Am Großen Bruch
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Am Großen Bruch führt kein Wappen
Am Großen Bruch
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Am Großen Bruch hervorgehoben
52.06666666666711.08333333333399
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Börde
Verbandsgemeinde: Westliche Börde
Höhe: 99 m ü. NN
Fläche: 50,12 km²
Einwohner:

2.321 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 46 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 39393, 39387
Vorwahl: 039401
Kfz-Kennzeichen: BK
Gemeindeschlüssel: 15 0 83 025
Gemeindegliederung: 4 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Marktstraße 7
39397 Gröningen
Webpräsenz: www.vgem-
westlicheboerde.de
Bürgermeister: Dietmar Hobohm (SPD)
Lage der Gemeinde Am Großen Bruch im Landkreis Börde
Oebisfelde-Weferlingen Calvörde Oebisfelde-Weferlingen Altenhausen Oebisfelde-Weferlingen Calvörde Calvörde Oebisfelde-Weferlingen Calvörde Ingersleben Beendorf Bülstringen Oebisfelde-Weferlingen Oebisfelde-Weferlingen Ingersleben Oebisfelde-Weferlingen Calvörde Oebisfelde-Weferlingen Erxleben Hohe Börde Oschersleben (Bode) Angern Calvörde Hohe Börde Flechtingen Hohe Börde Hohe Börde Ingersleben Oebisfelde-Weferlingen Hohe Börde Eilsleben Oschersleben (Bode) Oebisfelde-Weferlingen Oschersleben (Bode) Hohe Börde Hötensleben Eilsleben Hohe Börde Altenhausen Burgstall Angern Oebisfelde-Weferlingen Oebisfelde-Weferlingen Flechtingen Hohe Börde Wanzleben-Börde Hohe Börde Sommersdorf Zielitz Calvörde Wanzleben-Börde Hohe Börde Calvörde Ingersleben Erxleben Loitsche-Heinrichsberg Oebisfelde-Weferlingen Calvörde Hohe Börde Eilsleben Flechtingen Wefensleben Eilsleben Calvörde Wanzleben-Börde Eilsleben Wanzleben-Börde Hötensleben Oebisfelde-Weferlingen Calvörde Oebisfelde-Weferlingen Westheide Wanzleben-Börde Am Großen Bruch Ummendorf Wanzleben-Börde Erxleben Oebisfelde-Weferlingen Altenhausen Wolmirstedt Oebisfelde-Weferlingen Westheide Altenhausen Erxleben Wanzleben-Börde Oebisfelde-Weferlingen Hohe Börde Süplingen Harbke Sommersdorf Oschersleben (Bode) Loitsche-Heinrichsberg Bülstringen Wanzleben-Börde Völpke Burgstall Angern Westheide Oschersleben (Bode) Angern Wanzleben-Börde Rogätz Hohe Börde Hohe Börde Barleben Erxleben Am Großen Bruch Hötensleben Ausleben Burgstall Calvörde Wolmirstedt Kroppenstedt Flechtingen Wanzleben-Börde Burgstall Gröningen Colbitz Niedere Börde Oebisfelde-Weferlingen Sülzetal Oschersleben (Bode) HaldenslebenKarte
Über dieses Bild

Am Großen Bruch ist eine Gemeinde im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt. In der Gemeinde (Ortsteil Hamersleben) befindet sich eine Außenstelle der Verbandsgemeinde Westliche Börde.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Kirche in Hamersleben

Die Gemeinde Am Großen Bruch liegt zwischen der Stadt Oschersleben (Bode) und der niedersächsischen Landesgrenze. Der Name der Gemeinde in der westlichen Magdeburger Börde ist angelehnt an das Tal des Großen Bruches, einer 50 km langen Niederung, die – vom Großen Graben durchzogen – von der Oker im Westen bis zur Bode im Osten reicht. Das nördlich und südlich des Großen Bruches gelegene Gebiet ist durch fruchtbares Hügelland geprägt. Die Auen der Niederung, die früher durch undurchdringliche Sümpfe gekennzeichnet waren, werden heute als Weideland genutzt. Östlich von Neuwegersleben und Neudamm befindet sich ein ca. 10 km² großes Naturschutzgebiet.

