Alexandrinische Patriarchengeschichte

Die Alexandrinische Patriarchengeschichte ist der Liber Pontificalis des Patriarchats von Alexandrien der Kopten.

Die älteste arabische Fassung wurde im 11. Jahrhundert zusammengestellt durch den alexandrinischen Laienchristen Mawhūb ibn Mansūr ibn Mufarrij, insofern nicht, wie verbreitet angenommen, von Sawirus ibn al-Muqaffa'. Für die ersten 65 Pontifikate benutzte Mawhūb verschiedene historiographische und hagiographische Schriften in koptischer Sprache, darunter das Ende des 7. Jahrhunderts in offiziellem kirchlichen Auftrag entstandene Werk eines Archidiakons Georgios über die Zeit 450 - 700. Arabische Originalwerke Mawhūbs sind seine Biographien der Patriarchen Christodoulos (1036-1077) und Kyrillos II. (1078-1092). Verschiedene Nachfolger setzten die „Alexandrinische Patriarchengeschichte“ bis in die Neuzeit fort.

Ausgaben

  • B. T. A. Evetts: History of the Patriarchs of the Coptic Church of Alexandria = Patrologia Orientalis 1. 5. 10 (Paris 1904-1915);
  • C. F. Seybold: Severus ibn al Muqaffa'. Alexandrinische Patriarchengeschichte von S. Marcus bis Michael I (61-767), nach der ältesten 1266 geschriebenen Hamburger Handschrift im arabischen Urtext herausgegeben (Hamburg 1912);
  • C. F. Seybold: Severus Bn al-Muqaffa' Historia Patriarcharum Alexandrininorum = CSCO arab. III 9 (Beyrouth - Paris 1904-1910);
  • A. S. Atiya - Y. 'Abd al-Masîh - O. H. E. KHS_Burmester - A. Khater: History of the Patriarchs of the Egyptian Church (Le Caire 1943-1974).

Literatur

  • Johannes Den Heijer: Ibn Mansūr Ibn Mufarriğ (XIe s.) et la rédaction du texte arabe de l'Histoire des Patriarches d'Alexandrie (CSCO 513/Subs. 81). Lovanii 1989.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Severos ibn al-Muqaffa' — Sawirus ibn al Muqaffa (auch: Severus, Severos) war koptischer Bischof von Aschmunain (50 km südlich von Minia in Oberägypten) im 10. Jahrhundert. Er hat 26 Bücher auf Arabisch geschrieben und wird als der erste koptisch arabische Autor… …   Deutsch Wikipedia

  • Severus Ibn-al-Muqaffa' — Sawirus ibn al Muqaffa (auch: Severus, Severos) war koptischer Bischof von Aschmunain (50 km südlich von Minia in Oberägypten) im 10. Jahrhundert. Er hat 26 Bücher auf Arabisch geschrieben und wird als der erste koptisch arabische Autor… …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Tamim al-Muizz — Maad al Muizz li Din Allah (auch: al Muizz Abu Tamim Maad Ibn Mansur; arabisch ‏ معد المعزّ لدين اللهّ‎, DMG Maʿd al Muʿizz li Dīn Allāh; * ca. 930 in Mahdiya; † 975 in Kairo) war der vierte Kalif der Fatimiden und der 14. Imam der Ismailiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Sawirus ibn al-Muqaffa' — (lateinisch Severus, griechisch Severos) war koptischer Bischof von Aschmunain (50 km südlich von Minia in Oberägypten) im 10. Jahrhundert. Er hat 26 Bücher auf Arabisch geschrieben und wird als der erste koptisch arabische Autor betrachtet. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Histoire des patriarches de l'Église d'Alexandrie — L Histoire des patriarches de l Église d Alexandrie (en arabe Ta rikh Baṭārikat al Kanīsah al Miṣrīyah) est un ouvrage historiographique majeur de la tradition de l Église copte. Il s agit de l équivalent pour le patriarcat copte de ce qu est le… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”