Amchitka
Amchitka Island
Harlequin Beach auf Amchitka Island
Harlequin Beach auf Amchitka Island
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Rat Islands (Alëuten)
Geographische Lage 51° 29′ N, 179° 5′ O51.477777777778179.08416666667373Koordinaten: 51° 29′ N, 179° 5′ O
Amchitka Island (Alaska)
Amchitka Island
Länge 68 km
Breite 6 km
Fläche 308,6 km²
Höchste Erhebung 373 m
Einwohner (unbewohnt)
Die Standorte der drei Kernwaffentests
Die Standorte der drei Kernwaffentests

Amchitka ist eine vulkanische, tektonisch instabile Insel im Südwesten Alaskas. Sie gehört zu den Rat Islands, einer Inselgruppe der Alëuten. Amchitka ist etwa 68 km lang und zwischen 3 und 6 km breit. Die Insel weist eine Fläche von 308,6 km² auf und erreicht eine Höhe von 373 m über dem Meer.[1] Sie hat ein maritimes Klima mit vielen Stürmen und einem meistens bewölktem Himmel.

Die Insel, die mehr als 2.500 Jahre von den Unangan bewohnt wurde, wird seit 1832 nicht mehr permanent bewohnt.

Zusammen mit Alaska wurde die Insel 1867 von Russland, das sich in einer prekären finanziellen Situation befand, im Alaska Purchase an die USA verkauft. Im 2. Weltkrieg wurde sie als Flugplatz von der USAAF für die Schlacht um die Aleuten benutzt.

Später wurde die Insel von der United States Atomic Energy Commission als Testplatz für unterirdische Kernwaffen ausgewählt.

Inhaltsverzeichnis

Atomwaffentests auf Amchitka

Auf Amchitka fanden folgende drei Tests statt:

  • 1965: Long Shot, eine 80 Kilotonnen Kernwaffe
  • 1969: Milrow, eine 1 Megatonnen Bombe
  • 6./7. November 1971: Cannikin, eine <5 Megatonnen Wasserstoffbombe, der größte unterirdische Kernwaffentest, den die USA bisher durchgeführt haben.

Heute werden auf Amchitka keine Kernwaffentests mehr durchgeführt, aber die Insel wird auf das Entweichen von radioaktiven Substanzen überwacht.

Amchitka und Greenpeace

Die Tests, besonders der letzte Cannikin in 1.790 m Tiefe, waren umstritten. Umweltschützer befürchteten, dass der Test schwere Erdbeben und Tsunamis auslösen könnte.

Die Vorbereitungen für den dritten Atombombentest auf Amchitka waren einer der Auslöser zur Gründung von Greenpeace. Ende 2009 veröffentlichte Greenpeace aus diesem Grunde ein Album mit dem Titel „Amchitka“.

Weblinks

 Commons: Amchitka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. UNEP Islands (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amchitka — Infobox Military Test Site name=Amchitka Underground Test Site caption=Cannikin warhead being lowered into test shaft map caption=Location of the site type=Nuclear testing range coordinates= coord|51|28|N|179|05|E nearest town= operator= United… …   Wikipedia

  • Amchitka — 51°28′N 179°05′E / 51.467, 179.083 …   Wikipédia en Français

  • Amchitka — geographical name island SW Alaska in the Aleutians at E end of Rat group …   New Collegiate Dictionary

  • Amchitka — /am chit keuh/, n. an island off the coast of SW Alaska, in the W part of the Aleutian Islands: site of U.S. air base during World War II. 40 mi. (64 km) long. * * * …   Universalium

  • Amchitka — Am•chit•ka [[t]æmˈtʃɪt kə[/t]] n. geg an island off the coast of SW Alaska, in the W part of the Aleutian Islands …   From formal English to slang

  • Amchitka — /am chit keuh/, n. an island off the coast of SW Alaska, in the W part of the Aleutian Islands: site of U.S. air base during World War II. 40 mi. (64 km) long …   Useful english dictionary

  • Amchitka Pass — is a strait in Alaska, United States. It is located in the Aleutian Islands, between the Rat Islands group to the west and the Andreanof Islands to the east, at coord|51.76667|N|179.98333|E| …   Wikipedia

  • Amchitka Island — Die Standorte der drei Kernwaffentests Bild aus Film über den Test Long Shot Amchitka ist eine vulkanische, tektonisch instabile Ins …   Deutsch Wikipedia

  • Amchitka Island — Sp Amčitkos salà Ap Amchitka Island L Aleutuose, Žiurkių ss., JAV (Aliaska) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Isla Amchitka — Amchitka Island Vista de satélite de la isla …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”