Albert Chamberland

Albert Chamberland (* 12. Oktober 1886 in Québec; † 4. April 1975 ebd.) war ein kanadischer Violinist, Dirigent, Musiklehrer und Komponist.

Leben

Chamberland war Violinschüler von Jean Duquette und später am McGill Conservatory von Alfred De Sève und debütierte 1904 als Violinsolist. Er gehörte dem von Joseph-Jean Goulet gegründeten Orchestre symphonique de Montréal (OSM) an und war von 1907 bis 1910 Mitglied des Beethoven Trios und dann bis 1920 des Dubois-Streichquartetts.

Im gleichen Jahr gehörte er zu den Gründern des Orchestre philharmonique de Montréal, daneben leitete er bis 1925 das Chamberland String Quartet (mit Norman Herschorn, Eugène Chartier und Raoul Duquette). 1932 wurde er Mitglied des Montreal Orchestra. Als 1934 das vierte OSM gegründet wurde, wurde er dessen Erster Violinist und 1939 stellvertretender Orchesterleiter.

Von 1937 bis 1952 war Chamberland Musikproduzent bei der CBC. Außerdem wirkte er als Lehrer unter anderem am Conservatoire national und am Couvent Villa-Maria. Zu seinen Schülern zählten Alexander Brott, René Gagnier, Norman Herschorn, Lucien Martin und Claude Champagne.

Werke

  • Allegro militaire für Harmoniemusik
  • Sérénade für Violine und Klavier
  • Étude de concert d'après Rode
  • Fantaisie sur l'air "Un Canadien errant"

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chamberland — ist der Name folgender Personen: Albert Chamberland (1886–1975), kanadischer Violinist und Komponist Charles Chamberland (1851–1908), französischer Mikrobiologe Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung meh …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Tessier — Pour les articles homonymes, voir Tessier. Albert Tessier Albert Tessier (6 mars 1895 13 septembre 1976) était un prêtre, un professeur, un historien et un pionnier du cinéma q …   Wikipédia en Français

  • Charles Chamberland — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rivière Sayabec — Sayabec Sayabec Vue sur le village de Sayabec Localisation de Sayabec dans la MRC de La Matapédia …   Wikipédia en Français

  • Rivière blanche (Sayabec) — Sayabec Sayabec Vue sur le village de Sayabec Localisation de Sayabec dans la MRC de La Matapédia …   Wikipédia en Français

  • Saint-Nom-de-Marie-de-Sayabec — Sayabec Sayabec Vue sur le village de Sayabec Localisation de Sayabec dans la MRC de La Matapédia …   Wikipédia en Français

  • Sainte-Marie-de-Sayabec — Sayabec Sayabec Vue sur le village de Sayabec Localisation de Sayabec dans la MRC de La Matapédia …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Cha — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/C — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Rene Gagnier — René Gagnier (* 30. Mai 1892 in Montreal; † 25. Mai 1951 in Trois Rivières) war ein kanadischer Komponist, Dirigent, Violinist und Euphoniumspieler. Gagnier hatte ersten Unterricht bei seinem Vater Joseph Gagnier und studierte dann bei Albert… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”