Amtsgericht Friesoythe

Das Großherzoglich Oldenburgische Amtsgericht Friesoythe war ein Amtsgericht in der Stadt Friesoythe. An dem Gericht sprach 1887 bis 1892 der spätere Reichsgerichtsrat Eduard Burlage Recht.

Das Amtsgericht wurde zum 1. Mai 1974 aufgelöst und die Zuständigkeit des Amtsgerichts Cloppenburg auf den ganzen Landkreis Cloppenburg ausgedehnt. Bis 1997 bestand in Friesoythe allerdings noch eine Zweigstelle des Grundbuchamtes des Amtsgerichts Cloppenburg.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Friesoythe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Friesoythe — Friesoythe, Amtsstadt im Großherzogtum Oldenburg, an der schiffbaren Soeste und am Hunte Emskanal, hat eine kath. Kirche, Amtsgericht und (1900) 1580 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Friesoythe — Friesoythe, Amtsstadt in Oldenburg, an der Soeste (Barsseler Tief), (1900) 1580 E., Amtsgericht …   Kleines Konversations-Lexikon

  • AG Friesoythe — Das Großherzoglich Oldenburgische Amtsgericht Friesoythe war ein Amtsgericht in der Stadt Friesoythe. An dem Gericht sprach 1887 bis 1892 der spätere Reichsgerichtsrat Eduard Burlage Recht. Das Amtsgericht wurde zum 1. Mai 1974 aufgelöst und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Pahlbörg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste historischer deutscher Gerichte — Diese Liste historischer deutscher Gerichte stellt die vielgestaltigen Gerichte deutscher Staaten dar. Zunächst werden die für weite Teile Deutschlands oder den jeweiligen Gesamtstaat zuständigen Gerichte (zeitlich gegliedert), dann die Gerichte… …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelisch-Freikirchlicher Friedhof Barßel-Reekenfeld — Der Baptistische Friedhof Barßel Reekenfeld (andere Bezeichnung: Evangelisch Freikirchlicher Friedhof Reekenfeld[1]) , auf dem auch Angehörige anderer freikirchlicher Gemeinden bestattet werden[2], befindet sich in der Trägerschaft der… …   Deutsch Wikipedia

  • Baptistischer Friedhof Barßel-Reekenfeld — Der Baptistische Friedhof Barßel Reekenfeld (andere Bezeichnung: Evangelisch Freikirchlicher Friedhof Reekenfeld[1]), auf dem auch Angehörige anderer freikirchlicher Gemeinden bestattet werden[2], befin …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard Burlage — Heinrich Eduard Burlage (* 25. November 1857 in Huckelrieden bei Löningen; † 19. August 1921 in Berlin) war ein deutscher Politiker des ZENTRUMS. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Kellerhöhe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”