Allgemeine Geologie

Die allgemeine Geologie umfasst die phänomenologischen und theoretischen Aspekte der Geologie. Sie wird insbesondere abgegrenzt von der Angewandten und der Historischen Geologie, teilweise auch von der Geologischen Landesaufnahme (geologische Karten und ihre Herstellung).

Inhaltsverzeichnis

Die wichtigsten Forschungsthemen der Allgemeinen Geologie

Endogene und exogene Kräfte

Die Kräfte bzw. Prozesse werden ihrer Ursache nach in exogene (an der Erdoberfläche) und in endogene Kräfte (im Erdinneren) unterschieden.

Während die kleinräumigen Analysen eher Thema der geologischen Landesaufnahme (Exkursionen, geolog. Karten) bzw. der Angewandten Geologie (Naturgefahren, Exploration von Rohstoffen, Grundlagen für das Bauwesen) sind, sind großräumige Untersuchungen vorwiegend die Aufgabe der Allgemeinen Geologie. Typisch hierfür ist die Forschung zum Kreislauf der Gesteine und der Prozesse, die ihn antreiben - siehe auch Plattentektonik. Hier besteht eine enge Kooperation zur Geophysik und Geodäsie.

Etwas kleinräumiger (detaillierter) arbeitet der allgemeine Geologe z. B. bei der Erforschung der Erosion und der Sedimentation, die er traditionell folgendermaßen klassifiziert:

  • physikalische Ursachen (Wasser, Eis, Wind, Bergstürze) und die zugehörigen Prozesse der Ablagerung (Schutthalden, Schotter, Sand, Ton usw. und deren spätere Verfestigung (Diagenese)), ferner
  • chemische Ursachen wie Verwitterung und Ausfällung (z.B. Salze, Bergmilch, Gips, Kalke)
  • biogene Sedimente (v.a. viele Arten von Kalkstein). Hier besteht ein enger Zusammenhang zur Bodenkunde.

Andere wichtige Forschungsthemen sind u.a. die großräumige Metamorphose und Tektonik (siehe auch Plattentektonik und Gebirgsbildung) und der Vulkanismus bzw. die Bildung von Plutoniten (Granit etc.). Wesentlich zum Verständnis der Landformen und ihrer Entstehung ist auch die Quartärgeologie (geologisch-sedimentologische Folgen der Eiszeiten) und die Bruchtektonik, die beide zur Ausbildung vieler flacher, dicht bewohnter Lebensräume unseres Planeten führen (Flachländer, tektonische und Sedimentbecken).

Während bis etwa 1970 die Geologen die bei all diesen Vorgängen auftretenden Verschiebungen und Kräfte eher beschreibend-qualitativ untersucht haben, bringt nun seit einigen Jahrzehnten die Numerische Geologie auch physikalisch-mathematisch strenger modellierte Untersuchungen in die Erdwissenschaften ein. Schwierige Fragen dabei sind u.a. die Modellierung der physikalischen Kräfte, was sich angesichts der Vielfalt von Gesteinen, ihrer mechanisch-chemischen Eigenschaften und ihrer Lagerungsverhältnisse oft zur Sisyphusarbeit auswächst.

Als langfristiges Ziel der Allgemeinen Geologie kann neben der umfassenden Beschreibung des Erdkörpers - in Kooperation mit Geophysik und Geologie - gelten, die Bewegungen und Kräfte der innerlich „lebendigen Erde“ nicht nur zu beobachten und zu interpretieren, sondern auch physikalisch zu beschreiben und Voraussagen treffen zu können.

Siehe auch

Literatur

  • F. Press und R. Siever: Allgemeine Geologie. Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg-Berlin-Oxford, 1995

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • allgemeine Geologie — allgemeine Geologie,   Wissenschaft, die sich mit Bildung und Umbildung der Gesteine und der Erdkruste aufgrund geologischer Kräfte befasst (Geologie) …   Universal-Lexikon

  • Geologie — Geologie. Im Laufe ihrer Entwicklung hat sich die Geologie diejenigen Forschungen zu eigen gemacht, die sich auf den Bau und die Ausgestaltung des festen Teiles der Erde und der in ihm vorgehenden Veränderungen erstrecken. Sie bedient sich der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Geologie — Die Geologie (griechisch: γῆ [ɡɛː] „Erde“ und λόγος [ˈlɔɡɔs] „Lehre“) ist die Wissenschaft vom Aufbau, von der Zusammensetzung und Struktur der Erde, ihren physikalischen Eigenschaften und ihrer Entwicklungsgeschichte, sowie der Prozesse, die sie …   Deutsch Wikipedia

  • Geologie — (griech.), die Wissenschaft von dem Bau und der Entwickelungsgeschichte der Erde, stellt sich die Aufgabe: 1) den jetzigen Zustand der Erde nach Form, Größe, Zusammensetzung und Struktur zu untersuchen (physische G. oder Geognosie im engern… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Allgemeine Geographie — Physische Weltkarte Forschungsgegenstand der Geographie: Die Erde Die Geographie (griechisch γεωγραφία geographia) oder Erdkunde ist die Wissenschaft, die sich mit …   Deutsch Wikipedia

  • Geologie — Wissenschaft vom Aufbau der Erde * * * Geo|lo|gie [geolo gi:], die; : Wissenschaft von der Entstehung, Entwicklung und Veränderung der Erde und der sie bewohnenden Lebewesen in erdgeschichtlicher Zeit: er hat Geologie studiert. * * * Geo|lo|gie… …   Universal-Lexikon

  • Geologie des Pfälzerwaldes — p1dep2p5 Geologie des Pfälzerwaldes Felsenriff im Buntsandsteingebirge – der Jungfernsprung bei Dahn Höchster Gipfel …   Deutsch Wikipedia

  • Geologie des Merkur — Merkur   Merkur in natürlichen Farben, beim Anflug der Raumsonde Mariner 10 …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeine Litauische Enzyklopädie — Visuotinė lietuvių enciklopedija (VLE) ist die derzeit im Entstehen begriffene litauische Generalenzyklopädie, herausgegeben von Mokslo ir enciklopedijų leidykla (deutsch: Wissenschafts und Enzyklopädie Verlags Institut). Die Enzyklopädie ist die …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeine Geographie II — 1 33 Geologie 1 die Lagerung der Sedimentgesteine n 2 das Streichen 3 das Fallen (die Fallrichtung) 4 20 die Gebirgsbewegungen f 4 11 das Bruchschollengebirge 4 die Verwerfung (der Bruch) 5 die Verwerfungslinie 6 die Sprunghöhe 7 die… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”