Intention (Literatur)

Intention (Literatur)

Als Intention eines literarischen Werks bezeichnet man die Absicht, die mit bzw. in dem Werk verfolgt wird. Die Literaturtheorie unterscheidet wesentlich zwischen der intentio auctoris (der dem Verfasser eines Textes unterstellten Absicht) sowie der intentio operis (der Absicht des Textes selbst). Oft wird ferner auch die intentio lectoris, womit die Absicht des jeweiligen Lesers bezeichnet ist, in der Literaturtheorie berücksichtigt.

Die Absicht des Verfassers ist häufig, den Leser auf etwas aufmerksam zu machen, den Leser zu etwas zu bewegen oder etwas zu vermitteln bzw. ihm etwas beizubringen. Oft ist die Absicht auch, Unterhaltung zu schaffen.

Die intentio operis ist die "Aufgabe", die ein Buch hat. Beispielsweise hat ein Schulbuch die Aufgabe weiterzubilden, wohingegen ein Roman die Intention hat, zu unterhalten.

Die Absicht des Lesers kann sehr unterschiedlich sein, wobei diese auch von der intentio operis abhängt. Wenn der Leser ein Schulbuch liest, will er sich in der Regel weiterbilden, liest er einen Roman, will er meist unterhalten werden.

Intentionen

Wie bereits beschrieben können zum Beispiel Romane der Unterhaltung dienen. Darüber hinaus kann der Autor folgende Intentionen gehabt haben:

  • appellativ: Appell an den Leser (zum Beispiel Werbung, mit der Intention den Leser zum Kauf eines Produktes zu Bewegen, oder ein Parteiprogramm einer Partei)
  • informativ: Informationen an den Leser ( = werteneutrale Texte wie zum Beispiel Nachrichten, Presseberichte)
  • expressiv: Expression (Ausdruck) des Autors: Ausdruck, der bei dem Leser bestimmte Gefühle erwecken soll (zum Beispiel Roman, epische Texte)

Literatur

  • Axel Bühler: "Ein Plädoyer für den hermeneutischen Intentionalismus". In: Maria E. Reicher (Hg.): Fiktion, Wahrheit, Wirklichkeit. Philosophische Grundlagen der Literaturtheorie. KunstPhilosophie 8. mentis, Paderborn 2007, 178-198. ISBN 978-3-89785-354-6
  • Lutz Danneberg: "Zum Autorkonstrukt und zu einem methodologischen Konzept der Autorintention". In: Fotis Jannidis/Gerhard Lauer/Matias Martinez/Simone Winko (Hgg.): Rückkehr des Autors. Zur Erneuerung eines umstrittenen Begriffs. Niemeyer, Tübingen 1999, 77-105. ISBN 3-484-35071-7
  • Lutz Danneberg/Hans-Harald Müller: "Der 'intentionale Fehlschluß' – ein Dogma? Systematischer Forschungsbericht zur Kontroverse um eine intentionalistische Konzeption in den Textwissenschaften (Teil I und II)". Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie 14 (1983), 103–137 und 376–411.
  • Jacques Derrida: Die Schrift und die Differenz. Aus dem Französischen von Rodolphe Gasché. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1972. stw 177. 451 S. (ISBN 3-518-57341-1)
  • Jacques Derrida: Grammatologie. Aus dem Französischen von Hans-Jörg Rheinberger und Hanns Zischler. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1983 (Paris, 1967). stw 417. 541 S. (ISBN 3-518-28017-1)
  • Jacques Derrida: Préjuges. Vor dem Gesetz. Aus dem Französischen von Detlef Otto und Axel Witte. Wien: Passagen Verlag 1992 (=Edition Passagen 34)
  • Martin A. Hainz: Intentio scripturae? Zu Offenbarung und Schrift, bei Klopstock sowie in Derridas Kafka-Lektüre. In: TRANS · Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Nr 16/2005

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Intention — Absicht oder lateinisch Intention steht für: Absicht (Recht), eine besondere Form des Vorsatzes, vor allem im Strafrecht Intention (Literatur), die Beweggründe des Autors für seine Tätigkeit (intentio auctoris) oder davon losgelöst der Gehalt des …   Deutsch Wikipedia

  • Literatur — Bekanntgabe des kommenden Literaturnobelpreisträgers Stockholm, 2008 Literatur ist seit dem 19. Jahrhundert der Bereich aller mündlich (etwa durch Versformen und Rhythmus) oder schriftlich fixierten sprachlichen Zeugnisse. Man spricht in diesem… …   Deutsch Wikipedia

  • Literatur des Barock — Als Barockliteratur oder Literatur des Barock wird in heutigen Literaturgeschichten vielfach die literarische Produktion in Europa in dem Zeitraum zwischen etwa 1600 und 1720 bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Problematik des Begriffs 2 Barockes… …   Deutsch Wikipedia

  • Literatur und Kritik — Le magazine littéraire autrichien Literatur und Kritik (Littérature et Critique) fut fondé en avril 1966 par les auteurs Rudolf Henz, Gerhard Fritsch, et Paul Kruntorad comme successeur du magazine Wort in der Zeit (La Parole dans le Temps) qui… …   Wikipédia en Français

  • Hidden intention — Asymmetrische Information (engl. asymmetric information) ist ein wirtschaftswissenschaftlicher Begriff und bezeichnet den Zustand, in dem zwei Vertragsparteien bei Abschluss und/oder Erfüllung eines Vertrags nicht über dieselben Informationen… …   Deutsch Wikipedia

  • jiddische Literatur — jịddische Literatur,   die Literatur in jiddischer Sprache, durchweg in hebräischer Schrift aufgezeichnet.    Ältere jiddische Literatur   Nach äußerst spärlichen Frühzeugnissen setzte die dezimierte Überlieferung mit der auf 1382/83 datierten,… …   Universal-Lexikon

  • deutsche Literatur. — deutsche Literatur.   Der Begriff »deutsche Literatur« umfasst im weitesten Sinne alles in deutscher Sprache Geschriebene; in diesem Sinne wird er jedoch nur für die Frühzeit der deutschen Literaturgeschichte verstanden, in der auch noch… …   Universal-Lexikon

  • amerikanische Literatur — amerikanische Literatur,   die Literatur der USA. Die frühesten literarischen Zeugnisse stehen in der Tradition der europäischen Länder, die an der Entdeckung und Besiedelung Amerikas beteiligt waren. Diese Werke verarbeiten Visionen einer »Neuen …   Universal-Lexikon

  • Aufklärung (Literatur) — Der Literatur der Aufklärung werden allgemein Werke zugeordnet, die zwischen 1720 und 1800 entstanden sind und bewusst oder unbewusst die Ideen des Zeitalters der Aufklärung vertreten. In vielen Sprachen wird für diese Epoche die Metapher des… …   Deutsch Wikipedia

  • erotische Literatur — I erotische Literatur,   Sammelbezeichnung für literarische Werke, in denen die sinnlichen Aspekte der Liebe Hauptthema sind; erotische Literatur ist somit vom weiter gefassten Begriff der Liebesdichtung zu unterscheiden; die Grenze zu den als… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.