Aleksandr-Men-Preis

Der Aleksandr-Men-Preis wird von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Allrussischen Bibliothek für Ausländische Literatur in Moskau gestiftet und seit 1995 für die interkulturelle Vermittlung zwischen Russland und Westeuropa verliehen. Der mit 2.500 Euro dotierte Preis wird in Erinnerung an den russisch-orthodoxen Religionsphilosophen Aleksander Men russisch Александр Владимирович Мень) vergeben, der 1990 unter ungeklärten Umständen ermordet wurde.

Der Religionsphilosoph, Priester und Dissident Alexander Men zählt zu den führenden russisch-orthodoxen Theologen des 20. Jahrhunderts. Men wurde seit den 1960er Jahren vom KGB überwacht. Nach dem Ende der Sowjetunion gewann er große Popularität, wurde jedoch von russischen Nationalisten und Antisemiten wegen seiner jüdischen Herkunft und ökumenischen Auffassungen angefeindet.

Am 9. September 1990 wurde er in Moskau frühmorgens auf dem Weg zur Kirche von einem Attentäter mit einem Beil erschlagen. Die Regierung setzte eine Untersuchungskommission ein, deren Ergebnisse nie vorgelegt wurden - und der Vorsitzende der Kommission wurde getötet.

Liste der Preisträger

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aleksandr — ist der Vorname folgender Personen: Alexander Gawrilowitsch Abdulow (Aleksandr Abdulov; 1953–2008), russischer Schauspieler und Regisseur. Alexander Danilowitsch Alexandrow (1912–1999 sowjetischer Mathematiker, Philosoph und Alpinist Alexander… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Men — Alexander Wladimirowitsch Men (russisch Александр Владимирович Мень, wiss. Transliteration Aleksandr Vladimirovič Men; * 20. Januar 1935 in Moskau; † 9. September 1990 in Semchos, heute zu Sergijew Possad, Russland) war ein russisch orthodoxer… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Wladimirowitsch Men — Gedenkkreuz am Ort der Ermordung von Men Alexander Wladimirowitsch Men (russisch Александр Владимирович Мень, wiss. Transliteration Aleksandr Vladimirovič Men; * 20. Januar 1935 in Moskau; †  …   Deutsch Wikipedia

  • Solomon Apt — Solomon Konstantinowitsch Apt (russisch Соломон Константинович Апт; * 9. September 1921 im heute ukrainischen Charkow) ist einer der bedeutendsten russischen Übersetzer klassischer deutscher Literatur des 20. Jahrhunderts. Sein Hauptwerk ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ljudmila Ulitzkaja — Ljudmila Jewgenjewna Ulizkaja (russisch Людмила Евгеньевна Улицкая, wiss. Transliteration Ljudmila Evgen evna Ulickaja, in Deutschland auch in der Schreibung Ulitzkaja; * 23. Februar 1943 in Dawlekanowo, Baschkirien) ist eine russische… …   Deutsch Wikipedia

  • Ljudmila Ulizkaja — Ljudmila Jewgenjewna Ulizkaja (russisch Людмила Евгеньевна Улицкая, wiss. Transliteration Ljudmila Evgen evna Ulickaja, in Deutschland auch in der Schreibung Ulitzkaja; * 23. Februar 1943 in Dawlekanowo, Baschkirien) ist eine russische… …   Deutsch Wikipedia

  • Ulitzkaja — Ljudmila Jewgenjewna Ulizkaja (russisch Людмила Евгеньевна Улицкая, wiss. Transliteration Ljudmila Evgen evna Ulickaja, in Deutschland auch in der Schreibung Ulitzkaja; * 23. Februar 1943 in Dawlekanowo, Baschkirien) ist eine russische… …   Deutsch Wikipedia

  • Ulizkaja — Ljudmila Jewgenjewna Ulizkaja (russisch Людмила Евгеньевна Улицкая, wiss. Transliteration Ljudmila Evgen evna Ulickaja, in Deutschland auch in der Schreibung Ulitzkaja; * 23. Februar 1943 in Dawlekanowo, Baschkirien) ist eine russische… …   Deutsch Wikipedia

  • Anatoli Ignatiewitsch Pristawkin — Anatoli Ignatjewitsch Pristawkin (russisch Анатолий Игнатьевич Приставкин, wiss. Transliteration Anatolij Ignat evič Pristavkin; * 17. Oktober 1931 in Ljuberzy; † 11. Juli 2008 in Moskau) war ein russischer Schriftsteller. Von 1992 bis 2001 war… …   Deutsch Wikipedia

  • Anatoli Pristawkin — Anatoli Ignatjewitsch Pristawkin (russisch Анатолий Игнатьевич Приставкин, wiss. Transliteration Anatolij Ignat evič Pristavkin; * 17. Oktober 1931 in Ljuberzy; † 11. Juli 2008 in Moskau) war ein russischer Schriftsteller. Von 1992 bis 2001 war… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”