Alessandro Vittoria
'Alessandro Vittoria', Gemälde von Giovanni Battista Moroni
Büste des Ottavio Grimani, Bode-Museum in Berlin

Alessandro Vittoria (* 1525 in Trient; † 1608 in Venedig) war ein italienischer Bildhauer des Manierismus.

Leben

Vittoria wurde in Trient geboren und kam 1543 nach Venedig, wo er in die Werkstatt Jacopo Sansovinos eintrat. Vittoria schmückte die Gebäude seines Lehrherrn aus. Später konkurrierte er mit Sansovino um die Aufträge für Skulpturen. Er arbeitete für Andrea Palladio und renovierte 1577 Teile des Dogenpalasts. Vittoria ging völlig im künstlerischen Leben Venedigs auf; er war von Michelangelo beeinflusst und praktizierte wie auch sein Zeitgenosse Giovanni Bologna eine verfeinerte Form des Manierismus. Vittoria gilt nach Sansovino als größter venezianischer Bildhauer des 16. Jahrhunderts.

Literatur

  • L. Planiscig: Venezianische Bildhauer der Renaissance, 1921

Werke

  • Ottavio Grimani, um 1576 (Berlin, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz)
  • Hl. Sebastian, 1594-1600 (Venedig, S. Salvatore)
  • Dame aus dem Hause Zorzi, um 1570/80, (Wien, Kunsthistorisches Museum)
 Commons: Alessandro Vittoria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alessandro Vittoria — par Giovanni Battista Moroni Alessandro Vittoria (né à Trente en 1525 et mort à Venise en 1608) est un sculpteur maniériste de l école vénitienne, « l un des principaux représentants du style classique vénitien » …   Wikipédia en Français

  • Alessandro Vittoria — Retrato de Alessandro Vittoria por Giovanni Battista Moroni Nombre de nacimiento Alessandro Vittoria …   Wikipedia Español

  • Alessandro Vittoria — (1525 ndash;1608) was an Italian Mannerist sculptor of the Venetian school, one of the main representatives of the Venetian classical style [Federico Zeri and Elizabeth E, Gardner, Italian Paintings: Venetian School (Metropoltan Museum of Art)… …   Wikipedia

  • VITTORIA (A.) — VITTORIA ALESSANDRO (1525 1608) Originaire de Trente, Alessandro Vittoria reçut dans cette ville sa première formation artistique, probablement auprès de Vincenzo et de Giovanni Gerolamo Grandi. De 1543 à 1547, il travailla dans l’atelier de… …   Encyclopédie Universelle

  • Alessandro — ist ein männlicher Vorname. Für den Familiennamen siehe D’Alessandro. Bekannte Namensträger Vorname Alessandro Achillini (1463–1512), italienischer Philosoph und Arzt Alessandro Albani (1692–1779), Kardinal der katholischen Kirche Alessandro… …   Deutsch Wikipedia

  • Vittoria (Begriffsklärung) — Vittoria heißen: Vittoria, eine Stadt auf Sizilien Wellingtons Sieg oder die Schlacht bei Vittoria, Orchesterwerk von Ludwig van Beethoven über die Schlacht bei Vitoria Gasteiz Vittoria Personen: ein italienischer Vorname, siehe Viktoria (Name)… …   Deutsch Wikipedia

  • VITTORIA, Alessandro — (1525 1608) Best known for his exceptional portrait busts, the Italian sculptor and stuccoist Alessandro Vittoria worked in Venice and northern Italy in the second half of the sixteenth century. Vittoria received his early training as a sculptor… …   Renaissance and Reformation 1500-1620: A Biographical Dictionary

  • Vittoria Farnese — (* 1521 in Rom; † 13. Dezember 1602 in Pesaro), auch Vittoria Farnese della Rovere, war eine Prinzessin von Parma und Piacenza sowie Enkelin von Papst Paul III. Sie wurde durch ihre Ehe mit Guidobaldo II. della Rovere Herzogin von Urbino, Gräfin… …   Deutsch Wikipedia

  • Vittoria Colonna — Vittoria Colonna, Kreidezeichnung von Michelangelo im British Museum, London Vittoria Colonna (* 1492 in Castello di Marino bei Rom; † 25. Februar 1547 in Rom) war eine berühmte italienische Dichterin. Für viele ihrer gebildeten Zeitgenossen war… …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro Preziosi — (* 19. April 1973 in Neapel) ist ein italienischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”