Amrita Sher-Gil
Amrita Sher-Gil 1937 in ihrem Studio in Shimla, fotografiert von ihrem Vater Umrao Singh Sher-Gil
Selbstportrait 1935

Amrita Sher-Gil (* 30. Januar 1913 in Budapest; † 5. Dezember 1941 in Lahore) war eine indisch-ungarische Künstlerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ihr Vater Umrao Singh Sher-Gil gehörte der indischen Oberschicht, einer Aristokraten-Familie im Punjab, an und war Fotograf. Ihre Mutter Marie Antoinette Gottesmann, eine Opernsängerin, entstammte einem großbürgerlichen Hause aus Budapest. Dort verbrachte die Malerin die ersten neun Jahre ihres Lebens, bevor die Familie nach dem Ersten Weltkrieg nach Punjab in Nordindien zog. Als das Talent der 16-Jährigen von ihren Eltern erkannt wurde, ging die Familie mit ihr nach Paris, damit sie an der École des Beaux-Arts studieren konnte. Sie lernte die Pariser Bohème und die Alten Meister kennen und schuf eine Reihe erstaunlich vielschichtiger früher Meisterwerke. 1934 kehrte sie, nachdem sie in den französischen Künstlerkreisen bereits integriert war, in die indische Heimat zurück. Amrita Sher-Gil starb sieben Jahre später im Alter von nur 28 Jahren in Lahore, im heutigen Pakistan.

Das Frühwerk von Amrita Sher-Gil setzt sich häufig mit sexueller Identität auseinander (daher wird sie oft mit Frida Kahlo verglichen). Ihr wachsendes Interesse an den indischen Kulturen drückt sich in einer Verbindung eines von den zeitgenössischen europäischen Anvantgardebewegungen geprägten Blicks, mit der kenntnisreichen teilnehmenden Beobachtung der indischen Gesellschaft aus. In ihrer weiteren Arbeit kombiniert sie die Bildgebung der Avantgarde mit älteren Genres, vor allem der Mogulmalerei und der Kunst der Ajanta-Höhlen.

Werke

weitere Werke: Brides Toilet (1937) und Sleep (1933)

Zitat

“I can only paint in india. elsewhere I am not natural, I have no self confidence. europe belongs to picasso, matisse and braque and many others. India belongs only to me.”

Amrita Sher-Gil: 1938

Weblinks

 Commons: Amrita Sher-Gil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amrita Sher-Gil — Infobox Celebrity name = Amrita Sher Gil image size= 200px caption = (1913 1941) birth date = birth date |1913|1|30 birth place = Budapest, Hungary birth name= death date = death date and age|1941|12|5|1913|1|30|mf=y death place = Lahore),… …   Wikipedia

  • Sher — ist der Familienname folgender Personen: Amrita Sher Gil (1913–1941), indische Künstlerin Antony Sher (*1949), britischer Schauspieler, Autor und Maler Jack Sher (1913−1988), US amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent Jean… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Indian women artists — * Amrita Sher Gil * Anita Dube * Anjolie Ela Menon * Anju Dodiya * Anjum Chaturvedi * Anjum Singh * Anupam Sud * Archana Hande * Arpana Caur * Arpita Singh * Bhanu Athaiya * Bharti Kher * B. Prabha * Chameli Ramachandran * Dayanita Singh * Gargi… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • National Gallery of Modern Art — This article is about the institution in India. For other uses, see National Gallery of Modern Art (disambiguation). Three Girls, by Amrita Sher Gil, 1935, now at the National Gallery of Modern Art in New Delhi, where most of her works are… …   Wikipedia

  • List of most expensive Indian artists — This collection groups together the artists of India most valued by auction houses, by critics, and by private collectors. On an average their paintings would sell for over $500,000. This list is not exhaustive as every day[citation needed]… …   Wikipedia

  • ENSBA — Eingang an der Rue Bonaparte Die École nationale supérieure des beaux arts de Paris, kurz ENSBA, in Paris ist die traditionsreichste und berühmteste unter den französischen Hochschulen für Bildende Künste. Sie gilt als eine der besten… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Punjabis — This is a full spectrum list of famous and prominent Punjabi people from the Punjab region of Northern India, Pakistan and the emigrant Punjabi Diaspora worldwide, including in the EU, US, Canada and other places History *Charaka *Panini *Porus… …   Wikipedia

  • Shergill — The Shergill Jatt / Jat Clan is from Punjab, India. Many Shergills also use the surname Gill as they have descended from Gill clan of Jats.The word Sher means lion in Persian. Shergill was one of the sons of Gillpal, he settled in the Zira area… …   Wikipedia

  • List of craters on Mercury — This is a list of named craters on Mercury. Most Mercurian craters are named after famous writers and artists. Craters larger than 250 km in diameter are referred to as basins .[1] Terminology As on the Moon and Mars, sequences of craters… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”