AlliiertenMuseum
AlliiertenMuseum in der Clayallee 135

Das AlliiertenMuseum ist ein Museum in Berlin. Es dokumentiert das Engagement und die Rolle der West-Alliierten in Deutschland und Berlin in der Zeit von 1945 bis 1994 und den Beitrag der westlichen Alliierten zur Freiheit Berlins.

Inhaltsverzeichnis

Standort Amerikanischer Sektor

Das Museum befindet sich im Bezirk Steglitz-Zehlendorf, Ortsteil Dahlem des alten Amerikanischen Sektors von Berlin und ist im früheren US-Kino Outpost und der ehemaligen Nicholson-Bibliothek in der Clayallee 135 gegenüber der Straße Auf dem Grat untergebracht. Der Eintritt ist kostenlos.

Die Alliierten

Zu den Westalliierten (bzw. „Westmächten“) zählten die Siegermächte USA, Großbritannien und Frankreich, die im Ost-West-Konflikt gegen die Sowjetunion standen. Das Museum zeigt somit einen wesentlichen Teil der politischen und militärischen Geschichte des Kalten Krieges, der Zeitperiode zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Beginn der 1990er-Jahre.

Outpost Theater: Sieg bis Luftbrücke

Im ehemaligen Kino werden Landkarten von Berlin mit der geplanten Sektorenaufteilung, Bilder des Einmarsches in Berlin, Uniformen, erste Berliner Tageszeitungen, Entnazifizierung, Logistik und Opfer der britisch-amerikanischen Luftbrücke gezeigt. [1]

Freigelände: Flugzeug und Wachturm

Transportflugzeug der Berliner Luftbrücke
Kontrollhäuschen vom Checkpoint Charlie

Im Freigelände werden die größeren Objekte, z. B. ein britisches Transportflugzeug vom Typ Handley Page Hastings, der Eisenbahnwaggon eines französischen Militärzuges, das Wachhäuschen vom Kontrollpunkt Checkpoint Charlie sowie ein Grenzkontrollturm der DDR ausgestellt.

Nicholson-Gedenkbibliothek: Sonderstatus Berlin

Hier wird auf den Fall der Mauer, die Beurteilung der politischen Lage durch die westlichen Alliierten und auf den Beitrag der Amerikaner, Briten und Franzosen für die Freiheit Berlins eingegangen. Auch die Wechselausstellungen zu thematischen Schwerpunkten mit aktuellem Bezug werden dort gezeigt.

Träger

Das AlliiertenMuseum hat die Rechtsform eines gemeinnützigen Vereins, seine Mitglieder sind die Bundesrepublik Deutschland, das Land Berlin, außerdem Frankreich, Großbritannien und die USA, sowie das Deutsche Historische Museum Berlin und das Institut für Zeitgeschichte München. Das Museum verfügt über einen Jahresetat von einer Million Euro.

Skulptur Fall der Mauer

Veryl Goodnight: The Day the Wall Came Down (auf deutsch: Der Tag, an dem die Mauer fiel) in der Clayallee, Berlin-Zehlendorf beim AlliiertenMuseum

In der Nähe des AlliiertenMuseums an der Clayallee erinnert eine Skulptur der Amerikanerin Veryl Goodnight an das epochale Ereignis, dass die Mauer fiel. Fünf wilde Pferde springen über die Mauerreste, die am Boden liegen.

Einzelnachweise

  1. Alliierten Museum (Hrsg.): Wegweiser durch Ausstellung und Freigelände. Faltblatt in deutsch von vermutlich 2011.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: AlliiertenMuseum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
52.45583333333313.2725

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alliiertenmuseum — in der Clayallee 135 Transportflugzeug der Berliner Luftbrücke Das AlliiertenMuseum ist ein Museum in …   Deutsch Wikipedia

  • Alliierten-Museum — AlliiertenMuseum in der Clayallee 135 Transportflugzeug der Berliner Luftbrücke Das AlliiertenMuseum ist ein Museum in …   Deutsch Wikipedia

  • Dahlem-Dorf — Dahlem Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Wissenschaftsstandort Dahlem — Dahlem Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Tunnel — Sowjetischer Offizier im Spionagetunnel Die Operation Gold (bei den Briten auch als Operation Stopwatch bezeichnet) war eine gemeinsame Spionageaktion, die vom amerikanischen CIA und dem britischen Secret Intelligence Service durchgeführt wurde,… …   Deutsch Wikipedia

  • Handley-Page Hastings — H.P. Hastings, Exponat vor dem AlliiertenMuseum in Berlin Die Handley Page H.P.67 Hastings ist ein Fracht und Truppentransporter. Das von der …   Deutsch Wikipedia

  • Operation Stopwatch — Sowjetischer Offizier im Spionagetunnel Die Operation Gold (bei den Briten auch als Operation Stopwatch bezeichnet) war eine gemeinsame Spionageaktion, die vom amerikanischen CIA und dem britischen Secret Intelligence Service durchgeführt wurde,… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin Wall — For the chess opening variation, sometimes known as Berlin Wall, see Berlin Defence. View from the West Berlin side of graffiti art on the wall in 1986. The wall s infa …   Wikipedia

  • Checkpoint Charlie — A view of Checkpoint Charlie in 1963, from the American sector Checkpoint Charlie (or Checkpoint C ) was the name given by the Western Allies to the best known Berlin Wall crossing point between East Berlin and West Berlin during the Cold War.… …   Wikipedia

  • Handley Page Hastings — infobox Aircraft name = Hastings type = transport manufacturer = Handley Page caption = Hastings TG582, Christmas Island August 1956 designer = first flight = May 7 1946 introduced = September 1948 retired = 1977 (RAF) status = primary user = RAF …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”