Amoebozoa
Amoebozoa
Fruchtkörper von Stemonitis axifera

Fruchtkörper von Stemonitis axifera

Systematik
Klassifikation: Lebewesen
Domäne: Eukaryoten (Eucaryota)
ohne Rang: Amoebozoa
Wissenschaftlicher Name
Amoebozoa
Lühe, 1913

Die Amoebozoa sind eine der sechs Gruppen von Eukaryoten, also Lebewesen mit Zellkernen, die es nach der Systematik der Eukaryoten von Adl u. a. 2005 gibt. Zu ihnen gehören ausschließlich einzellige Organismen.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Alle Angehörigen der Amoebozoa sind einzellige Organismen, die sich im Regelfall durch eine amöboide Gestalt und Fortbewegung sowie durch breite, in der Form variable Pseudopodien, so genannte Lobopodien, auszeichnen. Die Zellen können nackt oder, wie bei den Thecamoeben (Thecamoebida), beschalt sein. Die Cristae der Mitochondrien sind meist Tubuli, die häufig verzweigt sind oder in einigen Taxa auch reduziert wurden. Die meisten Arten besitzen nur einen Zellkern, andere können aber zwei oder mehrere haben. Außerdem sind Zysten sowie Zelleinschlüsse wie Parasome und Trichocysten nicht selten und werden als Unterscheidungsmerkmal genutzt. Begeißelte Entwicklungsstadien besitzen im Regelfall nur ein Flagellum.

Besonders innerhalb der Schleimpilze kann es zu großen Aggregationen der Einzelzellen kommen, sodass die entstehenden Objekte mehrzelligen Pilzen ähneln.

Systematik

Adl u.a. gliedern die Amoebozoa in acht Gruppen ohne klassische Rangstufen.

Siehe auch Systematik der Eukaryoten.

Literatur

  • Sina M. Adl, Alastair G. B. Simpson, Mark A. Farmer, Robert A. Andersen, O. Roger Anderson, John A. Barta, Samual S. Bowser, Guy Bragerolle, Robert A. Fensome, Suzanne Fredericq, Timothy Y. James, Sergei Karpov, Paul Kugrens, John Krug, Christopher E. Lane, Louise A. Lewis, Jean Lodge, Denis H. Lynn, David G. Mann, Richard M. McCourt, Leonel Mendoza, Øjvind Moestrup, Sharon E. Mozley-Standridge, Thomas A. Nerad, Carol A. Shearer, Alexey V. Smirnov, Frederick W. Spiegel, Max F. J. R. Taylor: The New Higher Level Classification of Eukaryotes with Emphasis on the Taxonomy of Protists. The Journal of Eukaryotic Microbiology 52 (5), 2005; Seiten 399-451 (Abstract und Volltext)

Weblinks

Amoebozoa bei ZipcodeZoo


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amoebozoa — Chaos carolinense, один из видов Amoebozoa …   Википедия

  • Amoebozoa —   Amoebozoa Rango temporal: Neoproterozoico Reciente …   Wikipedia Español

  • Amoebozoa — Taxobox fossil range = NeoproterozoicDubious|date=March 2008 Recent image width = 240px image caption = Chaos diffluens domain = Eukaryota regnum = Amoebozoa regnum authority = Lühe, 1913 emend. subdivision ranks = Subgroups subdivision =… …   Wikipedia

  • Amoebozoa — Arcella sp …   Wikipédia en Français

  • Amoebozoa (Classification Phylogénétique) — Cette page a pour objet de présenter un arbre phylogénétique des Amoebozoa (ou Amibes), c est à dire un cladogramme mettant en lumière les relations évolutives complexes (relations groupes ancestraux groupes descendants) existant entre les… …   Wikipédia en Français

  • Amoebozoa (classification phylogenetique) — Amoebozoa (classification phylogénétique) Cette page a pour objet de présenter un arbre phylogénétique des Amoebozoa (ou Amibes), c est à dire un cladogramme mettant en lumière les relations évolutives complexes (relations groupes ancestraux… …   Wikipédia en Français

  • Amoebozoa (classification phylogénétique) — Cette page a pour objet de présenter un arbre phylogénétique des Amoebozoa (Amœbozoaires, Amibes), c est à dire un cladogramme mettant en lumière les relations de parenté existant entre leurs différents groupes (ou taxa), telles que les dernières …   Wikipédia en Français

  • Amoebozoaire — Amoebozoa Amoebozoa …   Wikipédia en Français

  • Unikonta — Für die systematische Einteilung der Lebewesen existieren neben und nacheinander verschiedene Vorschläge. Das hier behandelte Taxon entspricht nicht der gegenwärtig in der deutschsprachigen Wikipedia verwendeten Systematik oder ist veraltet …   Deutsch Wikipedia

  • Eukaryote — Eukaryotes Temporal range: Proterozoic – Recent Scientific classification Domain: Eukaryota Whittaker Margulis,1978 Kingdoms …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”