Alfred Helberger
Ehrengrab von Alfred Helberger auf dem Friedhof Heerstraße. Trakehner Allee 1, Berlin-Westend.

Alfred Hermann Helberger (* 23. Mai 1871 in Eberstadt; † 31. Januar 1946 in Berlin) war ein deutscher Maler.

Nach seinen Studien in Frankfurt am Main und Karlsruhe (Schüler von Gustav Schönleber) ließ er sich 1894 in Berlin nieder, wo er in der Kurfürstenstraße ein Atelier einrichtete. In den Niederlanden und Norwegen fertigte er Landschaftsbilder an. Anlässlich einer Parisreise 1905 wurde er stark vom französischen Impressionismus beeinflusst. Spätere Werke sind eher vom Fauvismus geprägt.

Hafen von Bahia

Helbergers Naturgemälde folgen einem eigenen Stil. Er erstellte auch Porträts. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere gehörte er zu den wichtigsten Malern Berlins. 1937 wurde er jedoch von den Nazis mit einem Ausstellungsverbot belegt („Entartete Kunst“). Nach dem Tod seiner jüdischen Frau im Jahre 1945 beging Helberger Selbstmord.

Sein Ehrengrab befindet sich auf dem Friedhof Heerstraße in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Seine Werke werden insbesondere im skandinavischen Raum, in den Niederlanden und in spezialisierten Galerien in Deutschland ausgestellt und gehandelt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Helberger — Alfred Hermann Helberger (* 23. Mai 1871 in Eberstadt; † 31. Januar 1946 in Berlin) war ein deutscher Maler. Nach seinen Studien in Frankfurt am Main und Karlsruhe (Schüler von Gustav Schönleber) ließ er sich 1894 in Berlin nieder, wo er in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Charlottenburger Waldfriedhof — Engel auf dem Friedhof Heerstraße Der landeseigene Friedhof Heerstraße, auch Waldfriedhof Heerstraße genannt, liegt im Berliner Ortsteil Westend des Bezirks Charlottenburg Wilmersdorf. Der Park und Waldfriedhof ist 149.650 m² groß und gilt als… …   Deutsch Wikipedia

  • Waldfriedhof Heerstraße — Engel auf dem Friedhof Heerstraße Der landeseigene Friedhof Heerstraße, auch Waldfriedhof Heerstraße genannt, liegt im Berliner Ortsteil Westend des Bezirks Charlottenburg Wilmersdorf. Der Park und Waldfriedhof ist 149.650 m² groß und gilt als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Malern/H — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Circus Schumann — Das Schumanntheater um 1905 Das Albert Schumann Theater, allgemein auch Schumanntheater oder Circus Schumann genannt, war ein Theater und Varieté gegenüber dem Hauptbahnhof in Frankfurt am Main. Es wurde 1905 erbaut und 1944 durch Bomben bis auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hek–Hel — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schumann-Theater — Das Schumanntheater um 1905 Das Albert Schumann Theater, allgemein auch Schumanntheater oder Circus Schumann genannt, war ein Theater und Varieté gegenüber dem Hauptbahnhof in Frankfurt am Main. Es wurde 1905 erbaut und 1944 durch Bomben bis auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Schumanntheater — Das Schumanntheater um 1905 Das Albert Schumann Theater, allgemein auch Schumanntheater oder Circus Schumann genannt, war ein Theater und Varieté gegenüber dem Hauptbahnhof in Frankfurt am Main. Es wurde 1905 erbaut und 1944 durch Bomben bis auf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”