Amt Lohrhaupten

Das Amt Lorhaupten war ein historisches Amt, das zunächst zur Grafschaft Rieneck und später zur Grafschaft Rieneck-Rothenfels gehörte. Ursprünglich war das Gebiet als Zehnt Frammersbach verfasst. Die Funktion des Hauptortes übernahm später Lohrhaupten. Nach dem Tod des letzten Grafen der Linie Rieneck-Rothefels 1333 kam es als Teil des Erbes an dessen Neffen, Ulrich II. von Hanau. Seitdem war es Bestandteil der Grafschaft Hanau, später der Grafschaft Hanau-Münzenberg.

Nach dem Tod des letzten Hanauer Grafen, Johann Reinhard III., fiel das Amt 1736 – zusammen mit der ganzen Grafschaft Hanau-Münzenberg – an die Landgrafschaft Hessen-Kassel, aus der Anfang des 19. Jahrhunderts das Kurfürstentum Hessen wurde. Die Kondominatsgemeinden Rieneck und Schaippach gelangten in napoleonischer Zeit an das Königreich Bayern. Im Kurfürstentum Hessen wurde das restliche Amt Lohrhaupten mit der Verwaltungsreform von 1821 dem neu gebildeten Landkreis Gelnhausen zugeschlagen. 1866 wurde das Kurfürstentum nach dem Deutsch-Österreichischen Krieg von Preußen annektiert und das Gebiet des ehemaligen Amtes Lohrhaupten ist nach dem Zweiten Weltkrieg Bestandteil des Landes Hessens geworden. Mit der hessischen Gebietsreform wurde der ehemalige Landkreis Gelnhausen 1974 dem Main-Kinzig-Kreis zugeschlagen.

Angehörige Gemeinden

1787 gehörten zum Amt Lohrhaupten:

Literatur

  • Ernst J. Zimmermann: Hanau Stadt und Land. 3. Auflage. Hanau 1919, ND 1978.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lohrhaupten (Begriffsklärung) — Lohrhaupten ist ein Ortsteil der Gemeinde Flörsbachtal, siehe Lohrhaupten ein historisches Amt der Grafschaft Rieneck, später der Grafschaft Hanau, siehe Amt Lohrhaupten Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrere …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich II. von Hanau — (* ca. 1280 /1288; † 23. September 1346[1]) war zwischen 1305/1306 und 1346 Herr von Hanau. Inhaltsverzeichnis 1 Kindheit 2 Familie 3 Regierung 3.1 Politische Aktivitäten …   Deutsch Wikipedia

  • Mosborn — Gemeinde Flörsbachtal Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Möße — ist eine Wüstung in der Gemarkung Lohrhaupten, einem Ortsteil der Gemeinde Flörsbachtal, im Main Kinzig Kreis in Hessen. Eine genauere Lage ist nicht bekannt, die historische Angabe lautet: „Im Gericht Bieber Lohrhaupten“. Die älteste erhaltene… …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp Moritz von Hanau-Münzenberg — (* 25. August 1605; † 3. August 1638) folgte seinem Vater in der Grafschaft Hanau Münzenberg im Jahr 1612. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Kindheit und Jugend 3 Familie 4 Regierung …   Deutsch Wikipedia

  • Grafschaft Hanau-Münzenberg — Grafschaft Hanau Münzenberg|Territorium im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation Übersicht Liste der Territorien im Heiligen Römischen Reich Bezeichnung Grafschaft Hanau Münzenberg …   Deutsch Wikipedia

  • Breitenborn (Biebergemünd) — Breitenborn ist Teil des kleinste Ortsteils der Gemeinde Biebergemünd, Breitenborn/Lützel, im Main Kinzig Kreis in Hessen. Inhaltsverzeichnis 1 Lage 2 Geschichte 2.1 Territorialgeschichte 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Lützel (Biebergemünd) — Lützel ist Teil des kleinsten Ortsteils der Gemeinde Biebergemünd, Breitenborn/Lützel, im Main Kinzig Kreis in Hessen. Inhaltsverzeichnis 1 Lage 2 Geschichte 2.1 Territorialgeschichte 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Roßbach (Biebergemünd) — Roßbach Gemeinde Biebergemünd Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bieber (Biebergemünd) — Bieber Gemeinde Biebergemünd Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”