Alte Oldenburger
ALTE OLDENBURGER
Alte Oldenburger logo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft


Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit

Gründung 1927
Sitz Vechta

Leitung

  • Georg Hake (Vorsitzender)
  • Dr. Ulrich Knemeyer
  • Andreas Dienst
Mitarbeiter 170 (2009)
Branche Versicherungswesen
Produkte Private Krankenversicherungen
Website www.alte-oldenburger.de

Die Alte Oldenburger Krankenversicherung AG ist eine Private Krankenversicherung mit Sitz in Vechta. Das Unternehmen bietet Private Krankenversicherungen, die Pflegepflichtversicherung und private Zusatzversicherungen an und beschäftigt ca. 170 Mitarbeiter.[1] Daneben besteht noch der Alte Oldenburger Krankenversicherung von 1927 V.V.a.G., dessen Bestand mit Ausnahme der Auslandsreisekrankenversicherung im Jahr 2007 auf die Aktiengesellschaft übertragen wurde. Die Alte Oldenburger Krankenversicherung AG arbeitet (wie auch die zu den VGH-Versicherungen gehörende Provinzial Krankenversicherung Hannover AG) unter dem Dach der Alte Oldenburger Beteiligungsgesellschaft AG. Aktionäre der Alte Oldenburger Beteiligungsgesellschaft AG sind mit 60 % die zu den VGH-Versicherungen gehörende Landschaftliche Brandkasse Hannover, mit 35 % der Alte Oldenburger Krankenversicherung von 1927 V.V.a.G. und mit 5% die Landessparkasse zu Oldenburg.

Amtierender Vorstandsvorsitzender ist Herr Georg Hake[2].

Geschichte[3]

1927 wurde sie als Krankenkasse mit der Zielgruppe von sozial Benachteiligten in den landwirtschaftlichen Kleinbetrieben des Oldenburger Münsterlandes gegründet. 9 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs besaß das Unternehmen keine umfangreichen finanziellen Mittel. In der Anfangszeit von 1927 bis 1930 konnte man für einen vierteljährlichen Betrag von 13,50 Reichsmark noch eine 10-köpfige Familie versichern.

1930 bis 1933 folgte die verwaltungstechnische Selbständigkeit, außerdem wuchs die Zahl der Versicherten durch die Öffnung für Nichtmitglieder des Verbandes der landwirtschaftlichen Kleinbetriebe. Die erste Rückversicherung wurde 1933, in den wirtschaftlich schweren Zeiten des Dritten Reichs angeboten. 1935 erging ein Verbot der Zulassung als e.V., woraufhin die Eintragung als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit folgte.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs fanden mit der Währungsreform 1948 viele Krankenversicherungen einen neuen Anfang - so auch die Alte Oldenburger. Mit dem Strukturwandel in der Landwirtschaft von 1949 bis 1960 wechselten viele Landwirte in lohnabhängige Berufe, die Mitgliederzahl sank.

1972 wurde dann das Gesetz über die Krankenversicherung der Landwirte verabschiedet: die Landwirte wurden pflichtversichert, und die Mitgliederzahl in der Alte Oldenburger sank um rund 50%. Im selben Jahr entschloss man sich, moderne Prozenttarife einzuführen und sich somit für sämtliche Zielgruppen zu öffnen. Mit der Wiedervereinigung Deutschlands 1989 konnte die Versicherung das Geschäftsgebiet auch auf die neuen Bundesländer ausdehnen. 1996 erfolgte dann noch eine Namensänderung in "Alte Oldenburger Krankenversicherung", als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit.

2007 wurde eine gemeinsame Krankenversicherungsgruppe mit der zu den VGH Versicherungen gehörenden Provinzial Krankenversicherung Hannover mit Sitz in Vechta gebildet.[4]

Quellen

  1. Geschäftsbericht der ALTE OLDENBURGER (2008)
  2. Pressemitteilung: Vorstandswechsel in der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungsgruppe (2009)
  3. Historie der ALTE OLDENBURGER: Anfangs war’s die Bäuerliche
  4. Pressemitteilung: Weichen für die Zukunft sind gestellt: ALTE OLDENBURGER und Provinzial Krankenversicherung Hannover bauen Standort in Vechta aus (2007)

Weblinks

52.7346805555568.2753

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oldenburger Schloss — Oldenburger Schloss, Westflügel Der Festsaal Das Schloss Oldenburg ist die ehemalige Residenz der Grafen (bis 1667), der Herzöge (ab 1785) und (ab 1815) der Großherzöge von Oldenburg in …   Deutsch Wikipedia

  • Oldenburger Hundehütte — Die Oldenburger Hundehütte, auch Oldenburger Giebelhaus genannt, bezeichnet einen Architekturstil im Hausbau, der zwischen etwa 1875 und 1920 bevorzugt in Oldenburg i. O. umgesetzt wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Architektur Merkmale 2 Grundformen… …   Deutsch Wikipedia

  • Oldenburger Wall — Der Oldenburger Wall (Nordseite) Die Innenfläche des Oldenburger Walls …   Deutsch Wikipedia

  • Oldenburger Land — Das Oldenburger Land ist eine Region und ein Landschaftsverband in Niedersachsen im Bereich der ehemaligen Territorien bzw. Bundesstaaten Grafschaft Oldenburg (bis 1774), Herzogtum Oldenburg (bis 1815), Großherzogtum Oldenburg (bis 1918),… …   Deutsch Wikipedia

  • Oldenburger Baby — Als Oldenburger Baby wurde Tim, ein Kind mit Down Syndrom (Trisomie 21) bekannt. Am 6. Juli 1997 wurde die Schwangerschaft der Mutter in der Städtischen Frauenklinik Oldenburg in der 25. Schwangerschaftswoche abgebrochen, indem die Geburt… …   Deutsch Wikipedia

  • Rute (Einheit) — Halbe preußische Rute am Historischen Rathaus in Münster (da die preußische Rute ein Zwölf Fuß Maß war, war sie de facto einfach ein Klafter) Einheit …   Deutsch Wikipedia

  • Vechta — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landessparkasse zu Oldenburg —   Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) Staat Deutschland Sitz Berliner Platz 1 26123 Oldenburg Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts …   Deutsch Wikipedia

  • VGH Versicherungen — Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts Gründung 1750 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Neuenburger Urwald — Alte Eiche im Zentrum …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”