Gemeindegliederung

Als Ortsteile der Gemeinde sind ausgewiesen:

Geschichte

Die Gemeinde Am Großen Bruch entstand am 1. Juli 2004 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Gunsleben, Hamersleben (erstmals 1021 urkundlich erwähnt) und Neuwegersleben.[2] Sie wurde am 1. Januar 2010 nochmals neu gegründet, indem sich die Gemeinden Am Großen Bruch und Wulferstedt zu einer neuen Gemeinde Am Großen Bruch zusammenschlossen.[3]

Telegrafenstation Neuwegersleben

Sehenswürdigkeiten

Wirtschaft und Infrastruktur

In der Gemeinde ist eine Agrargenossenschaft ansässig, des Weiteren bestehen einige Handwerksbetriebe (Elektroinstallation, Baugeschäft, Ingenieurbüro). Hamersleben ist Grundschulstandort.

Verkehrsanbindung

Die Ortsteile Hamersleben und Neuwegersleben liegen an der Bundesstraße 245, der Ortsteil Gunsleben etwa 5 km westlich an der parallel verlaufenden Landesstraße von Wackersleben nach Halberstadt. Über Hornhausen führt die B 246 zur ca. 10 km entfernten Stadt Oschersleben (Bode). In Oschersleben befindet sich der nächste Bahnhof (Bahnlinie Magdeburg–Halberstadt). Die Bahnlinie Oschersleben–Gunsleben wurde am 1. Juni 1992 eingestellt und ist in Teilen entwidmet.

Alle vier Ortsteile liegen an der Südroute der Straße der Romanik.

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt – Bevölkerung der Gemeinden nach Landkreisen; Stand: 31. Dez. 2010 (PDF; 231 KB) (Hilfe dazu)
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2004
  3. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010

Weblinks

 Commons: Am Großen Bruch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Am Großen Bruch — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 52 |lat min = 4 lon deg = 11 |lon min = 5 Lageplan = Am Großen Bruch in BK.png Bundesland = Sachsen Anhalt Landkreis = Börde Verwaltungsgemeinschaft= Westliche Börde Höhe = 99 Fläche =… …   Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Am Großen Bruch — In der Liste der Kulturdenkmale in Am Großen Bruch sind alle Kulturdenkmale der Gemeinde Am Großen Bruch im Landkreis Börde in Sachsen Anhalt aufgelistet. Grundlage ist das Denkmalverzeichnis des Landes Sachsen Anhalt, das auf Basis des… …   Deutsch Wikipedia

  • Am Großen Renzeler Moor — 52.5852777777788.74 Koordinaten: 52° 35′ 7″ N, 8° 44′ 24″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Wiesengebiet am Großen Renzeler Moor — 52.5697222222228.7602777777778 Koordinaten: 52° 34′ 11″ N, 8° 45′ 37″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Am Heeder Moor — 52.62758.34 Koordinaten: 52° 37′ 39″ N, 8° 20′ 24″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Bruch — steht für: Bruch (Familienname), ein Familienname Bruch (Bergbau), das unvorhergesehene oder auch das planmäßige Hereinbrechen von Gestein Bruch (Hein), Schauspiel von Christoph Hein Bruch (Käse), dick gelegte gebrochene Milch bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Brūch [1] — Brūch (Mehrzahl gewöhnlich Brücher; altdeutsch bruoch, am Niederrhein Peel und Pell, in Franken Lohr, im nordöstlichen Deutschland Luch, in Thüringen Ried, in Oberbayern Moos), in Niederungen gelegenes Land, das …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bruch [6] — Bruch, 1) Johann Friedrich, prot. Theolog, geb. 13. Dez. 1792 in Pirmasens, gest. 21. Juli 1874 in Straßburg, studierte daselbst, wurde Hauslehrer in Köln und in Paris, 1821 Professor am protestantischen Seminar zu Straßburg, 1831 Prediger an der …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bruch [3] — Bruch, in der Medizin entweder die durch eine plötzliche Gewalt bewirkte Trennung eines Knochens in zwei oder mehrere Teile (Knochen B., Fractūra, s. Knochenbrüche), oder das angeborene oder erworbene widernatürliche Hervortreten eines… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Am Jenseits — Buchdeckel der von Sascha Schneider gestalteten Ausgabe, 1906 Am Jenseits ist Band 25 der „Gesammelten Reiseerzählungen“ von Karl May. Dieses Werk wurde 1899 direkt für die Buchausgabe bei Friedrich Ernst Fehsenfeld geschrieben. Inhaltsve …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”