Alfred Hübler

Alfred W. Hübler (* 16. Mai 1957 in München) ist ein deutscher Physiker, der sich experimentell und theoretisch mit der Physik komplexer Systeme und chaotischer Dynamik beschäftigt. Er ist verheiratet und hat sechs Töchter.

Hübler studierte an der TU München Physik. Während eines Aufenthaltes 1981 bei Hermann Haken in Stuttgart lernte er das Gebiet der Synergetik kennen. Zurück an der TU München gründete er bei am Lehrstuhl E13 bei Edgar Lüscher mit finanzieller Unterstützung von MBB und MAN eine Forschungsgruppe, die auf über 100 Mitglieder anwuchs. 1987 promovierte er (Beschreibung und Steuerung nichtlinearer Systeme). Nach einem weiteren Jahr bei Haken ging er 1989 an die University of Illinois und leitet seitdem dort das Center for Complex Systems Research. Seit 2004 ist er Chefeditor der Zeitschrift Complexity.

Seine herausragenden Leistungen sind vor allem die Erweiterung des Resonanzbegriffs auf nichtlineare Systeme, wodurch sich Möglichkeiten zur Steuerung und Spektroskopie chaotischer Systeme ergeben[1], und die Entwicklung vieler Experimente im Bereich Chaos und Strukturbildung[2].

Methodisch bedeutsam ist sein interdisziplinärer Ansatz: Sowohl die Kopplung von theoretischer und experimenteller Physik als auch die Einbeziehung von Wissenschaftlern anderer Bereiche. Auch die vertikale Verteilung der Forscher seiner Gruppe ist außergewöhnlich; das Spektrum reicht von Schülern, die ihr Facharbeitsthema bei ihm fanden, bis zu berühmten Senioren der Naturwissenschaft, die zu Gast kamen und kommen.

Weblinks

Verweise

  1. A. Hübler, Modeling and Control of Complex Systems: Paradigms and Applications, in Modeling Complex Phenomena, L. Lam, A. Naroditsky(Eds.), Springer, New York, pp.5-65 (1992)
  2. H.-C.Schulz, S.Hilgenfeldt: Experimente zum Chaos, Spektrum der Wissenschaft, Januar 1994

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hübler — ist der Familienname folgender Personen: Alfred Hübler (* 1957), deutscher Physiker Anna Hübler (Politikerin) (1876–1923), deutsche Sozialdemokratin und Abgeordnete der Weimarer Nationalversammlung Anna Hübler (1885–1976), deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Beierle — (* 4. Juni 1885 in Berlin; † 16. März 1950 in Berlin) war ein deutscher Theater und Filmschauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmographie 3 Quellen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Berger (Eiskunstläufer) — Alfred Berger Nation Osterreich  Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Berger (patineur artistique) — Pour les articles homonymes, voir Alfred Berger. Alfred Berger Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Anna Hübler — avec Heinrich Burger aux Jeux olympiques de 1908 Biographie Nationalité Allemande …   Wikipédia en Français

  • Anna Hübler — Anna Hübler …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hub — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Chaos-Theorie — Die Chaosforschung (auch: Theorie komplexer Systeme oder Komplexitätstheorie) ist ein Teilgebiet der Mathematik und Physik und befasst sich im Wesentlichen mit Systemen, deren Dynamik unter bestimmten Bedingungen empfindlich von den… …   Deutsch Wikipedia

  • Chaos Theorie — Die Chaosforschung (auch: Theorie komplexer Systeme oder Komplexitätstheorie) ist ein Teilgebiet der Mathematik und Physik und befasst sich im Wesentlichen mit Systemen, deren Dynamik unter bestimmten Bedingungen empfindlich von den… …   Deutsch Wikipedia

  • Chaosphysik — Die Chaosforschung (auch: Theorie komplexer Systeme oder Komplexitätstheorie) ist ein Teilgebiet der Mathematik und Physik und befasst sich im Wesentlichen mit Systemen, deren Dynamik unter bestimmten Bedingungen empfindlich von den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”