Hafenschleppbahn Altona
Hafenschleppbahn Altona
Streckenlänge: 1 km
Stromsystem: 550 Volt =
Legende
BSicon .svgBSicon uexKDSa.svg
0,6 Elbberg
BSicon uexSTRrg.svgBSicon uexABZlg.svg
0,2 Verzweigung
BSicon uexABZlf.svgBSicon uexSTR.svg
Depot
BSicon uexKDSe.svgBSicon uexSTR.svg
0,6 Kaistraße
BSicon .svgBSicon uexKDSe.svg
0,0 Rathaus Altona

Die Hafenschleppbahn Altona, auch Altonaer Schleppbahn genannt, war ein Oberleitungslastkraftwagen-Betrieb – damals noch gleislose Bahn genannt – im heutigen Hamburger Stadtteil Altona.

Die Anlage wurde am 2. Januar 1911 eröffnet, sie diente dazu, den Pferdefuhrwerken die Überwindung der steilen Straßen im Hafenbereich zu erleichtern beziehungsweise überhaupt zu ermöglichen. Hierzu standen mehrere Traktor-ähnliche elektrische Zugmaschinen zur Verfügung. Erbaut und betrieben wurde die Bahn nach dem sogenannten System Schiemann, entwickelt vom sächsischen Unternehmen Gesellschaft für gleislose Bahnen Max Schiemann & Co. aus Wurzen.

Betreibergesellschaft war zunächst die Gleislose Bahnbetriebe GmbH, ab 1922 die Stadt Altona – beziehungsweise ab 1938 die Stadt Hamburg – selbst. 1949 wurde die Bahn schließlich eingestellt, durch das Aufkommen des Lastkraftwagens hatte die Schleppbahn an Bedeutung verloren. Dennoch bestand sie damit deutlich länger als alle anderen Oberleitungsbus- und Oberleitungslastkraftwagen-Anlagen, die vor dem Ersten Weltkrieg eingerichtet wurden. Ab dem 23. Oktober 1928, an diesem Tag erfolgte die Einstellung der Industriebahn Wurzen, war sie zudem der einzige Oberleitungslastkraftwagen-Betrieb Deutschlands.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altona/Elbe — Hamburg Altona Bezirk von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Altona (Holstein) — Hamburg Altona Bezirk von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Hamburg-Altona — Hamburg Altona Bezirk von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte von Altona — Hamburg Altona Bezirk von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg-Altona — Bezirk von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Altona — Bezirk Altona …   Deutsch Wikipedia

  • Altonaer Geschichte — Hamburg Altona Bezirk von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Gesellschaft für gleislose Bahnen Max Schiemann & Co. — Die Gesellschaft für gleislose Bahnen Max Schiemann Co. war ein Unternehmen für den Bau und Betrieb von Oberleitungsbus Anlagen, sie wurden in den Anfangsjahren dieser Technik noch als gleislose Bahnen bezeichnet. Die Firma hatte ihren Sitz in… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Schiemann & Co. — Die Gesellschaft für gleislose Bahnen Max Schiemann Co. war ein Unternehmen für den Bau und Betrieb von Oberleitungsbus Anlagen, sie wurden in den Anfangsjahren dieser Technik noch als gleislose Bahnen bezeichnet. Die Firma hatte ihren Sitz in… …   Deutsch Wikipedia

  • Gleislose Bahn Blankenese–Marienhöhe — Blankenese–Marienhöhe Auf der heutigen Anne Frank Straße: Wagen 2 fährt in Richtung Bahnhof Streckenlänge: ca. 3 km Stromsystem: 440 V = Maximale Neigung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”