Algorithmische Spieltheorie

Die Algorithmische Spieltheorie ist eine Wissenschaft an der Schnittstelle zwischen Informatik, Spieltheorie und Volkswirtschaftslehre. Sie befasst sich sowohl mit dem Entwurf effizienter Algorithmen zum Auffinden von Gewinnstrategien als auch der Analyse der Komplexität von Spielen.

Die grundlegenden Arbeiten zur Algorithmischen Spieltheorie stammen aus dem Jahr 1999.

Literatur

  • Noam Nisan, Tim Roughgarden, Eva Tardos, Vijay Vazirani: Algorithmic Game Theory. Cambridge University Press, 2007, ISBN 9780521872829 (Online: PDF)
  • Jürgen Steimle: Algorithmic Mechanism Design: Eine Einführung. Springer, 2008, ISBN 978-3-540-76401-4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spieltheorie — In der Spieltheorie werden Entscheidungssituationen modelliert, in denen sich mehrere Beteiligte gegenseitig beeinflussen. Die Spieltheorie versucht dabei unter anderem, das rationale Entscheidungsverhalten in sozialen Konfliktsituationen… …   Deutsch Wikipedia

  • Éva Tardos — (* 1957) ist eine ungarische Mathematikerin und Informatikerin. Tardos studierte an der Loránd Eötvös Universität in Budapest, wo sie 1981 ihr Diplom machte und 1984 promoviert wurde. Danach war sie als Humboldt Stipendiatin an der Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Teilgebiet der Mathematik — Dieser Artikel ergänzt den Hauptartikel Mathematik und die Portalseite Mathematik. Er dient dazu, einen Überblick über die Teilgebiete der Mathematik zu geben (siehe auch Höhere Mathematik). Ein Charakteristikum der Mathematik ist der enge… …   Deutsch Wikipedia

  • Theoretische informatik — Mindmap zu einem Teilbereich der Theoretischen Informatik Die Theoretische Informatik beschäftigt sich mit der Abstraktion, Modellbildung und grundlegenden Fragestellungen, die mit der Struktur, Verarbeitung, Übertragung und Wiedergabe von… …   Deutsch Wikipedia

  • Zweig der Mathematik — Dieser Artikel ergänzt den Hauptartikel Mathematik und die Portalseite Mathematik. Er dient dazu, einen Überblick über die Teilgebiete der Mathematik zu geben (siehe auch Höhere Mathematik). Ein Charakteristikum der Mathematik ist der enge… …   Deutsch Wikipedia

  • Spiel — Brueghel: Die Kinderspiele, 1560 …   Deutsch Wikipedia

  • Computermusik — ist Musik, zu deren Entstehung die Verwendung von Computersystemen notwendig oder wesentlich ist. Der Begriff der elektronischen Musik bezieht sich dagegen allgemeiner auf die elektronische Erzeugung der Klangsignale. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Ido (Spiel) — Ido Daten zum Spiel Autor Bernhard Weber Grafik Franz Vohwinkel Verlag Goldsieber, Rio Grande Games …   Deutsch Wikipedia

  • Teilgebiete der Mathematik — Dieser Artikel ergänzt den Hauptartikel Mathematik und die Portalseite Mathematik. Er dient dazu, einen Überblick über die Teilgebiete der Mathematik zu geben (siehe auch Höhere Mathematik). Ein Charakteristikum der Mathematik ist der enge… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”