Albert Gessmann
Albert Gessmann vor 1908

Albert Gessmann (* 18. Jänner 1852 in Wien; † 7. Juli 1920 in Prein) war ein österreichischer Bibliothekar und Politiker (CS).

Albert Gessmann studierte an der Universität Wien Geschichte und Geographie und promovierte zum Dr. phil. Ab 1870 war er Beamter im Kriegsarchiv, von 1876 bis 1903 Bibliothekar und Kustos an der Universitätsbibliothek der Universität Wien.

Von 1882 bis 1888 und von 1893 bis 1911 war er Mitglied des Wiener Gemeinderates. Von 1891 bis 1911 war er Abgeordneter zum Österreichischen Reichsrat, von 1896 bis 1915 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich. Im Jahr 1907 wurde er Minister ohne Portefeuille im Kabinett Beck, ab 1908 war er Minister für Öffentliche Arbeit in Cisleithanien, ab 1910 Obmann des Christlichsozialen Verbandes.

Gessmann war neben Karl Lueger Mitgründer der Christlichsozialen Partei Österreichs. Er vertrat die Idee von Österreich als Nationalitätenstaat mit weitgehender Autonomie für die einzelnen Volksgruppen.

Nach ihm ist die Dr.-Albert-Geßmann-Gasse im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf benannt[1].

Literatur

Weblinks

Fußnoten

  1. Webservice der Stadt Wien – Straßenlexikon, abgefragt am 3. Juli 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gessmann — oder Geßmann ist der Familienname folgender Personen: Albert Gessmann (1852–1920), österreichischer Bibliothekar und Politiker (CS) Erich Geßmann (1909–2008), deutscher Bildhauer und Grafiker Hans Werner Gessmann (* 1950), deutscher Psychologe …   Deutsch Wikipedia

  • 18. Jänner — Der 18. Januar (in Österreich und Südtirol: 18. Jänner) ist der 18. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 347 Tage (in Schaltjahren 348 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ges — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 18. Januar — Der 18. Januar (in Österreich und Südtirol: 18. Jänner) ist der 18. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 347 Tage (in Schaltjahren 348 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Akademisches Gymnasium (Wien) — Akademisches Gymnasium Schulform …   Deutsch Wikipedia

  • Strebersdorf (Wien) — Strebersdorf Wappen Karte Strebersdorf war bis 1910 eine eigenständige Gemeinde und wurde am 1. Jänner 1911 in den …   Deutsch Wikipedia

  • Jodok Fink — Denkmal Porträt in Bregenz Porträt im Andelsbucher Rathaus …   Deutsch Wikipedia

  • Warenhaus Stefan Esders — Warenhaus Esders um 1900 …   Deutsch Wikipedia

  • K.D.St.V. Ferdinandea-Prag zu Heidelberg — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reichenau an der Rax — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reichenau an der Rax enthält die 47 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Reichenau an der Rax im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen. 32 Objekte wurden per Verordnung (§ 2a des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”