Alex Tanguay
KanadaKanada Alex Tanguay
Alex Tanguay
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. November 1979
Geburtsort Sainte-Justine, Québec, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #13
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 1. Runde, 12. Position
Colorado Avalanche
Spielerkarriere
1996–1999 Halifax Mooseheads
1999–2006 Colorado Avalanche
2004–2005 HC Lugano
2006–2008 Calgary Flames
2008–2009 Montréal Canadiens
2009–2010 Tampa Bay Lightning
seit 2010 Calgary Flames

Alex Tanguay (* 21. November 1979 in Sainte-Justine, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2010 bei den Calgary Flames in der National Hockey League spielt.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Tanguay spielte während seiner Juniorenzeit bei Halifax Mooseheads in der Québec Major Junior Hockey League. Die Colorado Avalanche wählte ihn im NHL Entry Draft 1998 in der ersten Runde als Zwölften aus. Die Saison nach dem Draft spielte er noch in Halifax und wurde zum Saisonende noch für ein paar Spiele ins Farmteam der Avalanche, zu den Hershey Bears in die American Hockey League geholt.

Ab der Saison 1999/2000 spielte er in der NHL für die Colorado Avalanche. Tanguay ist ein klassischer Flügelspielmacher mit einem großen Torriecher. Bekannt wurde er vor allem bei Colorado, als er mit Joe Sakic und Milan Hejduk zwischenzeitlich eine der besten Sturmlinien der Liga stellte. Mit einer sehr starken Leistung und 21 Scorerpunkten in den Playoffs hatte er großen Anteil am Gewinn des Stanley Cups 2001.

Tanguay im Trikot der Calgary Flames

In der Streiksaison 2004/05 gab er in der Schweiz beim HC Lugano ein kurzes Gastspiel. Zur Saison 2006/07 verließ er Colorado und wechselte zu den Calgary Flames, im Gegenzug des Tauschgeschäfts kam unter anderem Jordan Leopold zur Avalanche.

Nach einem sehr gutem ersten Jahr in Calgary, in dem er in 81 Spielen 81 Punkte erzielen konnte, folgte ein schwächeres zweites Jahr und am Ende der Saison 2007/08 wurde er zusammen mit einem Fünftrunden-Draftpick für den NHL Entry Draft 2008 zu den Montréal Canadiens transferiert, die im Tausch Greg Nemisz sowie einen Zweitrunden-Draftpick für den NHL Entry Draft 2009 an die Flames abgaben.

Am 30. Dezember 2008 erlitt er im Spiel gegen die Tampa Bay Lightning nach einem Bodycheck von Jewgeni Artjuchin eine Schulterverletzung, die ihm für mehr als zwei Monate vom Spielbetrieb ausschloss, sodass er auf lediglich 50 von 82 möglichen Spielen für die Canadiens kam. Nach der Spielzeit verlängerte das franko-kanadische Franchise den Vertrag nicht, woraufhin Tanguay bei den Tampa Bay Lightning unterschrieb.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1996–97 Halifax Mooseheads QMJHL 70 27 41 68 50 12 4 8 12 8
1997–98 Halifax Mooseheads QMJHL 51 47 38 85 32 5 7 6 13 4
1998–99 Halifax Mooseheads QMJHL 31 27 34 61 30 5 1 2 3 2
1998–99 Hershey Bears AHL 5 1 2 3 2 5 0 2 2 0
1999–2000 Colorado Avalanche NHL 76 17 34 51 22 17 2 1 3 2
2000–01 Colorado Avalanche NHL 82 27 50 77 37 23 6 15 21 8
2001–02 Colorado Avalanche NHL 70 13 35 48 36 19 5 8 13 0
2002–03 Colorado Avalanche NHL 82 26 41 67 36 7 1 2 3 4
2003–04 Colorado Avalanche NHL 69 25 54 79 42 8 2 2 4 2
2004–05 HC Lugano NLA 6 3 3 6 4
2005–06 Colorado Avalanche NHL 71 29 49 78 46 9 2 4 6 12
2006–07 Calgary Flames NHL 81 22 59 81 44 6 1 3 4 8
2007–08 Calgary Flames NHL 78 18 40 58 48 7 0 4 4 4
2008–09 Montréal Canadiens NHL 50 16 25 41 34 2 0 1 1 2
2009–10 Tampa Bay Lightning NHL 80 10 27 37 32
2010–11 Calgary Flames NHL 79 22 47 69 24
QMJHL gesamt 152 101 113 214 122 22 13 16 29 14
NHL gesamt 818 225 461 686 401 98 19 40 59 42

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Familie

Sein jüngerer Bruder Maxime spielt ebenfalls Eishockey, momentan bei den Utah Grizzlies in der ECHL. Er wurde beim NHL Entry Draft 2007 in der dritten Runde an insgesamt 69. Position von den Chicago Blackhawks gedraftet. Er ist ferner mit der kanadischen Sängerin Céline Dion verwandt.[1]

Einzelnachweise

  1. habs.hockeyanalysis.com, Little tweaks paying off

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alex Tanguay — Données clés Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Alex Tanguay — Infobox Ice Hockey Player image size = 250px team=Montreal Canadiens former teams = Colorado Avalanche Calgary Flames league = NHL position = Left Wing shoots = Left height ft = 6 height in = 1 weight lb = 191 nationality = CAN birth date = birth …   Wikipedia

  • Tanguay — may refer to : * Alex Tanguay (1979 ), a Canadian professional ice hockey player * Cyprien Tanguay (1819 1902), a French priest and historian * Eva Tanguay (1879–1947), a Canadian born singer and entertainer * Georges Tanguay (1856 1913), a… …   Wikipedia

  • Tanguay — steht für einen Fluss auf den Philippinen; siehe Tanguay (Fluss) Alex Tanguay (* 1979), kanadischer Eishockeyspieler Eva Tanguay (1879–1947), eine amerikanische Varietékünstlerin Maxime Tanguay (* 1988), kanadischer Eishockeyspieler Diese Seite… …   Deutsch Wikipedia

  • Tanguay — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Tanguay est un nom qui est porté par plusieurs personnalités (par ordre alphabétique) : Alex Tanguay (1979 ), un joueur de hockey canadien, Cyprien… …   Wikipédia en Français

  • Maxime Tanguay — Pour les articles homonymes, voir Tanguay. Maxime Tanguay Données clés Nationalité  Canada Né le …   Wikipédia en Français

  • Maxime Tanguay — Born November 16, 1988 (1988 11 16) (age 23) Lac Etchemin, QC, CAN Height …   Wikipedia

  • NHL 2000/01 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 2000/01 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • List of NHL statistical leaders — This is a list of National Hockey League (NHL) statistical leaders through the end of the 2010–11 NHL season. Most of these records are dominated by Canadian players, due to the traditional popularity of ice hockey in Canada. In the past, most… …   Wikipedia

  • McFarlane NHL Sports Picks — McFarlane Sports Picks is the name given to the line of sports related action figures released by McFarlane Toys, a company founded by Spawn creator Todd McFarlane. The figures feature lifelike renderings of select stars in the four most popular… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”