Ampsivarier
Verbreitung germanischer Stämme um 50 n. Chr.

Der Stamm der Ampsivarier (Amsivarier, germanischEms-Männer“, lateinisch: Ansibarii, griechisch: οι Ανσιβαριοί) war ein germanischer Stamm an der Ems im heutigen unteren Emsland, der von Tacitus als südlicher Nachbar der Friesen erwähnt wurde.

Seit der Ankunft des Drusus (12 v. Chr.) waren sie mit Rom verbündet, nahmen aber an dem Aufstand unter Arminius teil (9 n. Chr.), wurden jedoch von Germanicus dafür bestraft. Während der Regierungszeit des Kaisers Nero (nach 59) wurden sie durch die Chauken aus ihren Wohnsitzen vertrieben und durch andere germanische Stämme größtenteils aufgerieben. Um die Mitte des 4. Jahrhunderts scheint der Rest der Ampsivarier den Franken zugehörig gewesen zu sein. Der spätantike Geschichtsschreiber Sulpicius Alexander erwähnt die Ampsivarier im Rahmen von Kampfhandlungen zwischen Römern und Franken Ende des 4. Jahrhunderts.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ampsivarĭer — Ampsivarĭer, german. Volk, s. Amsivarier …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ampsivarier — Ampsivari|er,   Amsivari|er, germanischer Volksstamm an der unteren Ems, der hier seit Drusus wohl unter römischer Oberhoheit lebte. Von den Chauken im 1. Jahrhundert aus ihren Wohnsitzen vertrieben, suchten die Ampsivarier vergebens bei… …   Universal-Lexikon

  • Amsivarier — Verbreitung germanischer Stämme um 50 n. Chr. Der Stamm der Ampsivarier (Amsivarier, germanisch „Ems Männer“) war ein germanischer Stamm an der Ems im heutigen unteren Emsland, der von Tacitus als südlicher Nachbar der Friesen erwähnt wurde. Seit …   Deutsch Wikipedia

  • Angarier — Die Angrivarier (auch Angrevarier, Angarier, Engern) waren ein germanisches Volk, das an der Weser, vornehmlich auf dem rechten Ufer, vom Einfluss der Aller bis zum Steinhuder Meer, wohnte und nördlich an die Chauken, südlich an die Cherusker,… …   Deutsch Wikipedia

  • Angrevarier — Die Angrivarier (auch Angrevarier, Angarier, Engern) waren ein germanisches Volk, das an der Weser, vornehmlich auf dem rechten Ufer, vom Einfluss der Aller bis zum Steinhuder Meer, wohnte und nördlich an die Chauken, südlich an die Cherusker,… …   Deutsch Wikipedia

  • Germanische Stämme — Als Germanen wird eine Anzahl von Stämmen in Mitteleuropa und im südlichen Skandinavien bezeichnet, deren ethnische Identität in der Forschung traditionell über die Sprache bestimmt wird. Kennzeichen sind bestimmte Lautwandel gegenüber der… …   Deutsch Wikipedia

  • Germanische Völker — Als Germanen wird eine Anzahl von Stämmen in Mitteleuropa und im südlichen Skandinavien bezeichnet, deren ethnische Identität in der Forschung traditionell über die Sprache bestimmt wird. Kennzeichen sind bestimmte Lautwandel gegenüber der… …   Deutsch Wikipedia

  • Marcomir — Marcomer war ein fränkischer Heerführer im späten 4. Jahrhundert. Zusammen mit den fränkischen Heerführern Gennobaudes und Sunno führte Marcomer 388 einen erfolgreichen Überfall auf römisches Gebiet am Niederrhein an. Die Franken stießen auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Ostgermanen — Als Germanen wird eine Anzahl von Stämmen in Mitteleuropa und im südlichen Skandinavien bezeichnet, deren ethnische Identität in der Forschung traditionell über die Sprache bestimmt wird. Kennzeichen sind bestimmte Lautwandel gegenüber der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ripuarien — Die Rheinfranken (Kölner Franken, Ripuarische Franken, Ripuarier, Ripuaren; von lateinisch ripa : das Ufer) sind in der klassischen Geschichtsschreibung eine von drei Gruppen der Franken und am Mittelrhein ansässig. Nach der Vereinigung einzelner …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”