Alzey-Weinheim
Weinheim
Stadt Alzey
Koordinaten: 49° 45′ N, 8° 7′ O49.7516666666678.1161111111111Koordinaten: 49° 45′ 6″ N, 8° 6′ 58″ O
Eingemeindung: 22. Juni 1972
Postleitzahl: 55232
Vorwahl: 06731
Weinheim (Rheinland-Pfalz)
Weinheim

Lage von Weinheim in Rheinland-Pfalz

Weinheim ist der größte Stadtteil der Stadt Alzey mit über 1.900 Einwohnern, 772 bereits urkundlich erwähnt. Die Landwirtschaft und insbesondere der Weinbau waren schon hoch entwickelt, deshalb ist anzunehmen, dass hier schon viel früher gesiedelt wurde.

Weinheim hat eine evangelische und eine katholische Kirche, alte Mühlen: wie die Neumühle, die Poppenschänke oder die Würzmühle. Heute sind hier vier Gaststätten, drei Bäckereien, ein Metzger, eine Drogerie, eine Apotheke, Banken, Kindergarten, Grundschule, Sporthalle. Das Vereinsleben ist in Weinheim sehr ausgeprägt. Die Rheinhessische Weinkönigin 1999 ist aus Weinheim, des Weiteren hat Weinheim schon sieben Alzeyer Weinköniginnen hervorgebracht, unter anderem die amtierende Alzeyer Weinkönigin Katharina Matheis.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Geologie

Bekannt wurde Weinheim durch die Naturdenkmale „Trift“ und „Zeilstück“ sowie durch das ehemalige Naturdenkmal „Wirtsmühle“. Bei der Sandgewinnung in den ehemaligen Sandgruben kam ein reichhaltiges Spektrum von außergewöhnlich gut erhaltenen Fossilien zu Tage, welche die optimalen Lebensbedingungen vor zirka 30 Millionen Jahren an den subtropischen Küsten der Weinheim-Bucht belegen. Die Schalen von Austern, Samtmuscheln und weiteren Meeresmuscheln und -schnecken, Spuren von Rochen und Rippen einer Seekuh können an der Steilwand der „Trift“ entdeckt werden. Wie bereits seit über 150 Jahren sind die Naturdenkmale „Trift“ und „Zeilstück“ bis zum heutigen Tag Ziele wissenschaftlicher Exkursionen.

Stadtgliederung

Geschichte

Am 22. Juni 1972 wurde die Gemeinde Weinheim in die Kreisstadt Alzey eingegliedert.[1]

Politik

Wappen

Das Schild ist geteilt und unten gespalten. Der goldene Schildeshaupt zeigt eine grüne beblätterte Traube. Unten links in Silber ein schwarzes durchgehendes Kreuz (Deutschordensritter). Unten rechts in Schwarz einen rot-gekrönten und bewehrten goldenen Löwen (Kurpfalz).[2]

In Anordnung der einzelnen Felder wurde hier von der alten Siegelform abgewichen, weil das überschlanke Kreuz im Vergleich zu den beiden anderen teilen zu massiv wirken würde.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Amtliches Gemeindeverzeichnis 2006, Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Seite 168 (PDF)
  2. Wappen des Stadtteils Weinheim. In: alzey.de. Stadt Alzey, abgerufen am 31. Januar 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weinheim (Begriffsklärung) — Weinheim ist der Name folgender Orte: Weinheim, Stadt im Rhein Neckar Kreis, Baden Württemberg Alzey Weinheim, Stadtteil der Kreisstadt Alzey in Rheinland Pfalz Namensteil der Gemeinde Gau Weinheim im Landkreis Alzey Worms in Rheinland Pfalz… …   Deutsch Wikipedia

  • Alzey — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Alzey — Alzey …   Wikipédia en Français

  • Alzey — Alzey, Kreisstadt in der hess. Provinz Rheinhessen, an der Selz, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Worms Bingen und Mainz Wahlheim, 172 m ü. M., hat 2 evangelische und eine kath. Kirche, eine Synagoge, Realschule mit Progymnasium,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alzey-Worms — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Alzey-Schafhausen — Schafhausen Stadt Alzey Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Alzey-Worms — Arrondissement d Alzey Worms Arrondissement d Alzey Worms Landkreis Alzey Worms …   Wikipédia en Français

  • Sparkasse Worms-Alzey-Ried —   Sparkasse Worms Alzey Ried Staat Deutschland Sitz Lutherring 15, 67547 Worms Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts …   Deutsch Wikipedia

  • Gau-Weinheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Alzey — In der Liste der Kulturdenkmäler in Alzey sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Kreisstadt Alzey und deren Stadtteile aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 11. Juni 2010). Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”