19.… …   Deutsch Wikipedia

  • Organisiertes Verbrechen — Organisierte Kriminalität bezeichnet Gruppierungen, die kriminelle Ziele systematisch verfolgen. In Deutschland wird der Tatbestand wie folgt definiert: Organisierte Kriminalität ist die von Gewinn und/oder Machtstreben bestimmte planmäßige… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudaj Organisation — Die Rudaj Organisation, auch bekannt als The Corporation[1] ist eine kriminelle Organisation in New York City, Amerika. Die Rudaj Organisation wurde 1993 von Alex Rudaj, einem albanischen Auswanderer, in Westchester gegründet. Schon nach kurzer… …   Deutsch Wikipedia

  • Kosovo — Republika e Kosovës (albanisch) Република Косово/Republika Kosovo (serbokroatisch) Republik Kosovo …   Deutsch Wikipedia

  • Befreiungsarmee des Kosovo — UÇK Logo Die UÇK [ˌuː.ʧeːˈkaː] (Ushtria Çlirimtare e Kosovës, dt.: „Befreiungsarmee des Kosovo“) war eine albanische paramilitärische Organisation, die für die Unabhängigkeit des Kosovo kämpfte. Sie entstand 1994, öffentlich trat sie erstmals… …   Deutsch Wikipedia

  • UCK — UÇK Logo Die UÇK [ˌuː.ʧeːˈkaː] (Ushtria Çlirimtare e Kosovës, dt.: „Befreiungsarmee des Kosovo“) war eine albanische paramilitärische Organisation, die für die Unabhängigkeit des Kosovo kämpfte. Sie entstand 1994, öffentlich trat sie erstmals… …   Deutsch Wikipedia

  • UÇK — Logo UÇK Denkmal in Gjakova Die UÇK [ …   Deutsch Wikipedia

  • Valona — Vlora DEC …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”